Wiederherstellung von Daten bei defektem Buffalo NAS

Der US-amerikanische Hersteller Buffalo vertreibt auf dem europäischen Markt vor allem NAS-Server der Reihen TeraStation und LinkStation. Die Systeme weisen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ein solides Design und abhängig von Modell und Bestückung auch zum Teil sehr gute Datentransfergeschwindigkeiten auf. Zum Einsatz können unterschiedliche RAID-Modi von RAID 0 (mit mindestens zwei Festplatten) bis zu RAID 51 (ab sechs Festplatten) kommen. Bei Letzterem erfolgt eine Spiegelung zweier unabhängiger RAID 5-Arrays, sodass eine Ausfallssicherheit von drei Festplatten bei einer Anzahl von insgesamt acht Platten erzielt wird. Der Datenspeicher ist somit gut gegen den Verschleiß einzelner Medien gerüstet.

Trotz des redundanten Designs der RAID-Systeme ist ein Datenverlust nicht auszuschließen. ( https://www.server-recovery.de/… ) Dieser kann verschiedene Ursachen haben. Beispielsweise können eine oder mehrere Festplatten durch äußere Einwirkungen in Mitleidenschaft gezogen werden oder ein Überspannungsschaden beschädigt die NAS-Elektronik und die Speichermedien. Mitunter lösen auch Firmware-Probleme destruktive Schreibprozesse aus, ein Stromausfall sorgt für ein fehlerhaftes Rebuild des Buffalo NAS oder der Anwender selbst formatiert versehentlich Daten.

Vor jedem Firmware-Update ist es ratsam, ein Backup aller Daten zu erstellen. Sollten dennoch Daten verloren gehen, ist meist professionelle Hilfe gefragt. Es muss nicht nur der defekte RAID-Verbund rekonstruiert, sondern ebenfalls die optionale systeminterne Datenverschlüsselung decodiert werden, was eine Datenwiederherstellung sehr aufwendig macht. Im Ernstfall sind die professionellen Datenretter von RecoveryLab der richtige Ansprechpartner. Die Spezialisten führen eine umfassende Diagnose des defekten Buffalo NAS-Servers durch und erstellen ein ausführliches Schadensgutachten inklusive Festpreisangebot. Die Datenrekonstruktion, für die eigens entwickelte Technologien und eine hochmoderne Laborausstattung zur Verfügung stehen, übernehmen erfahrene Mitarbeiter. In 99 % der Fälle kann RecoveryLab die verlorenen Daten erfolgreich wiederherstellen.


Link: https://www.recoverylab.de/…

Über die DATARECOVERY® Datenrettung: c/o: Bindig Media® GmbH

RecoveryLab steht für Professionelle Datenrettung von defekten Speichermedien. Neben beschädigten Festplatten, SSD, Speicherkarten, Smartphones, Tablets und anderen Consumer-Speichergeräten, bietet RecoveryLab die Wiederherstellung von Unternehmensspeichern, Serversystemen, NAS, Virtuellen Dateisystemen und Software defined Storage. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DATARECOVERY® Datenrettung: c/o: Bindig Media® GmbH
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
Telefon: +49 (341) 6982259
Telefax: +49 (341) 6400583
http://www.bindig-media.de

Ansprechpartner:
Stefan Berger
PR Consultant
Telefon: +49 (341) 39281789
E-Mail: presse@recoverylab.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.