KUMAVISION auf der CeBIT: Der digitale Weg in die Zukunft

Ganz im Zeichen der Digitalisierung der Wirtschaft steht der Auftritt der KUMAVISION auf der CeBIT (Halle 5, Stand B27). Der Spezialist für ERP- und CRM-Software auf Basis von Microsoft Dynamics treibt die Vernetzung von Geschäftsprozessen voran. Ob Big Data, Internet der Dinge oder Angebote aus der Cloud: Die ERP-Branchenlösungen und die CRM-Software der KUMAVISION sind dafür vorbereitet.

"Die Digitalisierung der Wirtschaft betrifft ausnahmslos alle Unternehmen. Jeder muss sich damit auseinandersetzen und seine individuelle Strategie entwickeln", so KUMAVISION-CEO Kay von Wilcken. "KUMAVISION und Microsoft haben diesen Trend schon vor Jahren aufgegriffen und entsprechende Lösungskonzepte entwickelt, die unsere Kunden auf dem Weg in die digitale Zukunft der Wirtschaft begleiten." Sämtliche ERP-Branchenlösungen der KUMAVISION befinden sich bereits auf der aktuellen Version von Microsoft Dynamics NAV 2017. Sie bieten damit die technischen Voraussetzungen, um alle Bereiche des Unternehmens zu vernetzen. Nach der Erkenntnis des griechischen Philosophen Aristoteles "das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" eröffnen sich dadurch echte Wettbewerbsvorteile für die Anwender.

Immer tiefere Integration
Neben angestammten Feldern wie Konstruktion, Fertigung, Logistik, Projektsteuerung und Service dockt KUMAVISION immer weitere Systeme und Datenquellen an die ERP-Lösungen an, wie beispielsweise die Daten aus dem Internet der Dinge (IoT). Diese Vernetzung optimiert die Geschäftsprozesse im ganzen Unternehmen, erlaubt eine flexible Reaktion auf Kundenwünsche sowie Marktveränderungen und sorgt für Transparenz. Denn je mehr die Vorgänge integriert werden, desto präziser die Auswertungen durch Business Intelligence (BI) – ein weiteres Thema, das KUMAVISION intensiv vorantreibt. Denn indem die Unternehmensleitung Kennzahlen festlegt und in Echtzeit auswertet, kann sie strategische wie operative Entscheidungen aufgrund belastbarer Daten treffen.


CRM kann mehr als Kontakte verwalten
Wer bei Kundenbeziehungsmanagement (CRM) an das schlichte Verwalten von Kundendaten denkt, hat die Dimension moderner CRM-Systeme noch nicht erkannt. CRM von KUMAVISION basiert auf Microsoft Dynamics 365 und hat damit die Möglichkeit, weit mehr zu leisten. Die komplette Steuerung des Vertriebs von der Kundenhistorie bis zur Verkaufschancenbewertung lässt sich ebenso abbilden wie ein komfortables Vertragsmanagement. Auch hier gilt: Die neue Dimension der Transparenz schafft echte Vorteile im globalen Wettbewerb.

ERP und CRM aus der Cloud
Der Fortschritt beschränkt sich aber nicht nur auf die Leistungsfähigkeit der ERP- und CRM-Software aus dem Hause KUMAVISION. Auch bei der Infrastruktur vollzieht sich ein grundsätzlicher Wandel. KUMVAVISION bietet seine Lösungen nicht nur als Installation auf unternehmenseigenen Servern (on premise) an. Inzwischen sind sie auch aus der Cloud zu beziehen. Für den Kunden bedeutet dies: Mehr Sicherheit, denn die Rechenzentren der KUMAVISION befinden sich in Deutschland, sind mehrfach zertifiziert, unterliegen strengen Datenschutzbestimmungen und verfügen über modernste Sicherheitsausstattung. So erreicht die IT-Sicherheit ein höheres Niveau, als es die meisten Unternehmen in Eigenregie erreichen könnten. Es bedeutet aber auch mehr Flexibilität. Denn das Unternehmen hat erstens die freie Wahl, welche Bereiche in die Cloud sollen und kann zweitens Lizenzen je nach Bedarf dazu buchen und abbestellen. Wenn also das Unternehmen wächst, wächst die Cloud-Software einfach mit. Flexibilität auch bei der Bezahlung: Nur das, was auch wirklich genutzt wird, wird auch berechnet. Damit wird das Cloud-Angebot für zahlreiche mittelständische Unternehmen zu einer echten Alternative.

Über die KUMAVISION AG

Die KUMAVISION AG ist Spezialist für ERP- und CRM-Software auf Basis Microsoft Dynamics NAV bzw. Microsoft Dynamics CRM bei Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Die in Markdorf am Bodensee ansässige Gesellschaft gehört in diesem Bereich zu den führenden Microsoft-Partnern in Deutschland. Seit über 20 Jahren realisiert und implementiert das Unternehmen branchenspezifische Softwarelösungen für den Mittelstand ebenso wie für internationale Konzerne. Die KUMAVISION AG beschäftigt über 350 Mitarbeiter an 16 Standorten, verteilt über Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Umsatz der Gesellschaft im Jahr 2015 betrug 42,9 Millionen Euro.

Weitere Informationen auf der Website der KUMAVISION AG unter: www.kumavision.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KUMAVISION AG
Oberfischbach 3
88677 Markdorf/Bodensee
Telefon: +49 (7544) 966-300
Telefax: +49 (7544) 966-101
http://www.kumavision.com

Ansprechpartner:
Armin Schneider-Lenhof
Leiter Marketing
Telefon: +49 (711) 16069-42
Fax: +49 (711) 16069-47
E-Mail: armin.schneider-lenhof@kumavision.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.