Postbank Forum „Digitalisierung“ auf dem G DATA Campus in Bochum

Die digitale Transformation ist eine der zentralen Herausforderungen, der sich Unternehmen und der Bankensektor stellen müssen: So das Kredo des Postbank-Forums „Digitalisierung“, das am 27. April 2017 auf dem G DATA Campus in Bochum stattfand. Wie Unternehmen sich aufstellen sollten und wie die Deutsche Postbank AG die digitale Transformation umsetzt, erfuhren die rund 100 teilnehmenden Unternehmer von Philip Laucks, Chief Digital Officer der Deutschen Postbank AG. Das die Digitalisierung auch Schattenseiten hat und mit welchen Technologien und Konzepten Mittelständler sich effektiv vor Cyber-Angriffen schützen können, war das zweite große Thema des Postbank-Forums. Hierzu gab Thorsten Urbanski, Leiter Unternehmenskommunikation der G DATA Software AG, detaillierte Einblicke in die aktuellen Angriffsszenarien, E-Crime Trends und wirkungsvoller Schutzstrategien.

Blick hinter die Kulissen: Postbank im Wandel der Digitalisierung
Die Digitalisierung wird die Zusammenarbeit zwischen Banken und ihren Kunden in den nächsten Jahren nachhaltig verändern. Hierzu gab Philip Laucks, Chief Digital Officer der Deutsche Postbank AG, interessante Einblicke hinter die Kulissen der Deutschen Postbank und berichtete über den Status quo sowie über die noch zu meisternden Herausforderungen. Laucks gab auch einen Ausblick darauf, wie das Finanzunternehmen zukünftig von künstlicher Intelligenz profitieren möchte und dadurch den Kunden ein breiteres und besseres Service-Spektrum anbieten kann. „Die Digitalisierung betrachten wir aus der Sicht des Kunden. Oberste Priorität ist es, das veränderte Kundenverhalten zu beobachten und die Wünsche und Anforderungen erfolgreich umzusetzen. So soll das Postbank-Erlebnis für jeden Kunden greifbar werden“, sagt Laucks.

Kleine und mittelständische Unternehmen im Visier von Cyber-Angreifern
Fast jedes dritte Unternehmen in Deutschland verzeichnet bereits Angriffe auf seine IT-Infrastruktur. Der deutsche Mittelstand rückt dabei immer stärker in den Fokus von Cyber-Spionage und Datendieben. Doch wie sehen die Angriffsszenarien aus? Was geschieht mit den Daten? Und wie sollten Unternehmen handeln? Thorsten Urbanski, Leiter Unternehmenskommunikation der G DATA Software AG, nahm die Unternehmer mit in die Welt der Untergrundökonomie, stellte die häufigsten Angriffswerkzeuge der Cyber-Angreifer vor und mit welchen ganzheitlichen Sicherheitstechnologien und Strategien sich Unternehmen optimal aufstellen. „Die Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Sicherheitsstrategie ist für Unternehmen von elementarer Bedeutung, die neben Technologien auch den Faktor Mensch berücksichtigt“, sagt Urbanski. „IT-Sicherheit ist zudem als permanenter Prozess zu verstehen. Die regelmäßige Evaluierung der eigenen Konzepte, die Überprüfung der IT-Sicherheitsmaßnahmen und die Entwicklung von Incident Response-Plänen sind hierbei wichtige Bausteine.“


Über die G DATA CyberDefense AG

IT Security wurde in Deutschland erfunden: Die G DATA Software AG gilt als Erfinder des AntiVirus. Das 1985 in Bochum gegründete Unternehmen hat vor mehr als 28 Jahren das erste Programm gegen Computerviren entwickelt. Heute gehört G DATA zu den weltweit führenden Anbietern von IT-Security-Lösungen.

Testergebnisse beweisen: IT Security „Made in Germany“ schützt Internetnutzer am besten. Seit 2005 testet die Stiftung Warentest Internet Security Lösungen. In allen acht Tests, die von 2005 bis 2015 durchgeführt wurden, erreichte G DATA die beste Virenerkennung. In Vergleichstests von AV-TEST demonstriert G DATA regelmäßig beste Ergebnisse bei der Erkennung von Computerschädlingen. Auch international wurde G DATA INTERNET SECURITY von unabhängigen Verbrauchermagazinen als bestes Internetsicherheitspaket ausgezeichnet – u.a. in Australien, Belgien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Spanien und den USA.

Das Produktportfolio umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen. G DATA Security-Lösungen sind weltweit in mehr als 90 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G DATA Security-Lösungen finden Sie unter www.gdata.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA CyberDefense AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Kathrin Beckert-Plewka
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (234) 9762-507
Fax: +49 (234) 9762-299
E-Mail: kathrin.beckert@gdata.de
Christian Lueg
Public Relations Manager
Telefon: +49 (234) 9762-160
E-Mail: christian.lueg@gdata.de
Dominik Neugebauer
PR-Manager
Telefon: +49 (234) 9762-610
E-Mail: dominik.neugebauer@gdata.de
Thorsten Urbanski
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (234) 9762-239
Fax: +49 (234) 9762-299
E-Mail: thorsten.urbanski@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel