Führender OCR-Spezialist KADMOS auf der CeBIT 2017

„Your way of recognition“, unter dieses Motto stellt der führende Anbieter von Technologien für OCR und ICR seinen diesjährigen Auftritt auf der CeBIT 2017. Vorgestellt wird in Halle 3 an Stand B19 die brandneue Version 7.0 der OCR/ICR-Engine KADMOS best OCR und ICR. KADMOS 7.0 bietet Features wie PDF-Import und -Output, erweiterte Volltexterkennung (Layout), verbesserte ID-Card-Erkennung sowie Bildvorbearbeitung und ermöglicht nun auch Texterkennung der Sprachen vietnamesisch, thailändisch, hebräisch sowie kyrillisch in Maschinenschrift und Handschrift (OCR und ICR). Durch die wegweisende mathematische Weiterentwicklung des Support Vector Machine-Verfahrens liefert KADMOS im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten bis zu 10-fach genauere Ergebnisse bei der Texterfassung – mit deutlich weniger Rechenleistung und höchster Performance.

Der Schweizer Anbieter konnte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um über 100 Prozent, das Ergebnis um 137 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbessern und verdoppelte zudem seine Beschäftigtenzahl. Den Bekanntheitsgrad seiner führenden OCR-/ICR-Technologie konnte das Unternehmen durch die Umfirmierung von der bisherigen reRecognition GmbH zur KADMOS GmbH im August 2016 zudem weiter steigern. Geschäftsführer Tobias Mohr: „Wir zeigen auf der CeBIT 2017 alle Features der neuen Version 7.0 und erläutern, auf welche Weise namhafte Neukunden wie NOVENTI Group oder Konica vom Einsatz unserer OCR- und ICR-Erkennungstechnologie profitieren.“ Terminvereinbarungen für ein Gespräch am KADMOS-Stand sind möglich unter info@best-ocr.com, kostenlose Tickets gibt es unter https://www.best-ocr.com/….

KADMOS 7.0 erkennt auch Bilder mit unruhigem Hintergrund genau, beinhaltet Funktionen für Layout-Analyse und Volltexterkennung für nahezu alle Dokumentarten und verfügt über eine mobile OCR- & ICR-Erkennung für Smartphones. Internationale Mitbewerber setzten auch auf die Technologie von KADMOS OCR & ICR und binden diese in ihr Portfolio ein. Durch ein neues Modul für die Rezept- und Scheck- und Passport-Erkennung und -Prüfung ist es gelungen, u.a. im Bereich der Rezepterkennung die Marktführerschaft in Deutschland zu übernehmen. So erkennt KADMOS mittlerweile 75 Prozent der Rezepte in Deutschland.


Über die KADMOS GmbH

Die KADMOS GmbH mit Sitz in Kreuzlingen/CH bietet als führender Anbieter von Software für Texterkennung (OCR) und Handschrifterkennung (ICR) leistungsstarke und einfach zu integrierende Software Tool Kits (SDKs) für Softwarehersteller und -Entwickler an. Seit über 25 Jahren arbeitet KADMOS (bis September 2015 reRecognition GmbH) daran, bestehende Texterkennungssoftware-Verfahren zu verbessern und neue zu entwickeln. Das Produkt KADMOS best OCR und ICR arbeitet mit dem Support Vector Machine-Verfahren, der Basis aller erfolgreichen OCR-Software und ICR-Software-Programme, das von KADMOS wegweisend mathematisch weiterentwickelt wurde. Unter dem Marktauftritt http://www.best-ocr.com adressiert die KADMOS GmbH Lösungsanbieter im Bereich ECM und Extraktion. Sie können ihre Lösungen durch Integration der KADMOS-SDKs um eine der leistungsfähigsten Engines für OCR-Texterkennung erweitern und ihren Kunden und Anwendern dadurch einen deutlichen Mehrwert bieten. International eingesetzte Software profitiert durch die Unterstützung aller lateinischer und weiterer weltweiter Sprachen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KADMOS GmbH
Hafenstr. 50b
CH8280 Kreuzlingen
Telefon: +41 (71) 672-5100
http://www.best-ocr.com

Ansprechpartner:
Sarah Mohr-Najafipour
Head of Marketing & Communication
Telefon: +41 (0)71 672 5100
E-Mail: s.mohr@best-ocr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.