Auf Basis von Secucloud: Ooredoo lanciert Sicherheitslösung für Endkundengeräte

Ooredoo, einer der führenden internationalen Telekommunikationsanbieter für den Mittleren Osten, Nordafrika sowie Südostasien, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen als erster Anbieter auf seinem Markt eine individuelle Cloud-basierte Sicherheitslösung für Endgeräte für seine gesamten 130 Millionen Nutzer anbieten wird. Der neue Sicherheitsservice wird Ooredoo-Kunden gegen Viren, gefährliche Dateien und schädliche Webseiten schützen, und das über alle ihre verbundenen smarten Geräte sowie stationäre und geschäftliche Kundenanschlüsse hinweg. Dazu wird der Sicherheitsservice von Ooredoo schädliche Downloads oder Dateien automatisch blocken und Kunden per SMS benachrichtigen. Bereitgestellt wird der Sicherheits-Service von dem deutschen Sicherheitsspezialisten Secucloud, der vor kurzem eine Vereinbarung zur strategischen Partnerschaft mit der Ooredoo-Gruppe in deren Zentrale in Doha, Katar, unterzeichnet hat.

Secucloud bietet Ooredoo ein umfassendes, vollständig Cloud-basiertes Sicherheitssystem auf Enterprise-Niveau, welches das Unternehmen direkt in seine Netzwerk-Infrastruktur installieren wird. Damit wird es für Ooredoo möglich, seine Kunden zentral vor allen modernen Cyberbedrohungen im Internet zu schützen. Eine Softwareinstallation auf den Endgeräten der Kunden ist nicht notwendig, sodass sowohl Einrichtungs- als auch Wartungsaufwand vor Ort entfallen. Gleichzeitig skaliert die Secucloud-Lösung völlig elastisch, sodass sich auch mehr als 100 Millionen Anwender effektiv und in Echtzeit schützen lassen.

Die leistungsstarke Cloud-basierte Sicherheitslösung von Secucloud wird einen universalen Schutz für alle über Ooredoo verbundenen Endgeräte liefern. Ooredoo plant, den Sicherheitsservice für seine Operating Companies im Laufe der nächsten Monate zur Verfügung zu stellen, beginnend mit Oman, Katar und Kuwait.


Bezüglich der Partnerschaft betonte Scheich Saud Bin Nasser Al Thani, CEO der Ooredoo-Gruppe: „Im Zeitalter des Internets der Dinge (IoT) ist ein möglichst leistungsstarker, benutzerfreundlicher Schutz unerlässlich. Die meisten Anwender verfügen heutzutage längst nicht mehr nur über einen PC, sondern auch Smartphones, Tablets, Smartwatches und eine Vielzahl weiterer internetfähiger Geräte, die vor Angriffen aus dem Internet geschützt werden müssen. Auf Ebene der einzelnen Geräte ist dies nicht mehr zu bewerkstelligen. Vielmehr muss ein effizienter Schutz zentral aus dem Netzwerk kommen. Diese Notwendigkeit haben wir bereits vor einiger Zeit erkannt und in Partnerschaft mit Secucloud diesen Sicherheits-Service entwickelt, um unsere Kunden vor den zunehmenden Gefahren aus dem Internet der Dinge zu schützen.“

Um sicherzustellen, dass seine gesamte Kundenbasis in dieser Zeit der immer ausgeklügelteren und gefährlicheren Internetbedrohungen geschützt ist, betont Ooredoo, dass der Service im Rahmen erschwinglicher, kostengünstiger Abonnements auf wöchentlicher oder monatlicher Basis zur Verfügung gestellt wird.

Zu den Vorteilen der Cloud-basierten Lösung zählt unter anderem – im Gegensatz zu anderen nicht-Cloud-basierten Sicherheitslösungen – die minimale Belastung der Akkulaufzeit sowie Schutz gegen Virus- und Malware-Infektionen, Phishing, schädlichen Internet-Dateien und -Seiten. Um sicherzustellen, dass die Secucloud-Lösung den bestmöglichen Schutz für die Ooredoo-Kunden liefern würde, unterzog Ooredoo diese einer strengen Security- und Wirksamkeits-Evaluierung.

