rexx systems startet mit „rexxperts – Der HR TALK“ eigenen Podcast

Podcasts gehen ins Ohr und bleiben oft auch mehr hängen als Fernsehsendungen oder Videos. Daher hat sich der Hamburger HR-Softwareanbieter rexx systems dazu entschlossen, einen eigenen rexxperts Podcast zu HR-Themen ins Leben zu rufen, um Mehrwerte für Personaler und Führungskräfte zu schaffen.

Podcasts werden immer beliebter und gehören „zu den großen Gewinnern der aktuellen Ausnahmesituation“, da sie auch immer mehr für die Übermittlung von Informationen genutzt werden, neben den „kleinen Fluchten aus dem Alltag“.

Solche Podcasts haben so wie Vorgelesenes, Hörplatten oder -kassetten aus Kindheitstagen aber auch einen viel wichtigeren Effekt: „Sie gehen ins Ohr und bleiben im Kopf“, könnte man es in Abwandlung eines altbekannten Radio-Werbespots nennen. Das deckt sich auch mit den Beobachtungen des Hamburger HR-Softwarespezialisten rexx systems, der den Aufwärtstrend nutzt, um mit „rexxeperts – Der HR TALK“ (so der Name) einen eigenen Podcast zu starten.


Aus der Praxis für die Praxis

Mit der Online-Stellenbörse finest jobs als weiteres wichtiges Standbein und der Beratung von aktuell rund 2.000 Kunden mit einer HR Software, berichten rexx systems Experten in der Podcast-Serie viel aus 20 Jahren Praxis-Erfahrung und den hunderten erfolgreich umgesetzten Projekten jährlich. Es sind voranging externe Experten & Meinungsbilder aus der Branche geladen, um über neue Trends und Erkenntnisse aus dem Recruiting, HR und Talentmanagement zu referieren.

Die neue Podcast-Serie deckt ein breites Spektrum von HR-Themen wie Recruiting, Personalentwicklung und Talentmanagement sowie den Einsatz von IT-Lösungen bis hin zu KI im Personalwesen ab. Erste Ansprechgruppe für die jeweils etwa 15-minütigen Podcasts sind Personalentscheider und ihre Mitarbeiter in den HR-Abteilungen.

Mehrwerte ergeben sich aber auch für Geschäftsleiter und Vorgesetzte. In den Podcasts werden immer wieder Themen wie neue agile Methoden in der Unternehmens- und Mitarbeiterführung sowie im Teamwork zur Sprache kommen. Diese gelten als Wegbereiter von Digitalisierung und Cloud Computing, ohne die viele Unternehmen nicht mehr zukunftsfähig wären, was in der Zeit der Rückkehr zur Normalität nach Corona immer wichtiger wird. Insofern versteht sich die neue Podcast-Serie von rexx systems auch als Wegweiser für die Zukunft – von HR-Abteilungen wie Unternehmen als Ganzes. 

Inhalte der ersten Folgen sind:

„Stellenausschreibung mal anders formuliert“: Raus aus den Bullet-Point-Aufzählungen und den Superlativen, rein in die Relevanz im Expertengespräch mit Clemens Kemmer von fair placement.

„Zwischen Wissenschaft und Praxis – Personalmanagement aus der Lehre“ mit Alexandra Schmidt, Master-Studentin im Bereich HR-Management an der Universität Hamburg, über HR-Digitalisierung im Mittelstand.

„Softwarelösungen für das Personalwesen“ im Expertendialog zwischen Patrick Greiner, Inhaber und Moderator von Persone Solutions, mit Florian Walzer von rexx systems über das, was gute HR-Software ausmacht.

Der HR Talk ist auf allen rexxperts-Kanälen zu finden und jederzeit abrufbar über:

Die Länder mit den meisten Podcast-Konsumenten sind übrigens Südkorea (58 Prozent) und Spanien (40 Prozent). In Deutschland lag der Anteil der regelmäßigen Podcast-Nutzer laut Statista 2019 immerhin bei über 26 Prozent, Tendenz steigend. HORIZONT spricht sogar von 34 Prozent.

Die rexx systems GmbH mit Sitz in Hamburg ist von dem Wirtschaftsinstitut Wolfgang Witte Ende 2019 gerade erst zu dem Wachstumschampion unter den HR-Softwareanbietern gekürt worden und baut ihr Portfolio ständig aus. Mit finest jobs hat das Unternehmen eine innovative Online-Stellenbörse geschaffen, die von Unternehmen und Bewerbern – oder besser Talenten – sehr rege genutzt wird und auf der sich zu normalen Zeiten jenseits der Corona-Krise tagesaktuell jeweils 30.000 Stellenangebote befinden. Unternehmen können ein gewisses Kontingent der Anzeigen kostenlos einstellen und sich den Talenten gegenüber als Bewerber präsentieren. Denn tatsächlich hat sich das Bewerber-Suchenden-Verhalten mittlerweile umgekehrt.

Über die rexx systems GmbH

rexx systems steht für einfach zu bedienende, hochskalierbare Software für Kunden jeder Größe und Branche, die in über 20 Ländern und in allen gängigen Sprachen eingesetzt wird.

Die Software-Lösungen in den Bereichen Recruiting, Talent Management und Human Resources überzeugen durch herausragende Effizienzsteigerung und zuverlässige Technik. Die rexx Suite sorgt durch Workflows und Vernetzung für die optimale Unterstützung und Zusammenarbeit der HR Abteilung, Manager und Mitarbeiter – ob bei der Durchführung regelmäßiger Tätigkeiten oder der Unterstützung komplexer und individueller Prozesse.

Sie erhalten die Software als Lizenz-Installation auf Ihrem Server oder als praktische Mietlösung – als „Software as a Service“ aus der Cloud.

International

In der Schweiz und Österreich bieten eigene rexx Niederlassungen qualifizierte Vertriebsberatung und Projektbetreuung durch lokale Büros mit erfahrenen Sales Managern und Consultants für die Projektbetreuung.
In anderen Ländern begleiten Teams mit internationaler Erfahrung die Kunden. Die Kundenbetreuung erfolgt dabei wahlweise auf Englisch, Deutsch, in der Konzern- oder in der jeweiligen lokalen Sprache.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

rexx systems GmbH
Süderstrasse 75-79
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 890080-0
Telefax: +49 (40) 890080-120
http://www.rexx-systems.com

Ansprechpartner:
Eva Mickler
Senior Communication Manager
E-Mail: e.mickler@evernine.de
Florian Walzer
Head of sales & marketing
Telefon: +49 (40) 890080-0
E-Mail: florian.walzer@rexx-systems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel