Keine Chance für Schadsoftware: Whitelisting mit HEAT Application & Device Control

Jeden Monat werden über zwei Millionen neue Malware-Signaturen identifiziert. Parallel zur Anzahl nehmen auch Komplexität und Entwicklungsreife der Schadprogramme zu, wie die zuletzt aufgetretene Ransomware „Locky“ wieder einmal verdeutlicht hat. Herkömmliche Sicherheitsvorkehrungen wie Anti-Virus-Programme, die auf dem Blacklisting-Prinzip basieren, halten diesem Ansturm auf breiter Front kaum noch Stand und sind gegen bestimmte Arten von Bedrohungen ohnehin weitgehend wirkungslos.

Unser Partner HEAT® setzt daher mit seinen Produkten auf intelligentes Whitelisting: Die Ausführung unbekannter, nicht vertrauenswürdiger und potentiell böswilliger Anwendungen wird damit ebenso verhindert wie die Verwendung nicht-vertrauenswürdiger Geräte, über die Schadsoftware häufig eingeschleppt wird.
Aus der Endpoint-Security Produktfamilie von HEAT möchten wir Ihnen am Montag die beiden Lösungen Application Control und Device Control im Webinar vorstellen. Diese bieten größtmöglichen Schutz vor Malware und ermöglichen dadurch eine Verbesserung der IT- und Endbenutzer-Produktivität.

Das Webinar am 13.03.2017, 14:30 Uhr:


Keine Chance für Schadsoftware: Whitelisting mit HEAT® Application & Device Control

Mit Herrn Philip Dettl von der Firma ectacom

Zur Anmeldung: http://www.aikux.com/webinare

Mit HEAT® Application Control identifizieren IT-Administratoren in kürzester Zeit alle in der Unternehmensumgebung ausgeführten Anwendungen und sorgen für die konsequente Umsetzung Whitelist-basierter Richtlinien, durch die nicht autorisierte Anwendungen, Malwareprogramme und nicht vertrauenswürdige Änderungen blockiert werden.

Mit Heat® Device Control lassen sich Datenverlust, Datendiebstahl und die Einschleppung unerwünschter Software durch die konsequente Umsetzung von Richtlinien an den Endpunkten verhindern. Die Nutzung mobiler Geräte unterliegt im Hinblick auf den ein- und abgehenden Datenfluss einer umfassenden Kontrolle.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter +49 (30) 8095010-40 und fragen Sie uns oder schreiben Sie uns an info@aikux.com.
 
Weiterführende Informationen:
www.aikux.com/produkte/heat-device-control/
www.aikux.com/produkte/application-control/

Downloads zu HEAT: www.aikux.com/downloads-und-dokumente/heat-downloads/

Hinweis: Die Marke HEAT® Software ist vor Kurzem mit mehreren anderen Marken zu ivanti Software fusioniert. Wir werden unsere Angebote in der nächsten Zeit entsprechend aktualisieren. Um Verwechslungen zu vermeiden verwenden wir für den Augenblick aber noch den Namen HEAT.

Über die aikux.com GmbH

Die aikux.com GmbH ist ein deutscher Dienstleister für die anspruchsvollen Bereiche der IT Governance. Im engen Dialog mit unseren Kunden – Unternehmen, Behörden und internationale Organisationen – entwickeln wir fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen die die vorhandenen Prozesse optimieren oder sich nahtlos einfügen. Damit sichert die aikux.com GmbH nicht nur IT-Infrastrukturen für seine Kunden, sondern erzielt intelligente Prozessoptimierungen und schafft nachhaltige Mehrwerte. Dies wird durch die starken Beziehungen mit den verschiedenen Herstellern untermauert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aikux.com GmbH
Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin
Telefon: +49 (30) 8095010-40
Telefax: +49 (30) 8095010-41
http://www.aikux.com

Ansprechpartner:
aikux.com GmbH
Telefon: +49 (30) 8095010-40
E-Mail: info@aikux.com
Torsten Blatt
Marketing
Telefon: +49 (30) 8095010-54
E-Mail: t.blatt@aikux.com
Martin Meyer
Marketing
Telefon: +49 (30) 8095010-54
E-Mail: m.meyer@aikux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.