Fort Knox für Maschinendaten und sichere Serviceprozesse

Datensicherheit und eine hohe Performance spielen in Industrie-4.0-Prozessen gleichermaßen eine zentrale Rolle. symmedia, der Anbieter von digitalen Servicelösungen für Maschinen- und Anlagenbauer, erweitert mit der neuen symmedia SP/1 Plug&Work Box Industrial sein Hardwareangebot um eine Lösung, die die hohen Sicherheitsstandards der Branche ausnahmslos erfüllt. Innerhalb der symmedia SP/1-Anwendung übernimmt die neue Box die Funktion eines Servers. Auf der Box läuft Linux inklusive Firewall. Sie verfügt über einen 24-V-Anschluss und kann einen WLAN-Hotspot zur Verfügung stellen. So ermöglicht sie Anwendern vielfältigere Möglichkeiten im Rahmen von symmedia SP/1 Monitoring und damit eine effiziente Unterstützung bei der Weiterentwicklung der eigenen Serviceprodukte.

Mit der symmedia SP/1 Plug&Work Box Industrial lassen sich Industrie-4.0-Prozesse kosteneffizient und sicher durchführen. Anwender profitieren beispielsweise von der Linux Distribution. Diese dient als Gateway, WLAN-Router und Firewall. Darüber hinaus ist die neue Box mit 2-GB-Arbeitsspeicher, einem 24-V-Stromanschluss sowie zwei USB-3.0-Anschlüssen ausgestattet. Die symmedia SP/1 Plug&Work Box Industrial verfügt zusätzlich über einen Hutschienenadapter, wodurch eine einfache Montage im Schaltschrank möglich ist. Die Anmeldung des auf der Box installierten Servers an dem symmedia SP/1 Central Server erfolgt völlig automatisiert: Sobald ein Netzwerkanschluss hergestellt ist, kann der Kunde mit symmedia SP/1 arbeiten. Neben einem modernen Design und dem robusten Alugehäuse überzeugt die symmedia SP/1 Plug&Work Box Industrial vor allem beim wichtigen Thema Sicherheit: Sie unterstützt die hohen industriellen Sicherheitsstandards von symmedia SP/1.

Monitoring mit der symmedia Plug&Work Box Industrial


Der 2-GB-Arbeitsspeicher und der leistungsstarke 16-GB-SSD-Sekundärspeicher bieten Anwendern noch mehr Möglichkeiten im Bereich Monitoring: Auch größere Mengen der anfallenden Maschinendaten können jetzt einfach bewältigt werden. Maschinenhersteller haben mit dem Modul symmedia SP/1 Monitoring die Möglichkeit, weltweit ihre Maschinenparks zu überwachen und Kunden so noch effizienter bei der Instandhaltung zu unterstützen. Ebenso lassen sich daraus Erkenntnisse über den Zustand und das Produktionsverhalten der Maschinen gewinnen. Daten können ausgewertet und aufbauend darauf neue, bedarfsgerechte Lösungen entwickelt werden. Dazu zählen beispielsweise Zusagen zur Anlagenverfügbarkeit oder Produktivitätsberatungen.

Über die symmedia GmbH

Seit 1997 entwickelt symmedia Industrie-4.0-Servicelösungen für den Maschinen- und Anlagenbau und gehört damit zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Das Serviceportal symmedia SP/1 ist aktuell in über 100 Ländern im Einsatz und vernetzt Maschinen mit einem Anlagenwert von mehr als 40 Mrd. Euro. Mit den vier Produkten Remote Service, Maintenance, Parts und Monitoring bietet symmedia ein umfassendes Lösungsangebot für die Kommunikation zwischen Maschinenherstellern und -betreibern. Im Leistungsbereich Consulting unterstützt das Bielefelder Unternehmen Anwender beim Auf- und Ausbau ihres Service- und Ersatzteilgeschäfts. Darüber hinaus ist symmedia Gründungsmitglied der Initiative Service Excellence, eines Zusammenschlusses führender Softwareanbieter und Berater für den Service im Maschinenbau. Mit dem eigenen Leistungsangebot und den Synergien des Netzwerks erhalten symmedia-Kunden alle Leistungen rund um das "Internet der Maschinen" aus einer Hand. Branchenübergreifend setzen namhafte Hersteller und Betreiber von Produktionsmaschinen mit weltweit vernetzten Standorten auf die Software- und Lösungskompetenz des Unternehmens. Zu den Referenzen zählen unter anderem SMS group, ENGEL Austria, VW, Audi, Oerlikon Barmag, Carl Zeiss Meditec, Fette Compacting, Georg Fischer und manroland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

symmedia GmbH
Turnerstr. 27
33602 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 96655-50
Telefax: +49 (521) 96655-55
http://www.symmedia.de

Ansprechpartner:
Rebecca Schmortte
additiv pr GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (2602) 95099-24
E-Mail: rs@additiv-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.