LANCOM Systems und Juniper kooperieren bei WLAN-Projekten im Campus- und Carrier-Umfeld

LANCOM Systems, der führende deutsche Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand, und Juniper Networks sind eine Technologiepartnerschaft eingegangen. Durch die Zusammenarbeit beider Unternehmen können Systemintegratoren und Service Provider optimal aufeinander abgestimmte Komplettlösungen inklusive Wireless LAN für Netzwerke aller Größenordnungen anbieten: vom Entry-Level- bis zum Carrier- und Datacenter-Bereich.

Das Lösungspaket umfasst die Enterprise WLAN Access Points, Hotspot-Lösungen und WLAN Controller von LANCOM sowie die Gigabit Ethernet Switches der GS-23-Serie (8 bis 24 Ports) des Herstellers. Juniper trägt seine Carrier-Grade Switches der EX- und QFX-Serien bei.

Damit sind Systemhäuser und Integratoren ab sofort in der Lage, Netzwerk-Gesamtlösungen im Rahmen großer Campus-Projekte anzubieten, die neben High-Performance-WLAN auch eine Carrier-Grade Ethernet-Infrastruktur benötigen. Typische Beispiele hierfür sind Universitäten, Kliniken und Industrieparks sowie mittlere bis große Unternehmen.


Jan Buis, Director Business Development bei LANCOM, unterstreicht die große Bedeutung der Zusammenarbeit für Systemhäuser und Integratoren: „Moderne Campus-Netze benötigen beides: Highspeed-WLAN sowie ein Hochleistungs-Ethernet, das den gesamten Bereich vom Access- bis zum Core-Netz abdeckt. Unsere Technologiepartnerschaft mit Juniper ermöglicht es Integratoren, eine leistungsstarke Ende-zu-Ende-Lösung für anspruchsvolle Netzwerkszenarien anzubieten.“

“Juniper setzt seit langem auf offene, interoperable Netzwerktechnologien, die es den Kunden erlauben, führende Lösungen unterschiedlicher Hersteller zu kombinieren. Wir wissen, dass unsere Kunden Flexibilität und Wahlfreiheit brauchen. Die Technologiepartnerschaft mit LANCOM zahlt auf diese Philosophie ein und ermöglicht den Aufbau leistungsfähiger LAN- und Wireless LAN-Infrastrukturen im Campus- und Rechenzentrumsbereich“, ergänzt Manfred Opificius, Vice President DACH bei Juniper Networks.

Interessierte Systemhäuser und Integratoren finden weitere Informationen zur Zusammenarbeit im LANCOM Solution Center:
https://www.lancom-systems.de/bezug-partner/partnerloesungen/solution-center/juniper-wired-wireless-campus-solutions/

Über die LANCOM Systems GmbH

Die LANCOM Systems GmbH ist der führende deutsche Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand. LANCOM bietet professionellen Anwendern sichere, zuverlässige und zukunftsfähige Infrastrukturlösungen für alle lokalen und standortübergreifenden Netze (WAN, LAN, WLAN) sowie für zentrales Netzwerk-Management auf Basis von Software-defined Networking-Technologien (SD-WAN, SD-LAN, SD-WLAN). Die LANCOM Router, Gateways und WLAN-Lösungen werden in Deutschland entwickelt und gefertigt, darüber hinaus ist ein Teil des VPN-Portfolios zur Absicherung besonders sensibler Netze und kritischer Infrastrukturen (KRITIS) durch das BSI zertifiziert. LANCOM Systems hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen. Zu den Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus Deutschland, Europa und zunehmend weltweit. Das Unternehmen ist Partner in der vom BSI initiierten Allianz für Cyber-Sicherheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANCOM Systems GmbH
Adenauerstr. 20 B2
52146 Würselen
Telefon: +49 (2405) 49936-0
Telefax: +49 (2405) 49936-99
http://www.lancom-systems.de

Ansprechpartner:
Sabine Haimerl
vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Telefon: +49 (89) 32151-869
Fax: +49 (89) 32151-70
E-Mail: lancom@vibrio.de
Eckhart Traber
Pressesprecher
Telefon: +49 (89) 6656178-67
Fax: +49 (89) 6656178-97
E-Mail: eckhart.traber@lancom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.