Neue Esker-Partnerschaft mit SlimPay für SEPA-Lastschriftverfahren

Esker, ein führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, erweitert seine Lösung für die Debitorenbuchhaltung um eine Online-Bezahlfunktion für SEPA-Lastschriftverfahren und Kreditkartenabrechnung. Dieser Service ist durch die neue Partnerschaft zwischen Esker und SlimPay möglich, einem in Europa führenden Unternehmen für Lastschriftverfahren. Unternehmen können so eine universelle und unkomplizierte Alternative für die Online-Zahlung anbieten und nutzen.

Esker baut damit sein Order-to-Cash-Angebot (O2C) aus, das von der automatisierten Auftragsverarbeitung über elektronische Kundenrechnungen bis hin zur Online-Zahlung und Zahlungsverwaltung reicht.

„Die Optimierung der Betriebskapitalanforderungen steht für viele Unternehmen zusammen mit der Verbesserung von Kundenbeziehungen an erster Stelle“, so Eric Bussy, Worldwide Corporate Marketing & Product Management Director bei Esker. „Durch die Erweiterung unserer Lösung für die Debitorenbuchhaltung um eine Online-Bezahlfunktion können wir unseren Kunden eine vollständige Automatisierung ihrer Order-to-Cash-Prozesse anbieten. Es geht hier um mehr als nur eine einfache Funktion. Vielmehr haben wir es mit einem großen Entwicklungssprung für Unternehmen zu tun, wenn es um das Begleichen von Rechnungen und den Empfang von Zahlungen geht. Wir bieten diesbezüglich Geschwindigkeit, Sicherheit und Nachverfolgbarkeit.“


On-Demand-Bezahlung mit SlimPay

Kunden können ihre Rechnungen und bevorzugten Zahlungseinstellungen über das sichere Web-Portal von Esker direkt einsehen und dann bequem per Lastschriftverfahren in Euro bezahlen. Bei der ersten Transaktion müssen Kunden ihre IBAN eingeben und ein elektronisches Lastschriftmandat unterzeichnen. Das geschieht mithilfe des Sicherheits-Codes, der auf das Smartphone des Kunden gesendet wird und dann zur Bezahlung des Lieferanten verwendet wird. Das SEPA-Mandat wird archiviert und kann für künftige Bezahlvorgänge wiederverwendet werden. Der Verlauf und die Details jeder einzelnen Transaktion können ebenfalls im Web-Portal eingesehen werden. Als autorisiertes Zahlungsinstitut zentralisiert SlimPay alle Finanztransaktionen und sorgt für die Sicherheit und den Schutz der Bankdaten aller Beteiligten.

Die neue Online-Bezahlfunktion bietet zahlreiche Vorteile, darunter:

  • Für Endkunden (Unternehmen und Privatpersonen):
    • Schnelle und einfache Bezahlung insbesondere für sehr kleine Unternehmen, weniger Zahlungsverzögerungen und gesperrte Konten
    • Online-Bezahlung rund um die Uhr unabhängig vom Rechnungseingang (z. B. elektronische oder Papierrechnung usw.)
  • Für Unternehmen:
  • Weniger Verzögerungen bei Zahlungsempfang und Zahlungseinzug mit einfachem Zugriff auf eine sofortige Bezahlmethode
  • Einfacher Zahlungsabgleich mit automatischer Integration der Transaktionsdaten in der Esker-Lösung
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch verschiedene verfügbare Zahlungsoptionen

Über SlimPay

SlimPay wurde 2009 gegründet und bietet Bezahlsysteme für Abonnements per Lastschriftverfahren an. Neben der Verarbeitung von Zahlungen in Euro und britischen Pfund für fixe und variable Zahlungspläne bietet SlimPay auch Mehrwerttechnologien und Dienste an, mit denen Händler ihre Kunden problemlos eingliedern können. So steigen Kundenbindung und Umsatz. Mit einem Team aus über 60 Zahlungsexperten in sechs internationalen Niederlassungen und über 2.000 Kunden in 34 Ländern ist SlimPay das in Europa führende Unternehmen für Zahlungen per Lastschriftverfahren.

Über die Esker Software GmbH

Weltweit nutzen Unternehmen Lösungen von Esker, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren. Das Esker-Portfolio umfasst Cloud Computing-Lösungen zur Verarbeitung eingehender wie ausgehender Dokumente: Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Aufträge und Bestellungen, Mahnungen, Lieferscheine, Lieferavise, Marketingkommunikation usw. Die Esker-Lösungen führen zu reduzierten papierbasierten Prozessen, wodurch Produktivitätszuwächse und Kosteneinsparungen erreicht werden. Mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen weltweit nutzen Esker-Lösungen, darunter BASF, Whirlpool, Lufthansa, Vodafone, Edeka, und ING DiBa.

Esker wurde 1985 in Lyon/Frankreich gegründet und ist gelistet im NYSE Alternext Paris (Code ISIN FR0000035818). Heute verfügt Esker über ein internationales Niederlassungsnetz mit ca. 420 Mitarbeitern, wobei sich der deutsche Sitz in Feldkirchen / München befindet. Im Jahr 2016 betrug der weltweite Umsatz ca. 66 Mio. Euro. Weitere Informationen zu Esker unter www.esker.de und www.esker.com. Esker auf Twitter: twitter.com/esker_germany; Esker-Blog: blog.esker.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Andreas Kauth
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 70088723
Fax: +49 (89) 70088770
E-Mail: andreas.kauth@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.