Der Altair Partner Alliance wurde eine Touchscreen-Software hinzugefügt

Die Altair Partner Alliance (APA) freut sich über die Ergänzung ihres Softwareangebotes um die Software SENSE von Fieldscale. SENSE ist ein intuitives und hochentwickeltes Touchscreen- und Simulationswerkzeug. Der moderne Algorithmus des Tools bietet genaue Lösungen, bis zu 10 Mal schneller als andere Simulationssoftware. Dadurch werden in der Produktentwicklung Aufwand und Zeit eingespart und Produkte erlangen ihre Marktreife deutlich früher, was zu einer Steigerung der Gewinnspannen führt.

„Altair hat sich verpflichtet, immer die besten und umfassendsten Werkzeuge zur Verfügung zu stellen und so die Unternehmen der Elektroindustrie dabei zu unterstützen, innovative Produkte zu entwickeln und ihrem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein", sagte Molly Heskitt, Senior Director of Business Development bei Altair. „Wir freuen uns sehr, die Partnerschaft mit Fieldscale, mit der Einführung der SENSE Software in unser APA Portfolio, auszuweiten. Dieser Schritt wird es Elektroingenieuren und allen Entwicklern dieses Bereiches ermöglichen, robuste Produkte zu entwickeln und ihre Entwicklungszyklen zu verkürzen.”

Sense wurde nach Monaten intensiver Recherche in der Touchscreen-Industrie entwickelt und berücksichtigt die Bedürfnisse und den Produktdesignprozess dieser Branche. Die größten Herausforderungen bei der effektiven Nutzung von Simulation im Touchscreen Design wurden identifiziert und eine nach der anderen angegangen. In Sense benötigt man nur wenige Sekunden, um ein Design aufzubauen, indem man die Analyseart, den Controller, das Muster und die Reihenfolge auswählt. Die parametrischen Analysefunktionen sparen bei der Produktentwicklung wertvolle Zeit und ermöglichen simultan den Test von hunderten von Fingerpositionen in allen drei Dimensionen. Die im Hintergrund laufenden Algorithmen wurden darauf optimiert, die genauesten Ergebnisse in der kürzest möglichen Zeit zu liefern. Die Ergebnisse werden als Heatmaps und interaktive Plots dargestellt. Sie können einfach gefiltert und exportiert werden. Sense ist das neue, grundlegende Werkzeug für Touchscreen Design.


„Sense ist das erste von vielen modernen Simulationstools. Durch die Vereinfachung der Simulation, indem das gesamte Fachwissen hinter einer einfachen, intelligenten App-Umgebung versteckt wird, wird es noch mehr Ingenieuren möglich sein, Simulation in ihren Designprozessen anzuwenden”, sagte Yiorgos Bontzios, CEO bei Fieldscale. „Wir sind begeistert, Altair als Partner zu haben und uns gemeinsam auf den Weg in eine neue Ära der Simulation begeben zu können.”

Die Touchscreen Industrie entwickelt sich gemeinsam mit allen neuen Applikationen und Technologien, die heute entwickelt werden, weiter. Flexible und gebogene Touchdisplays, Wearables und verschiedene Applikationen der Automobilindustrie aus diesem Bereich sind nur einige von vielen, die Sense beeinflussen werden. Designingenieure können in der Plug-and-Play Umgebung von Sense neue Materialien, neue Musterdesigns und neue Technologien testen.

Nehmen Sie am 2. März um 16.00 Uhr (CET) am Einführungswebinar für Fieldscale teil. Weitere Informationen über die Software erhalten Sie auf der Sense Produktwebseite.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Altair Engineering GmbH
Calwer Str. 7
71034 Böblingen
Telefon: +49 (7031) 62080
Telefax: +49 (7031) 620899
http://www.altair.de

Ansprechpartner:
Mirko Bromberger
Marketing Director
Telefon: +49 (7031) 6208-0
Fax: +49 (7031) 6208-99
E-Mail: bromberger@altair.de
Evelyn Gebhardt
Presse
Telefon: +49 (6421) 968-4351
E-Mail: gebhardt@bluegecko-marketing.de
Vasso Kalaitzidou
COO & Marketing Director
E-Mail: vasso@fieldscale.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.