DVBLogics TV Mosaic App fügt Live TV an Android Player hinzu – jetzt verfügbar

Applikationen – kurz Apps – sind auf Smartphones und Tablets nicht mehr wegzudenken. Anwendungen, die einfach mobil ein zu setzen sind, werden auch immer mehr zu Hause auf unterschiedlichen Geräten am oder im Fernseher eingesetzt. Mit TV Mosaic bringt das niederländische Unternehmen DVBLogic jetzt eine innovative Android-App für Live TV an Android basierten Mediaplayer wie z.B. Amazon FireTV, nVidia Shield usw. auf den Markt. Mit dieser kostenlosen App wird der Anwender in Kombination mit einem direkt am Android Player angeschlossenen und kompatiblen USB TV Tuner Live-TV-Funktionalität in der gleichen komfortablen Android-Umgebung – neben seinen Lieblingsapps Netflix, Youtube oder HBO – nutzen können, ohne die Notwendigkeit einer zusätzlichen Fernbedienung.

Die TV Mosaic App ist für große Bildschirme konzipiert und für die Nutzung mit Fernbedienungen optimiert. Sie arbeitet mit allen gängigen Android-Playern ab Android Version 4.4 oder höher wie Amazon FireTV (1. und 2. Generation), NVidia Shield, Xiaomi Mi Box, AndroidTV-Boxen oder TV-Geräten zusammen. Einen kompatiblen USB TV Tuner ist momentan der hauseigene DVBLogic TVButler (dies gilt auch für die „Tuner-Only“ Version) – der weltweit erste USB DVB-T / T2 und DVB-C USB TV-Tuner für Android-Player. Er unterstützt Free-to-Air TV- und Radiokanäle der genannten Empfangsgarten.

Die App kann SD, HD und UltraHD (H265-Video) TV-Kanäle abspielen. H265-Playback erfordert 4k-fähige Android-Boxen – wie z.B. die Amazon FireTV 2. Generation.


Darüber hinaus bietet TV Mosaic App Timeshifting-Funktionen, so dass die Nutzer in der Übertragung hin und her springen können – inklusive Pausenfunktion im Live-TV. Der Puffer kann bis zu fünfzehn Minuten HD-Inhalt und etwa 30 bis 40 Minuten im SD-Stream speichern. Die App extrahiert Programminformationen (EPG) aus dem Stream und präsentiert sie in einer komfortablen Übersicht.

Die TV Mosaic-App in Verbindung mit DVBLogic TVButler arbeitet mit nicht verschlüsselten TV- und Radiokanälen von unter anderem Kabel Deutschland, UnityMedia, UPC Austria, UPC Schweiz, DVB-T und DVB-T2 terrestrischer Fernsehübertragung (einschließlich H265-Videokanäle) zusammen.

Die Installation und Konfiguration ist denkbar einfach: den TVButler Tuner und gewünschter Fernsehanschluss direkt an den USB-Port des Android Players anschließen, dann die TV Mosaic App von http://tv-mosaic.com/de/ kostenlos runterladen und installieren, anschließend die TV-Kanäle des Providers scannen und loslegen.

Die App ist ab Mitte Februar im Google PlayStore / Amazon Marketplace verfügbar. Der DVBLogic TVButler Tuner kann im Übrigen bei http://tv-mosaic.com/de/ und weitere üblichen DVBLogic Partner und Kanäle erworben werden.

 

 

Über DVBLogic

DVBLogic wurde 2007 als "Brückenschlag" zwischen TV-Hardware und dem Windows MediaCenter von Pavlo Barvinko und Sasha Bublyk gegründet. Die ersten DVBLink Produkte wurden gleichzeitig marktreif mit voller Unterstützung von DVB-S und DVB-C Broadcast-Standards im Windows MediaCenter. In den folgenden Jahren wuchs das DVBLink Produkt-Portfolio und bietet heute komplette Live- oder aufgezeichnete TV-Lösungen für Windows und NAS-Plattformen. Seit der Gründung in Eindhoven (NL) hat DVBLogic viele Produkte auf den Markt gebracht, die im Zusammenspiel mit namhaften Hardware-Herstellern wie Hauppauge, PCTV Systems, Technotrend, TBS, Dreambox, Synology, NetGear, ASUSTOR oder Iomega ihre Leistungsfähigkeiten bewiesen haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DVBLogic
Tankenberglaan 24
NL5628DH Eindhoven
Telefon: Keine Telefonnummer
http://dvblogic.com/

Ansprechpartner:
Christoph Müllers
Christoph Müllers PR
Telefon: +49 (2839) 568313-0
Fax: +49 (2839) 568313-5
E-Mail: christoph.muellers@prmuellers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.