Dazu Dennis Monner, CEO von Secucloud: „In den europäischen Märkten sind wir mit unserer leicht implementierbaren, extrem leistungsstarken und skalierbaren Sicherheitslösung auf eine beeindruckende Resonanz gestoßen – unser nächstes Ziel war daher die Expansion in weltweite Märkte. Vor allem im Mittleren Osten sowie im afrikanischen und asiatischen Raum besteht ein gewaltiges Marktpotenzial, das wir mit dieser Partnerschaft nun erschließen. Mit Ooredoo setzt ein weiterer der größten Mobilfunkanbieter weltweit auf unsere Lösung und ist damit in der Lage, seine mehr als hundert Millionen Kunden einfach und effektiv vor Cyber-Threats zu schützen.“

Ooredoo bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an Mobilfunklösungen und Breitband-Internet für Privatanwender und Unternehmen sowie Managed Services für Geschäftskunden.

Ooredoo

Ooredoo ist ein führender Anbieter für Datenerlebnisse. Das Unternehmen bietet Video-geeignete smarte Netzwerke, gute Inhalte sowie innovative mobile Apps und ermöglicht damit Kunden im Mittleren Osten, Nordafrika sowie Südostasien ein besseres Datenerlebnis. Mit 4G, 4G+ und superschneller Glasfaser – sowie einem umfangreichen Portfolio an digitalen Services – liefert Ooredoo ein hervorragendes digitales Erlebnis für End- und Geschäftskunden. Das Ooredoo-Angebot geht über Mobilfunk hinaus, sodass das Unternehmen ein umfangreiches Portfolio an ITK-, Festnetz- und IoT-Lösungen zur Verfügung stellt.

Die Ooredoo-Aktien werden am Qatar Stock Exchange sowie dem Abu Dhabi Securities Exchange gehandelt.

Twitter: @Ooredoo                                             
Facebook: facebook.com/ooredoogroup
LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/ooredoo
YouTube: www.youtube.com/ooredoogroup

Über die Secucloud Network GmbH

Als erster deutscher Anbieter stellt der Security-Spezialist Secucloud ein umfassendes, vollständig cloudbasiertes Sicherheitssystem nach Industriestandard für Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter bereit. Das modular aufgebaute "Elastic Cloud Security System" (ECS2) wird direkt in der Netzinfrastruktur des Carriers installiert, sodass dieser seine Kunden zentral vor allen modernen Cyberbedrohungen im Internet schützen kann. Da hierzu keine Softwareinstallation auf den Endgeräten der Kunden notwendig ist, entfallen sowohl Einrichtungs- als auch Wartungsaufwand vor Ort. Dabei skaliert die Secucloud-Lösung völlig elastisch, sodass sich auch mehr als 100 Millionen Anwender effektiv und in Echtzeit schützen lassen. Während der Internetnutzung scannen die unterschiedlichen Analyzer des ECS2 den gesamten Datenverkehr auf bösartige und schädliche Inhalte hin. Für einen umfassenden Schutz kombiniert Secucloud dazu zahlreiche leistungsstarke Security-Technologien wie Multi-AV-Engines, Next Generation Firewall, Packet Analyzer (inklusive Deep Packet Inspection sowie IDS- und IPS-Systeme), Global Cloud Intelligence, DNS Layer Analyzer, SSL Scan Decision, Trust & Reputation Analyzer, APT Sandbox Analyzer und Content Analyzer.

Weitere Informationen zum Unternehmen sowie seinem Angebot sind unter www.secucloud.com erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Secucloud Network GmbH
Poststraße 6
20354 Hamburg
Telefon: +49 (180) 5015-437
Telefax: +49 (180) 5015-438
http://www.secucloud.de

Ansprechpartner:
Kai Bulau
Telefon: +49 (180) 5015-437
Fax: +49 (0) 180 5 015 438
E-Mail: kai.bulau@secucloud.com
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: moerz@phronesis.de
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.