Diplomarbeit beinahe umsonst geschrieben: Datenretter RecoveryLab konnte Daten erfolgreich wiederherstellen

Für einen jungen Mann aus Ilmenau wurde der Albtraum eines jeden Studenten Wirklichkeit: Kurz vor Abschluss seiner Diplomarbeit funktionierte das Notebook plötzlich nicht mehr. Das Gerät ließ sich nicht mehr starten. Die interne IDE-Festplatte wurde nicht erkannt und gab zudem untypische Laute von sich. Das Pikante dabei: Die Arbeit war ausschließlich auf der Festplatte gespeichert, externe Sicherungsdateien Fehlanzeige. War die monatelange Schreibarbeit jetzt umsonst?

Nach dem ersten Schock nahm der Diplomand telefonisch Kontakt zu den Datenrettern von RecoveryLab (https://www.recoverylab.de/…) auf. Die 2,5 Zoll-Festplatte vom Typ IBM Travelstar DARA-21200 wurde ins Labor gebracht und analysiert. Auffällige Kratzgeräusche gingen von dem Gerät aus. Das deutet im Regelfall auf mechanische Beschädigungen im Innenleben der Hard Disk hin. Tatsächlich wurden umfangreiche Schäden an der Oberfläche des Datenträgers festgestellt, die Geräusche stammten von einigen defekten Schreib-Leseköpfen.

Um die in Word erstellte Abschlussarbeit wiederherstellen zu können, war eine aufwändige Datenrekonstruktion notwendig. Der Thüringer Student erhielt von RecoveryLab nach Beendigung der Labordiagnose ein ausführliches Schadensgutachten sowie ein Festpreisangebot, das alle anfallenden Kosten einschloss. Darunter zählten auch die hier notwendigen Ersatzteile. Nach seiner Zustimmung starteten die IT-Spezialisten unverzüglich mit der Wiederherstellung der Dateien.


Nachdem die defekten Festplatten-Bauteile durch funktionstüchtige Komponenten aus dem 100.000 Teile umfassenden Ersatzteillager ausgetauscht worden sind, erfolgte die eigentliche Datenrekonstruktion. Die Schäden waren bereits weit fortgeschritten, dennoch konnte die Diplomarbeit komplett wiederhergestellt werden. Überglücklich nahm der Student sein Werk auf einem Ersatzmedium entgegen und konnte dank RecoveryLab den Abgabetermin für seine Abschlussarbeit problemlos einhalten.

Link: https://www.recoverylab.de/…

Über die DATARECOVERY® Datenrettung: c/o: Bindig Media® GmbH

RecoveryLab steht für Professionelle Datenrettung von defekten Speichermedien. Neben beschädigten Festplatten, SSD, Speicherkarten, Smartphones, Tablets und anderen Consumer-Speichergeräten, bietet RecoveryLab die Wiederherstellung von Unternehmensspeichern, Serversystemen, NAS, Virtuellen Dateisystemen und Software defined Storage. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DATARECOVERY® Datenrettung: c/o: Bindig Media® GmbH
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Telefon: +49 (341) 6982259
Telefax: +49 (341) 6400583
http://www.bindig-media.de

Ansprechpartner:
Stefan Berger
PR Consultant
Telefon: +49 (341) 39281789
E-Mail: presse@recoverylab.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.