Tag 3: Der echte Norden auf der CeBIT 2017

Die Digitalisierung eröffnet Unternehmen nicht nur enorme Möglichkeiten, sondern lässt auch den Ruf nach sicheren Verbindungen – zum Beispiel für die Übermittlung von Daten – laut werden. Deshalb spielt auch IT-Sicherheit auf der diesjährigen CeBIT eine wichtige Rolle. Mit den beiden Unternehmen officeKey GmbH und GRC Partner GmbH ist das Thema auch am Schleswig-Holstein Gemeinschaftstand, der von der von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) organisiert wird, vertreten.

Verschlüsselte Kommunikation

Das Schleswiger Start-up officeKey bietet eine Verschlüsselungstechnologie für Unternehmen inklusive nahtloser Einbindung von Smartphones und Tabletts an. Mit den auf der CeBIT vorgestellten Produkten iMUNIQE Key, Token und Box soll es möglich sein, mobil sicher Dokumente aller Art verschlüsselt austauschen zu können. „Unser digitales Arbeitsleben hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Zahlreiche Informationen und Dokumente werden mit Kollegen, Kunden und externen Dienstleistern ausgetauscht – immer mehr auch mobil", so Geschäftsführer Sven Hering.


Meist erfolge die Kommunikation ungesichert per E-Mail oder Cloudservices, macht Mitarbeiter Kim Rohwer deutlich. Doch wenn es sich dabei um Verträge, Personalunterlagen, Bankverkehr oder andere vertrauliche Informationen handle, müsse man diese unbedingt gegen unberechtigten Zugriff schützen, ist er überzeugt. Zu den Kunden des Schleswiger Unternehmens gehören zum Beispiel Ärzte, die Patientendaten sicher versenden wollen.

Ganz neu auf der Messe präsentiert officeKey die mobile Lösung für die sichere Datenverschlüsselung – den sogenannten iMUNIQE Token. Über Bluetooth oder NFC wird dieser genutzt. „Die Sicherheit liegt dabei immer in der Verschlüsselung. Über welchen Weg sie dann übermittelt werden – sei es per Mail oder per Cloud – ist dann eigentlich egal", erklärt Hering.

Europäische Datenschutzgrundverordnung

Auch die Unternehmensberatung GRC Partner GmbH aus Kiel und Hamburg setzt mit ihrer Compliance Management-Software DocSetMinder® auf der CeBIT unter anderem auf das Thema digitale Sicherheit. Das Produkt ist für die Planung, Etablierung und Dokumentation von IT-Security und -Notfallmanagement sowie Integrierten Managementsystemen, Compliance-Themen (wie Internes Kontrollsystem IKS oder Datenschutz) im Unternehmen und in der Behörde entwickelt worden.

Am Schleswig-Holstein Gemeinschaftsstand präsentiert Vertriebsmitarbeiter Piotr Nürnberg eine neue Funktion der Software. „Mitte Ende April wird sie verfügbar sein. Es ist ein neues Modul, das für die kommende europäische Datenschutzgrundverordnung im nächsten Jahr wichtig ist", erklärt er. Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden eine Art Fahrplan für die bevorstehende Verordnung. Auf der

Messe konnten Piotr Nürnberg und Vertriebsleiter Stefan Schaufelberger einigen Kunden das neue Modul bereits präsentieren. „Wir haben schon viele gute Gespräche geführt. Die Teilnahme am Gemeinschaftsstand lohnt sich für uns", sagt Nürnberg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WTSH GmbH
Lorentzendamm 24
24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 66666-0
Telefax: +49 (4321) 66666769
http://www.wtsh.de

Ansprechpartner:
Ute Leinigen
Leiterin
Telefon: +49 (431) 66666-820
Fax: +49 (431) 66666-769
E-Mail: leinigen@wtsh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.