Umsatzsteigerung und Neueinstellungen im Jahr 2018

Das Jahr 2018 brachte für dbi services viele positive Ereignisse mit sich. Mit einem Umsatz von 12,3 Millionen Schweizer Franken verzeichnete das in Delémont ansässige IT-Unternehmen ein Plus von 17 % gegenüber dem Vorjahresergebnis. Um dieses Wachstum zu unterstützen und effizient auf die Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen, hat dbi services eine Niederlassung in Bern eröffnet und die Filialen in Zürich und Nyon in größere Räumlichkeiten verlegt, um neuen Mitarbeitern Platz zu bieten. Um das anhaltende Wachstum effizient zu unterstützen, werden auch Änderungen an der Personalstruktur vorgenommen.

Zweistelliges Wachstum

Das 2010 gegründete Unternehmen mit Sitz in Delémont und Niederlassungen in Basel, Bern, Nyon und Zürich verzeichnet erneut eine Umsatzsteigerung (+17 %). Das Geschäftsergebnis beruht teils auf einem beträchtlichen Zuwachs der Lizenzverkäufe (+41 %), insbesondere in der Romandie, aber auch auf einem Zuwachs bei den verkauften Schulungen (Workshops, +23 %) sowie Service Level Agreements (+21 %). Letztere generieren zwar einen beträchtlichen Anteil der Unternehmenseinnahmen, aber das Consulting bleibt weiterhin die wichtigste Einnahmequelle.


Aus technologischer Perspektive bleibt die Umsatzverteilung stabil. Oracle behauptet sich an der Spitze, aber es ist ein Umsatzanstieg in den Bereichen Middleware und Open Source zu verzeichnen.

Eine neue Niederlassung in Bern und Vergrößerung der Niederlassungen in Zürich und Nyon

Um die Nähe zu seinen Kunden zu gewährleisten und das Potenzial der Region Bern voll auszuschöpfen, hat dbi services eine vierte Niederlassung in der Schweizer Hauptstadt eröffnet (Pressemitteilung vom 4.12.2018). Die ersten Ergebnisse für den Standort werden daher Ende des Geschäftsjahres 2019 vorliegen. Um der wachsenden Nachfrage der Kunden nachzukommen, haben die Niederlassungen in Zürich und Nyon größere Räumlichkeiten bezogen, die Platz für mehr Mitarbeiter bieten sowie für Veranstaltungen und Schulungen für Kunden.

Eine erforderlich gewordene interne Umstrukturierung

Die Eröffnung und Erweiterung von Niederlassungen ist nicht die einzige Antwort von dbi services auf die Vergrößerung seiner Belegschaft. Mit 73 Mitarbeitern (+10 im Vergleich zu Ende 2017) ist es erforderlich, die Personalstruktur zu überdenken und Verantwortlichkeiten neu zu verteilen.

Gérard Wisson wird als Head of Delivery die Leitung der Delivery Managers übernehmen. Parallel dazu wird die Middleware-Abteilung in zwei Teams aufgeteilt. Das erste Team wird für Application & Business Support zuständig sein und von Alain Lacour geleitet. Das zweite Team wird weiterhin von Gérard Wisson geleitet und wird für ECM & Application Integration zuständig sein.

Ein zufriedenes C-Level-Management, das beabsichtigt, den Weg mit unverminderter Kraft fortzusetzen

Die vier C-Managers begrüssen diese positiven Ergebnisse. Gleichwohl unterstreichen sie, den Weg mit unverminderter Kraft fortsetzen zu wollen. Der CEO von dbi services, David Hueber, erklärt: ֦Wir werden uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Das haben wir auch in der Vergangenheit nie getan. Wir werden auch weiterhin die Mitarbeiterbeteiligung fördernde Projekte durchführen, um unsere Mitarbeiter noch mehr in das Leben des Unternehmens einzubinden, und wir werden auch über die Verbesserung der Mitarbeiter-Erfahrung nachdenken. Was die Weiterentwicklung des Unternehmens anbetrifft, hat sich unsere Haltung nicht verändert. Wir konzentrieren unsere Anstrengungen auf die Weiterbildung und das Know-how unserer Mitarbeiter, um unseren Kunden den denkbar besten Service zu erbringen. Es besteht kein Anlass, übermütig zu werden.“

Über dbi services SA

dbi services entwirft, realisiert und betreibt hochmoderne Middleware-Infrastrukturen, damit sich seine Kunden auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. Seine Berater beherrschen die Technologien Oracle, MicrosoftSQL, OpenText und auch Open Source. So kann das Unternehmen maßgeschneiderte und gleichzeitig effiziente Lösungen anbieten. dbi services hat Niederlassungen in Delémont, Zürich, Basel, Nyon und Bern und beschäftigt 70 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Wissen und Kompetenzen sich durch Fortbildungen laufend erweitern. dbi services ist sowohl in der Schweiz, als auch in Frankreich und Deutschland tätig und genießt das Vertrauen von fast 200 klein- und mittelständischen, aber auch multinationalen Unternehmen verschiedenster Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dbi services SA
Rue de la Jeunesse 2
CH2800 Delémont
Telefon: +41 (32) 42296-00
Telefax: +41 (32) 42296-15
http://www.dbi-services.com

Ansprechpartner:
Florence Porret
Head of Marketing & Communication
Telefon: +41 79 927 24 61
Fax: +41 (32) 4229615
E-Mail: florence.porret@dbi-services.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.