c’t-Tipp der Woche: Unzufrieden mit Windows 10? Zurück zur alten Windows-Version!

In den ersten 30 Tagen nach der Installation kann man ganz einfach mit Bordmitteln zur Vorversion zurückzukehren. 

Im Startmenü gibt es unten einen Link zu den „Einstellungen“. Dort steckt unter „Update und Sicherheit/Wiederherstellung“ ein Abschnitt zum Zurückkehren zur vorherigen Windows-Version; auf einigen Systemen trägt er auch den irritierenden Namen „Zu früherem Build zurückkehren“

Nach einem Klick auf den dazugehörigen „Los geht’s“-Button wird das alte Windows wiederhergestellt. 


Aber Obacht: Nach 30 Tagen löscht Windows 10 das Backup der Vorversion automatisch, danach kann man also nur noch mit selbst angefertigten Backups zurück. 

Über 8.000 weitere c’t-Tipps gibts unter ct. de/hotline 

Mit den kostenlosen c’t-Tipps werden Ihre Leser zu Computer-Verstehern

Gewusst wie: Wie Ihre Leser oder Hörer ganz alltägliche, aber auch ungewöhnliche Probleme mit Geräten, Anwendungen und Systemen praktisch lösen können, zeigt Ihnen ab sofort unser c’t-Tipp der Woche. Einfach den Tipp kopieren und auf Ihrer Webseite veröffentlichen. 

Jeden Mittwoch stellen wir Ihnen einen neuen praktischen Tipp aus der Redaktion des Computermagazins c’t vor, den Sie kostenfrei mit Nennung des Satzes veröffentlichen können:„Diesen und über 8.000 weitere c’t-Tipps finden Sie unter ct. de/hotline

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heise Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-0
Telefax: +49 (511) 5352-129
http://www.heise-gruppe.de

Ansprechpartner:
Sylke Wilde
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-290
E-Mail: sy@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.