Verwirrung beim EuGH-Urteil für 0180-Nummern

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in einem Urteil beschlossen, dass Anrufe bei Kundendiensten für Vertragsfragen nicht höher als der "Grundtarif" sein dürfen. Nach Ansicht des Gerichtshofs entspricht der "Grundtarif" den Kosten für einen gewöhnlichen Anruf. Thorsten Neuhetzki vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Hintergrund des EuGH-Urteils ist ein Verfahren am Landgericht Stuttgart. Dort wurde der Online-Elektro-Händler Comtech unlauteren Wettbewerbs angeklagt. Das deutsche Gericht fragte deshalb beim EuGH nach."

Der Rechtsanwalt Christian Solmecke rät, dass nach dem Urteil des EuGH alle Unternehmen, die 0180-Nummern für einen Kundenservice mit Vertragsfragen nutzen, umdenken sollten. Denn deutsche Gerichte dürften zukünftig dem EuGH-Urteil folgen. Das bedeutet: Firmen, die weiterhin höhere Gebühren verlangen als für einen gewöhnlichen Anruf, droht eine Abmahnung oder sogar Klage.

In Bezug auf die 0180-Hotline geht es nicht um die Kosten für die 0180-Nummern im Allgemeinen, weiß Neuhetzki: "An den generellen 0180-Kosten wird sich nach allgemeiner Auffassung nichts ändern, nur an den Voraussetzungen, wann die Nummer eingesetzt werden darf." Somit haben Unternehmen in Zukunft zwei Möglichkeiten: Entweder sie betreiben zwei Nummern – eine 0180-Nummer für allgemeine Anfragen und Informationen und eine Festnetz- oder 0800-Nummer für
Vertragsangelegenheiten. Oder sie verwenden generell eine Festnetzbzw. 0800-Nummer für alle Angelegenheiten. Durch das 0180-Telefonbuch unter https://www.0180.info/ können Sie schon jetzt günstig telefonieren. Hier finden Sie Ersatznummern für Hot­lines mit der Vor­wahl 0180.


Mehr Details erfahren Sie unter: http://www.teltarif.de/s/s67677.html

Über die teltarif.de Onlineverlag GmbH

teltarif.de bietet Ihnen am Standort Berlin Radiointerviews in Studioqualität per SIP über die Software LUCI an. So können Sie jederzeit – auch kurzfristig – auf unser Expertenwissen zurückgreifen. Sie müssen kein Studio buchen oder einen Reporter zu uns schicken, um eine angemessene Sprachqualität zu erhalten. Beides ist natürlich auch weiterhin möglich.

Wenn Sie ein Interview für O-Töne oder ein Live-Gespräch on air wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie online in unserem Pressecenter unter:
https://www.teltarif.de/presse/
https://www.teltarif.de/presse/2017

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

teltarif.de Onlineverlag GmbH
Brauweg 40
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 51757-0
Telefax: +49 (551) 51757-11
http://www.teltarif.de

Ansprechpartner:
Jasmin Keye
Marketing
Telefon: +49 (551) 51757-23
Fax: +49 (551) 51757-11
E-Mail: keye@teltarif.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.