MSC Technologies stellt COM Express-Module im Mini-Format mit Intel Atom-Prozessoren der Serie E3900 vor

MSC Technologies, ein Unternehmen der Avnet Inc. (NYSE: AVT), hat die energieeffiziente COM Express™ Mini-Modulfamilie MSC C10M-AL mit Type 10 Pinout vorgestellt, die auf der aktuellen Intel® Atom™-Prozessorserie E3900 (Codename „Apollo Lake“) basiert. Die 84 x 55 mm kompakten, robusten Module sind speziell für IoT basierende Anwendungen konzipiert. Alle Bauteile, einschließlich eines bis zu 8 GB großen DDR3L SDRAMs mit optionaler Fehlerkorrektur (ECC), sind auf die Platine gelötet. Einzelne Varianten der COM Express™-Baugruppenfamilie sind für den erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85 °C spezifiziert. MSC Technologies bietet für die Module eine Langzeitverfügbarkeit von bis zu zehn Jahren ab Produkteinführung an.

Die COM Express™ Mini-Module MSC C10M-AL ermöglichen den Anschluss von zwei unabhängigen Displays. Neben den Display Interfaces DisplayPort/ HDMI/ DVI und LVDS/Embedded DisplayPort (eDP) sind weitere industrielle Schnittstellen wie 2 x USB 3.0/ 2.0, 6 x USB 2.0, bis zu 4 x PCIe x1, zwei high-speed UARTs und 2 x SATA vorhanden. Als Boot-Medium oder Datenspeicher lässt sich das MSC C10M-AL optional mit einer bis zu 64 GB fassenden eMMC SSD bestücken.

Angeboten wird das Mini-Modul in fünf Prozessorvarianten. Die leistungsfähigsten Baugruppen integrieren den Intel® Atom™-Prozessor E3950 (1,6/ 2,0 GHz, 12 W TDP) bzw. E3940 (1,6/ 1,8 GHz, 9,5 W TDP) mit vier Kernen. Kompatibel dazu ist das Modul mit Dual-core Intel® Atom™-Prozessor E3930 (1,3/ 1,8 GHz, 6,5 W TDP). Die Computer-on-Module, die mit den Prozessoren Quad-core Intel® Pentium® N4200 mit 1,1/ 2,5 GHz oder Dual-core Intel® Celeron® N3350 mit 1,1/ 2,4 GHz bestückt sind, bieten im Turbo Boost Mode hohe Reserven bei der Rechenleistung. Die on-chip Intel® Gen 9 HD Graphics verfügt über eine deutlich verbesserte Grafikfunktionalität und unterstützt DirectX® 12, OpenGL 4.3 und OpenCL™ 2.0.


Zum Schutz vor unautorisierten Zugriffen lässt sich das MSC C10M-AL optional mit einem Trusted Platform Module (TPM) bestücken, das den Anforderungen der TCG (Trusted Computing Group) entspricht.

Muster oder komplette Starterkits mit Baseboard, Speicher und Kühllösung sind ab sofort bestellbar.

Besuchen Sie MSC Technologies auf der embedded world 2017 in Halle 2, Stand 238.

Über Avnet, Inc.

Von Komponenten bis zu Cloud-Lösungen und vom Design bis zur Entsorgung – Avnet Inc. (NYSE:AVT) unterstützt mit einem wettbewerbsfähigen Portfolio innovativer Produkte, Services und Lösungen weltweit den Erfolg von Kunden, die Technologielösungen konzipieren, verkaufen und nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter www.avnet.com.

Über die MSC Technologies GmbH

MSC Technologies, ein Unternehmen der Avnet, Inc. (NYSE: AVT), konzentriert sich auf intelligente Embedded- und Display-Lösungen für verschiedene Industrieanwendungen. MSC Technologies mit Hauptsitz in Stutensee, Deutschland, vertritt namhafte Hersteller von TFT-, Touch- und passiven Displays und bietet mit eigenen Technologien auch kundenspezifische Display-Lösungen an. Im Embedded-Bereich setzt MSC Technologies auf ihr langjähriges Entwicklungs- und Produktions-Know-how, das von COM Express-, Qseven- oder SMARC 2.0-Modulen bis hin zu kompletten Systemen reicht. Ergänzend dazu werden Wireless-, Storage- und Lighting-Lösungen angeboten. Mit ihrer umfassenden Beratungskompetenz und dem Full Service-Angebot sichert MSC Technologies ihren Kunden einen Vorsprung im Markt durch Lösungen in Premium-Qualität und mit Langzeit-Verfügbarkeit. Der Lösungsanbieter konzentriert sich auf die Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz, BeNeLux, Spanien und Osteuropa. Alle anderen europäischen Länder werden vom Partnerunternehmen Avnet Embedded betreut. Weitere Informationen finden Sie unter www.msc-technologies.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MSC Technologies GmbH
Industriestraße 16
76297 Stutensee
Telefon: +49 (7249) 910-0
Telefax: +49 (7249) 7993
http://www.msc-technologies.eu

Ansprechpartner:
Rosemarie Krause
Telefon: +49 (89) 9066-37
E-Mail: Rosemarie.Krause@gmx.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.