MES-Infotage liefern Antworten auf die Anforderungen von Industrie 4.0

gbo datacomp, ein führender Experte für umfassende MES-Lösungen, bietet produzierenden Unternehmen auch in diesem Jahr mit der gefragten Veranstaltungsreihe „gbo MES specials“ wertvolle Einblicke in praxisorientierte Lösungen, mit denen Unternehmen ihre Produktionsprozesse transparenter und effizienter gestalten. Auf den drei separaten Infotagen geben die MES-Spezialisten von gbo Antworten auf die Fragen, wie sich mittelständische Unternehmen den Weg in die Industrie 4.0 ebnen, wie sie Rüst- und Durchlaufzeiten optimieren und Kapazitätsengpässen frühzeitig entgegenwirken. In gewohnt lockerer Atmosphäre tauschen sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen aus und gewinnen so neue Kenntnisse, um die aktuellen Herausforderungen einer lückenlosen Prozess- und Qualitätsdokumentation zu meistern.

Schnell und flexibel, aber kostenoptimiert produzieren – das wird heute von Fertigungsunternehmen verlangt. Modulare MES-Lösungen, maßgeschneidert auf die Anforderungen der jeweiligen Produktion, sind die Basis für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0. Wie Unternehmen die Fertigung durch eine effiziente Datenerfassung stets „online“ im Blick haben und transparent analysieren, demonstriert gbo datacomp auf den „MES specials“ unter dem Titel:

„MES in der Produktion – Transparenz und Effizienz“


16. Februar 2017, Oldtimerfabrik, Neu-Ulm
6. April 2017, Motorworld, Böblingen
1. Juni 2017, Zugspitze, Garmisch-Partenkirchen

Die gbo-Profis erläutern, wie Unternehmen ihre Fertigung mit einer MES-Lösung planen, wie sie Probleme in der Produktion frühzeitig erkennen und dadurch brachliegende Potenziale nutzen. Die Teilnehmer erfahren, welche Rolle dabei eine horizontale und vertikale Datenintegration spielt und wie diese Integration eine detaillierte Prozessanalyse mittels Kennzahlensystemen nach VDMA 66412-X ermöglicht. Anhand von Best-Practice-Lösungen tauschen die Teilnehmer ihre Erfahrungen aus der Praxis aus. Das optionale Rahmenprogramm bietet abschließend reichlich Gelegenheit zum Networken.

„Industrie 4.0 ist das Schlagwort unserer Zeit, aber was es konkret für ein produzierendes Unternehmen bedeutet, wie man Industrie 4.0 in der Praxis umsetzt, ist vielen nicht klar“, sagt Michael Möller, Geschäftsführer von gbo datacomp. „Wir haben die MES-Infotage so gestaltet, dass man schnell ins Gespräch kommt und mit einem Aha-Effekt nach Hause fährt.“ Der Fokus liegt auf dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander und mit den MES-Spezialisten von gbo, die für sämtliche Fragen den ganzen Tag zur Verfügung stehen.

Die Teilnahme an den „gbo MES specials“ ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt auf www.gbo-datacomp.de oder telefonisch unter +49 6253 808500. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Über die gbo Datacomp GmbH

gbo datacomp zählt zu den Pionieren umfassender MES-Lösungen für mittelständische Fertiger. Der Full-Service-Dienstleister verfügt über mehr als 30 Jahre Projekterfahrung im Produktionsumfeld. An sechs Standorten bundesweit werden die Anforderungen der Kunden in passgenaue Lösungen umgesetzt. Neben seiner modularen MES-Lösung bisoft solutions bietet der MES-Experte hauseigene Erfassungsgeräte (Kienzleterminals) sowie kundenindividuelle Beratungsleistungen an. Von der Einführung, über die Anlagenintegration bis hin zur praktischen Umsetzung von MES-Lösungen realisiert das mittelständische Softwarehaus alles aus einer Hand. Derzeit betreut die gbo datacomp weltweit mehr als 850 Systemlösungen und über 100.000 modernste Terminals.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

gbo Datacomp GmbH
Schertlinstr. 12 A
86159 Augsburg
Telefon: +49 (821) 597010
Telefax: +49 (821) 581793
http://www.gbo-datacomp.de

Ansprechpartner:
Dr. Christine Lötters
Telefon: +49 (821) 597010
E-Mail: marketing@gbo-datacomp.de
Salira Rötger-Lancé
SCL
Telefon: +49 (228) 38772462
E-Mail: srl@sc-loetters.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.