Logistik und Montage ganzheitlich in einer Software planen

Die Welt der Logistik in Abhängigkeit der Montage zu denken ist außerordentlich komplex. Eine enorme Anzahl miteinander verknüpfter Prozesse und deren spezifische Restriktionen sind für diese Komplexität verantwortlich. Aus diesem Grund hat die IPO.Plan GmbH zusammen mit den Technologievorreitern Magna Steyr und Daimler eine neue Generation von Planungswerkzeugen entwickelt, mit welchem diese komplexen Zusammenhänge einfach und intuitiv geplant werden. Dabei wartet die neueste Softwareversion mit noch nie dagewesenen Planungsfunktionalitäten für Logistik und Montage auf. Unter anderem planen die Anwender effizient in einem ganzheitlichen 3D-Modell, sodass jede Änderung direkt sichtbar und erlebbar wird. So wird sichergestellt, dass die Planung in Zukunft sicher und umsetzbar ist.

Seit einigen Jahren ist die Software IPO.Log bereits bei zahlreichen industriellen Fertigungsbetrieben sowie bei Automobilherstellern etabliert. Damals lag der Fokus auf der Planung und Optimierung der Montage. Bereits in der vorherigen Version konnte IPO.Log durch Mehrwerte wie schnelle Planung, Effizienz im Operativen sowie eine hohe Planungssicherheit für Lagerflächen und die Montage überzeugen. Die neue Version, die seit Ende Juni 2017 auf dem Markt ist, erweitert die Funktionalitäten um ein Vielfaches. Als weiterer Schwerpunkt kommt die innerbetriebliche Logistikplanung hinzu. Jetzt können nicht nur die Flächen selbst detailliert geplant werden, sondern auch die Beziehungen zwischen diesen sowie interne Materialflüsse.

Ganzheitliche Planung wird durch eine „Line-Back-Berechnung“ von der Produktion über verschiedene Lagerstufen und Transporte zurück zum Wareneingang berechnet. Ausgehend von einem Produktionsprogramm werden die benötigten Materialien an den einzelnen Montagestationen durch die Logistik bereitgestellt. Montage- und Logistikprozesse werden dynamisch berechnet, sodass detaillierte Aussagen über die benötigte Zeit und Ressourcen durch unterschiedliche Report-Funktionen getroffen werden.


Besondere Highlights und Weltneuheiten sind die dynamische Routenzugplanung und dessen Auswertung direkt im Layout in Form der Anzeige des dynamischen Verkehrsaufkommens. Diese Funktionalitäten konnte bisher kein Planungstool leisten.

Der Materialfluss mit Routenzügen kann vollumfänglich in der Software geplant werden und liefert bereits in einer frühen Planungsphase konkrete Ergebnisse bezüglich des Ressourcenbedarfs. Im Laufe der Planung wird das 3D-Modell immer mehr mit Leben befüllt, sodass im späteren Serienbetrieb tagesaktuell Logistik und Montage im „Digitalen Zwilling“ optimiert und auf Basis der einzelnen Produktionsaufträge simuliert werden kann. IPO.Log 4 schafft damit eine Durchgängigkeit vom ersten Planungsschritt über die Serienproduktion bis zum Produktionsende. Multi-User-Fähigkeit macht in der neuen Version die dreidimensionale Planung zum ganzheitlichen „Digitalen Zwilling“. Dies garantiert dem Kunden einen enormen Nutzen bei der Planbarkeit, Schnelligkeit und Sicherheit in der Umsetzung der Planung.

Interessierte können bis Jahresende ein spezielles Einstiegsangebot bei IPO.Plan buchen.

Über die IPO.Plan GmbH

Die IPO.Plan GmbH hat sich auf die Planung von Fabriken und Produktionen spezialisiert. Klassische Ingenieurskunst wird mit High-Tech Lösungen kombiniert und ermöglicht den Kunden ein neues Planungs- und Optimierungsvorgehen. Mit speziell für diesen Bereich entwickelten Softwareprodukten und Werkzeugen, welche weltweit zur dreidimensionalen Simulation und Visualisierung eingesetzt werden, bietet IPO.Plan die Sicherheit komplexe innerbetriebliche Prozesse beherrschbar zu machen und effizient zu gestalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IPO.Plan GmbH
Heidenheimer Straße 6
71229 Leonberg
Telefon: +49 (7152) 70010-00
Telefax: +49 (7152) 70010-99
http://www.ipoplan.de

Ansprechpartner:
Jan-Michael Schwarz
Marketing & Vertrieb
Telefon: +49 (7152) 7001036
Fax: +49 (7152) 7001099
E-Mail: jan-michael.schwarz@ipoplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.