codia informiert auf der CeBIT 2017 über eAkte und den Wandel vom DMS zum ECM

Auch in diesem Jahr zeigt die codia Software GmbH starke Präsenz auf der CeBIT (20.- 24. März). Am DATABUND-Gemeinschaftsstand (Public Sector Parc, Halle 7, Stand B 62) und bei der d.velop AG (Halle 3, Stand H 20) finden Vertreter/innen von Kommunen, Landes- und Bundesbehörden sowie Hochschulen die richtigen Ansprechpartner/innen, wenn es sich um Themen wie die elektronischen Akte und ECM für die öffentliche Verwaltung handelt.

Am DATABUND-Gemeinschaftsstand wird das d.velop egovernment competence center den Thementag „eAkte“ am 22. März mitgestalten. Mit einem Barcamp soll der Wandel vom reinen Dokumenten-Management-System zum Enterprise-Content-Management erörtert werden. Im Anschluss sind Interessierte zu einem Anwenderbericht sowie einem Vortrag der codia im Forum Marktplatz Kommune (15.30 und 16.00 Uhr) eingeladen, bei denen das Thema, unter dem Slogan „d.3ecm – mehr als ein DMS“, näher beleuchtet wird.

Elektronische Aktenführung mit d.3ecm
Vor dem Hintergrund, dass Behörden aller Ebenen laut verschiedener E-Government-Gesetze verpflichtet sind, ihre Akten elektronisch zu führen, sollten sich die betroffenen Behörden schon jetzt dringend mit dem Thema „Digitale Akte“ beschäftigen. Die eAkte auf Basis des d.3ecms fungiert als Plattform für eine effiziente Vorgangsbearbeitung und Zusammenarbeit. Sie stellt einen zentralen Sammelort für sämtliche Informationen entlang des Verwaltungsprozesses dar und erleichtert damit die tägliche Arbeit in öffentlichen Verwaltungen. Die Anforderungen aus dem E-Government-Gesetz (EGovG) lassen sich damit einfach umsetzen, Kundenzufriedenheit und Effizienz erhöhen sich. Weiterhin ist der Einsatz der eAkte ein Schritt in die richtige Richtung, um im digitalen Wandel langfristig zukunftsfähig zu bleiben.


Die codia Software GmbH ist ein in den kommunalen Anwendungsbereichen Dokumenten Management, elektronische Archivierung, Vorgangsbearbeitung und eGovernment spezialisierter Anbieter von ECM-Lösungen und Projektdienstleistungen. Die Lösungen werden auf Basis der ECM-Plattform d.3ecm der d.velop AG realisiert. Der größte Teil der mehr als 200 direkt und indirekt betreuten Kunden besteht dabei aus Kommunalverwaltungen verschiedener Größenordnungen im gesamten Bundesgebiet. Der Firmensitz ist seit Unternehmensgründung 1999 in Meppen.

Über die codia Software GmbH

Die codia Software GmbH ist ein in den kommunalen Anwendungsbereichen Dokumenten Management, elektronische Archivierung, Vorgangsbearbeitung und eGovernment spezialisierter Anbieter von ECM-Lösungen und Projektdienstleistungen. Die Lösungen werden auf Basis der ECM-Plattform d.3ecm der d.velop AG realisiert. Der größte Teil der mehr als 200 direkt und indirekt betreuten Kunden besteht dabei aus Kommunalverwaltungen verschiedener Größenordnungen im gesamten Bundesgebiet. Der Firmensitz ist seit Unternehmensgründung 1999 in Meppen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

codia Software GmbH
Edisonstraße 2
49716 Meppen
Telefon: +49 (5931) 9398-0
Telefax: +49 (5931) 9398-25
http://www.codia.de

Ansprechpartner:
Laurenz Stecking
Geschäftsführer
Telefon: +49 (5931) 9398-11
Fax: +49 (5931) 9398-25
E-Mail: info@codia.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.