EgoSecure erweitert macmon-Schnittstelle

EgoSecure, langjähriger Technologiepartner von macmon, hat seine Schnittstelle zur Network Access Control (NAC)-Lösung des Berliner Unternehmens erweitert. Sie ist ab Version 12.1, welche auf der CeBIT 2017 vorgestellt wird, noch effizienter und flexibler als die aktuelle Version und liefert so dem Kunden einen wesentlich höheren Mehrwert. Die Schnittstelle zwischen macmon und EgoSecure ist nun mit den frei definierbaren IntellAct Regeldefinitionen in Kombination mit der noch flexibleren Statusmeldung an macmon und dem damit verbundenen Insight Report noch effizienter. Zudem ist die Lösung für macmon vollkommen versionsunabhängig.

EgoSecure Data Protection ist weltweit die erste Lösung, welche die Analyse des Datenflusses und den Schutz der Daten verbindet. Dabei konzentriert es sich auf alle Endgeräte und löst Datensicherheitsprobleme. Zur Analyse wird das Modul INSIGHT angeboten, welches seine 20 Schutzfunktionen individuell konfiguriert.

„Unsere macmon Schnittstelle wird deutlich effizienter und flexibler als bisher,“ sagt Daniel Döring, Head of Strategic Alliances & Professional Services bei EgoSecure. „Es können mit IntellAct gewisse Profile und Regeln erstellt werden, welche dann weitere Aktionen starten – z.B. die non-compliant Information an macmon. Dieser Automatismus erleichtert die Arbeit der Administratoren und minimiert die Reaktionszeiten deutlich.“


Wird seitens EgoSecure ein ‚non-compliant‘ Zustand eines Geräts ermittelt, werden automatisch Statusmeldungen an die NAC-Lösung macmon übergeben. Der betroffene Rechner wird z.B. in ein gesondertes Quarantäne Netzwerk gesetzt, wenn Anomalien, wie erhöhte Datenzugriffe, Virenfunde oder Zugriffsverletzungen auf Speichermedien oder Anwendungen ermittelt wurden.

Das neue Modul IntellAct geht nun einen Schritt weiter. Es wertet die Datenbewegungen am Client aus und löst aufgrund von vorher definierten Regeln Schutzmaßnahmen automatisch aus. Eine weitere Möglichkeit ist der Vergleich mit den Normalwerten, um die Anomalien oder kritischen Situationen automatisch zu erkennen und die entsprechende Schutzreaktion auszulösen. Frei definierbare Regeln können nun mit dem Statusversand an macmon geknüpft werden. Dies macht die Schnittstelle deutlich flexibler.

„Wir arbeiten seit 2014 sehr eng mit EgoSecure zusammen, um unseren Kunden ein Maximum an Sicherheit bei minimalem Management-Aufwand zu ermöglichen,“ sagt Christian Bücker, Geschäftsführer der macmon secure GmbH. „Mit dem explosionsartigen Anstieg der Menge an Geräten in Unternehmensnetzwerken ist eine lückenlose und elegante Überwachung ein Muss. Die Verzahnung von EgoSecure und macmon gewährt IT-Administratoren eine Lösung, die genau das leistet – heute und in Zukunft.“

Über die macmon secure GmbH

Die macmon secure GmbH beschäftigt sich seit 2003 mit der Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware und hat ihren Firmensitz im Herzen Berlins. Die Network Access Control (NAC) Lösung macmon wird vollständig in Deutschland entwickelt und weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Die Kunden von macmon secure kommen aus diversen Branchen und reichen von mittelständischen Firmen bis hin zu großen internationalen Konzernen. Das Ziel: Jedem Unternehmen eine flexible und effiziente NAC-Lösung anzubieten, die mit geringem Aufwand, aber erheblichem Mehrwert für die Netzwerksicherheit des Unternehmens implementiert werden kann. macmon secure ist Mitglied der Trusted Computing Group und aktiv an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.

Weitere Informationen: http://www.macmon.eu
Facebook: https://www.facebook.com/macmonsecure/
Twitter: https://twitter.com/macmon_nac
Youtube: https://www.youtube.com/user/macmonsecure

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

macmon secure GmbH
Alte Jakobstr. 79-80
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2325777-0
Telefax: +49 (30) 2325777-200
http://www.macmon.eu

Ansprechpartner:
Jens Dose
sugarandspice communications GmbH
Telefon: +49 (69) 5800981-32
E-Mail: jdose@sugarandspice.online
Christian Bücker
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 23257770
E-Mail: christian.buecker@macmon.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.