Modulare und kompakte Brandvermeidung

Die WAGNER Group GmbH hat jetzt eine neue Generation seines führenden Sauerstoffreduktionssystems OxyReduct® auf den Markt gebracht: die OxyReduct® P-Line. Die P-Line verbindet das Prinzip der effizienten Stickstoffgewinnung vor Ort mittels Aktivkohle mit einer einzigartig kompakten Bauweise, geringen Geräuschemissionen und einem modularen Anlagenkonzept mit breitem Leistungsspektrum. Der Betreiber erhält eine sehr platzsparende und flexibel anpassbare Brandschutzlösung, die Brandgefahren von vornherein aktiv minimiert. Einen umfassenden Überblick über den Anlagenstatus via Ferndiagnose ermöglicht die OxyControl-Steuerung mit verschlüsseltem Zugriff. Mit diesem Ansatz fügt sich WAGNER ganz in das diesjährige Motto der 15. LogiMAT „Wandel gestalten: Digital – Vernetzt – Innovativ.“ ein. Diese und weitere höchsteffiziente Lösungen präsentiert der Brandschutzexperte vom 14. – 16. März in Stuttgart.

Die WAGNER Group GmbH ist seit rund 20 Jahren Technologie- und Marktführer für Sauerstoffreduktionssysteme. Speziell in wertkonzentrierten und prozesssensiblen Bereichen schützt das aktive Brandvermeidungssystem OxyReduct® vor brandbedingtem Verlust von Waren und Investitionen sowie vor teuren Betriebsunterbrechungen oder Ausfällen. Die maßgeschneiderten Brandschutzlösungen von WAGNER gewährleisten heute in über 1.000 Lager- und Logistikunternehmen weltweit vorbeugenden Schutz vor Brandgefahren. Kunden wie die Imperial Automotive Logistics GmbH, Preferred Freezer Services, KLM, New Cold Advanced Cold Logistics, apetito oder Kern & Sohn setzen auf den aktiven Brandschutz mittels Sauerstoffreduktion. Hinter dieser Technik steht der clevere Lösungsansatz, einen Brand erst gar nicht entstehen zu lassen. Dafür wird der Sauerstoffgehalt im zu schützenden Bereich unter die Entzündungsgrenze der dort vorherrschenden Materialien dauerhaft abgesenkt und kontrolliert auf diesem Niveau gehalten. Der zur Sauerstoffreduktion benötigte Stickstoff wird bedarfsgerecht vor Ort aus der Umgebungsluft generiert.

Die neue P-Line liefert Stickstoffmengen von 20 bis 400 m³/h je Generator für mittlere bis große Anwendungsbereiche und kann platzsparend kaskadiert werden, um Leistungen bis 1.200 m³/h oder Redundanz-Forderungen zu realisieren. Im Fokus der Entwicklungsarbeit stand auch eine leicht transportierbare und installierbare Anlage, deren Anlagenhöhe sich an dem Maß von Standardtüren orientiert. Je nach Nutzungsverhalten in der Logistikimmobilie können die Schutzkonzepte variiert werden und auch die Stickstoffleistung nachträglich skaliert werden. Denn speziell in Logistikbereichen kann sich der Stickstoffbedarf aufgrund des Schutzniveaus ändern, wenn beispielsweise Ein- und Auslagerungen zunehmen oder eine Lagererweiterung geplant ist. Hier kann die Anlage flexibel ausgebaut werden, um auch den zukünftigen Anforderungen des Betreibers gerecht zu werden.


Für Projekte mit sehr großen Raumvolumen bietet WAGNER eine energiesparende OxyReduct®-Technologie mit Vacuum Pressure Swing Adsorptionan. Die physikalische Trennung von Sauerstoff und Stickstoff aus der Umgebungsluft erfolgt in Aktivkohlebehältern, die mit niedrigen Prozessdrücken betrieben werden. So kann für die Erzeugung eines Kubikmeters Stickstoff unter bestimmten Bedingungen der Energieverbrauch um bis zu 80 % im Vergleich zu herkömmlichen Stickstoffgewinnungstechnologien gesenkt werden. Das ermöglicht Betreibern von großen Lagern erhebliche Einsparungen bei den Betriebskosten.

Mit OxyReduct® bietet WAGNER ein proaktives System an, das ansetzt, bevor ein Brand entsteht oder sich ausbreiten kann. Höchste Prioritäten haben neben dem Personenschutz das Aufrechterhalten logistischer Abläufe und Lieferverpflichtungen sowie der Schutz von Waren und Investitionen. 500 Mitarbeiter an 18 Standorten weltweit sorgen mit engagierter Forschungs- und Entwicklungsarbeit, Planung und Projektierung, Anlagenbau und Instandhaltung sowie 24h-Service dafür, dass Brandschutzlösungen von WAGNER individuell auf die Bedürfnisse der Kunden ausgelegt werden.

Fachbesucher können sich live vom OxyReduct®-Prinzip überzeugen: am Stand von WAGNER, Halle 3, Standnummer 3D79.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WAGNER Group GmbH
Schleswigstraße 1-5
30853 Langenhagen
Telefon: +49 (511) 97383-0
Telefax: +49 (511) 97383-140
http://www.wagner.de

Ansprechpartner:
Katharina Bengsch
Kommunikation/PR
Telefon: +49 (511) 97383-213
E-Mail: katharina.bengsch@wagner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.