Auch angesagte Apps können Gefahren mit sich bringen

Angesagte Spiele-Apps auf dem Smartphone bringen häufig auch Zusatz-Programme mit sich. Diese versprechen viel, können das aber nicht immer einhalten oder bringen sogar Probleme mit sich. Henning Gajek vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: "Der Pokemon-Go-Hype, wo in der realen Welt virtuelle Monster mit dem Handy gejagt werden müssen, zieht die Installation von Zusatz-Apps nach sich, die mehr Erfolg beim Spielen versprechen, aber teilweise mit Schädlingen versetzt sind. Daher die Grundregel: Apps für das Handy nur aus den offiziellen App-Stores beziehen." In den Stores von Apple, Google und Co. besteht zwar auch ein schwaches Risiko, dass schädliche Apps durchrutschen, die Gefahr ist aber gering. Daher sollte gerade für unerfahrene Anwender die Einstellung ‚Software aus anderen Quellen herunterladen‘ ausgeschaltet bleiben.

Wer gerne und oft neue Spiele und Software auf seinem Smartphone ausprobiert, sollte über die Installation einer Sicherheitssoftware nachdenken. "iOS von Apple gilt von Haus aus als sehr sicher. Beim weitverbreiteten Betriebssystem Android kann die Installation einer Sicherheitslösung schon eher interessant sein, da bestimmte Sicherheitslücken von den Smartphone-Herstellern nie oder zu spät geschlossen werden", sagt Gajek. Neben der Installation einer Sicherheitssoftware sollten die Nutzer regelmäßig ihr Handy aufräumen. Das heißt, alle Apps, die ohnehin nicht mehr verwendet werden, sollten deinstalliert oder deaktiviert werden.

Des Weiteren sollten die Verbraucher darauf achten, regelmäßig die angebotenen Updates von den installierten Apps sowie dem Grundbetriebssystem so schnell wie möglich einzuspielen. Gajek warnt: "Einige exotische Handyhersteller bieten ihre Software Updates nur über Webseiten an, wo das Paket erst am PC heruntergeladen und dann beispielsweise per SD-Speicherkarte aufs Handy übertragen werden muss. Hier ist Vorsicht geboten und die Quellen, aus denen dieser Download stammt, sollten erst überprüft werden."


Weitere Details lesen Sie unter: https://www.teltarif.de/…

Über die teltarif.de Onlineverlag GmbH

teltarif.de ist bereits seit Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes einer der führenden unabhängigen Informationsdienstleister und Vergleicher (Quelle: IVW, Juni 2017).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

teltarif.de Onlineverlag GmbH
Brauweg 40
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 51757-0
Telefax: +49 (551) 51757-11
http://www.teltarif.de

Ansprechpartner:
Jasmin Keye
Marketing
Telefon: +49 (551) 51757-23
Fax: +49 (551) 51757-11
E-Mail: keye@teltarif.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.