Wirbelsäulenchirurgie: Mehr Sicherheit für Personal und Patienten beim Anmischen von Knochenzement

Mit zunehmenden Regularien im Bereich der Hygiene und Arbeitssicherheit in Krankenhäusern möchten wir – die Maxxspine (*Hersteller Tecres) – Vorreiter auf dem Gebiet der Sicherheit beim Zementanmischen in der Wirbelsäulenchirurgie sein.

Wir bieten Anwendern im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie den Mendec Spine HV – ein komplett geschlossenes Zement-Mischsystem mit hoch viskösem Zement.
Mendes Spine HV sorgt in Kombination mit dem V-Fill-System für mehr Sicherheit und Komfort:

• OP-Personal: keinerlei Kontakt zu Glassplittern, Dämpfen oder dem Zement
• Patienten: keine Kontamination des Zements möglich
• Operateur: schnell visköser Zustand (bereits nach 1 Minute), lange Applikationszeit (bis zu 13 Minuten)


Kennen Sie noch Kliniken, die Ihren Zement in einer Schale mit einem Spatel anmischen? Dann leiten Sie am besten unsere Kontaktdaten direkt weiter für mehr Informationen.

Über MAXXSPINE Ltd.

Die Firma MAXXSPINE bietet für nahezu jede Indikation in der Wirbelsäulenchirurgie ein innovatives Produkt mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, das auch weiterhin gesichert angeboten werden kann.

Christian Röbling, Geschäftsführer der MAXXSPINE: „Sie investieren in die langjährige Erfahrung eines bewährten und kompetenten Teams, das MAXXSPINE zu einem schnell wachsenden und umsatzstarken Unternehmen gemacht hat. Unser herausragender Service und das exklusive Sales Team werden von unseren Kunden geschätzt und sind die Basis für langfristig ausgerichtete Partnerschaften.“

Weitere Informationen unter www.maxxspine.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAXXSPINE Ltd.
Große Hub 3a
65344 Eltville am Rhein
Telefon: +49 (6123) 709402-0
Telefax: +49 (6123) 709402-40
http://www.maxxspine.de

Ansprechpartner:
Ines Wilhelm
Assistenz der Geschäftsführung
Telefon: 06123/70940290
Fax: 06123/70940340
E-Mail: i.wilhelm@maxxspine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.