Modulares System für hohe Prozessqualität: Jäger entscheidet sich für GUS-OS Suite

.
  • Durchgängige Steuerung der Geschäftsprozesse
  • Qualitätsmanagement im Fokus
  • Integration von vier netzwerkfähigen Waagen

Die Jäger GmbH bildet ihre Geschäftsprozesse künftig mit der GUS-OS Suite der GUS Group ab. Neben den Standardanwendungen, wie Stammdatenpflege, Produktion und Qualitätsmanagement, wird der mittelständische Lohnhersteller unter anderem die Module Labor und Produktpass nutzen. Darüber hinaus integriert die GUS Group vier netzwerkfähige Waagen in das System. Die GUS-OS Suite soll zunächst für 22 Anwender an den Start gehen.

„Um die steigenden Anforderungen bezüglich Dokumentation und Vernetzung der Produktionsprozesse im GMP-Bereich zu erfüllen (GMP = Good Manufacturing Practice, Richtlinien zur Qualitätssicherung bei der Fertigung von pharmazeutischen Produkten), haben wir uns für die skalierbare Mittelstandslösung GUS-OS Suite entschieden“, sagt Hartmut Jäger, geschäftsführender Gesellschafter der Jäger GmbH. „Sie deckt den größten Teil unserer Anforderungen bereits im Standard ab. Mit den zusätzlichen Modulen können wir unsere sämtlichen Qualitätsprozesse verlässlich abbilden. Überzeugt hat uns auch das GUS-Team, das bereits reichlich Erfahrung im Umgang mit Softwareinstallationen im stark regulierten Pharmabereich aufweisen kann. Die gesetzlich geforderte Validierung der Software sollte sich somit reibungslos durchführen lassen.“


„Als erfolgreicher Lohnhersteller stellt Jäger hohe Anforderungen an sein Qualitätsmanagement und seine Prozesse“, erklärt Jörg Paul Zimmer, Geschäftsführer der GUS Deutschland GmbH. „Wir freuen uns daher besonders, dass wir mit Jäger einen weiteren namhaften Kunden aus dem pharmazeutischen Sektor von der GUS-OS Suite überzeugen konnten.“

Über die Jäger GmbH

Die Jäger GmbH ist ein inhabergeführter, mittelständischer Lohnhersteller für Kosmetika, Pharmazeutika, Medizinprodukte und Nahrungsergänzungs­mittel. Seit 1972 bietet das unabhängige Unternehmen die Produktion und Konfektionierung von Salben, Cremes, Lotionen, Liquida und Pulver sowie Umkonfektionierungen an. Vertriebsschwerpunkt der europaweit erfolgreichen Firma ist der deutschsprachige Markt.

Über die GUS Deutschland GmbH

Die GUS Group (www.gus-group.com) stellt mit der GUS-OS Suite eine ERP-Unternehmenslösung für die Prozessindustrie (Pharma, Medizintechnik, Chemie, Kosmetik, Food) sowie für die Logistik bereit. Seit ihrer Gründung im Jahr 1980 verfolgt die GUS mit dem Claim "Prozesse steuern. Flexibel und effizient." eine konsequente Prozessausrichtung entlang der Supply Chain. Die ganzheitlich integrierte GUS-OS Suite umfasst Lösungen für den gesamten Business Cycle – von Enterprise Resource Planning (ERP) über Lieferkettensteuerung (SCM), Pflege der Kundenbeziehungen (CRM), Qualitätsmanagement, Finance/Controlling und Business Intelligence bis hin zum Dokumentenmanagement einschließlich Archivierung. Weltweit arbeiten über 200 Mitarbeiter für die GUS Group, davon über 160 bei der GUS Deutschland GmbH an den Standorten Köln, Hamburg und München. Über Gesellschaften in der Schweiz und in Dänemark ist die GUS Group als Prozessspezialist in ganz Zentraleuropa vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GUS Deutschland GmbH
Bonner Str. 172-176
50968 Köln
Telefon: +49 (221) 37659-0
Telefax: +49 (221) 37659-167
http://www.gus-group.com

Ansprechpartner:
Dr. Frank Lasogga
Presse
Telefon: +49 (221) 37659-333
Fax: +49 (221) 37659-163
E-Mail: frank.lasogga@gus-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.