Sicher drucken mit RFID, NFC & BLE

Elatec RFID Systems, Spezialist für die Entwicklung von RFID-Lese- und Schreibgeräten, nimmt gemeinsam mit dem Softwarelösungsanbieter BLUEMEGA an der Messe „IT Partners“ teil. Das jährliche Treffen des französischen ITK-Handels findet am 8. und 9. März im Disneyland Paris statt. Am Stand P16 zeigt Elatec Multifrequenz-/Multitechnologielesegeräte, mit denen der Druck vertraulicher Dokumente per RFID-Transponder autorisiert werden kann. Schwerpunkte der Präsentation sind die Kombination von RFID- und Smartphone-Identifikationsanwendungen in einem Gerät, die Konfiguration von Multifrequenz-/Multiprotokolllesegeräten per RFID-Chipkarte und die technologische Analyse von Bestandssystemen.

TWN4 MultiTech 2 BLE ist ein RFID-Reader, der mehr als 60 RFID-Technologien der Frequenzbereiche 125kHz, 134,2kHz und 13,56MHz sowie NFC und Bluetooth Low Energy beherrscht. Der Reader ist in verschiedenen Bauformen als Leiterplatte mit und ohne integrierte Antenne erhältlich sowie als kompaktes Tischgerät. Die Reader von Elatec sind mit den beliebtesten Smartphone-Betriebssystemen nämlich Android, iOS und Windows kompatibel. Dadurch können sie für unterschiedlichste mobile AutoID-Applikationen verwendet werden. Der Vorteil für den Endanwender: Anstatt mit einer extra Karte kann er sich mit dem Smartphone authentisieren.

Konfiguration per Karte


Die neuesten Leser der TWN4-Familie können anhand einer kontaktlosen Karte ohne direkten Zugriff auf die Elektronik komfortabel konfiguriert werden. Durch schlichtes Einlesen solcher Karten kann dieselbe Konfiguration auf mehreren Readern eingespielt werden. Damit wird die Konfigurationszeit bei großen Projekten wesentlich reduziert. Zur Sicherheit kann dabei auch der Befehl übermittelt werden, eine nochmalige Programmierung über Konfigurationskarte zu sperren.

Analyse von Bestandsinstallationen

Verkäufer von RFID-Lösungen sehen sich in Projekten beim Kunden häufig einem Problem gegenüber: Es ist bereits eine RFID-Anwendung vorhanden, aber genauere Informationen über diese Altinstallation sind nicht zu bekommen. Die Lösung: Der Elatec TechTracer Lite stellt anhand einer Analyse der bisher verwendeten RFID-Transponder fest, welchem Standard die Installationsbasis bisher folgte.

Über die Elatec GmbH

Die 1988 gegründete Elatec RFID Systems ist auf Entwicklung und Vertrieb von berührungslosen (RFID, NFC, Bluetooth) sowie kontaktbehafteten (Smartcard) Schreib-/Lesemodulen mit kurzer Reichweite spezialisiert. Neben Hauptsitz und Produktionsstätte in München verfügt Elatec über mehrere internationale Vertriebsbüros und Partner in aller Welt. Hauptprodukt ist der Multifrequenz-/Multistandard-Reader TWN4 MultiTech, der Hoch- (13,56MHz) und Niedrigfrequenz (125/134,2kHz) sowie NFC unterstützt und so mehr als 50 international gängige RFID-Technologien gleichzeitig auslesen kann.

Elatecs Produkte werden als OEM-PCB- und Desktop-Lösungen angeboten. Sie finden Anwendung in zahlreichen Applikationen und OEM-Lösungen für Secure Printing, Zeiterfassung, Tablet, Zutrittskontrolle, Produktion, Ausgabe, Kiosksysteme, Kassensysteme, Single Sign-on etc.

Weitere Informationen über Elatec finden Sie unter www.elatec-rfid.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Elatec GmbH
Zeppelinstraße 1
82178 Puchheim
Telefon: +49 (89) 5529961-0
Telefax: +49 (89) 5529961-129
https://www.elatec.com/

Ansprechpartner:
Elatec GmbH
Telefon: +49 (89) 5529961-0
Fax: +49 (89) 5529961-127
E-Mail: info-GROUP@elatec.com
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Rosen Georgiev
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 5529961-0
Fax: +49 (89) 552996-129
E-Mail: info-rfid@elatec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.