Performance-Spezialist AccelStor trotzt mit seinem All-Flash Array NeoSapphire P710 jedem Boot Storm

Das NeoSapphire P710 gilt als das leistungsstärkste, schnellste und am einfachsten zu verwaltende All-Flash Array für Virtual Desktop Umgebungen (VDI). Schließlich liefert es 1.000.000 IOPS bei 4 kB Random Access und bietet dabei auch noch eine üppige Software-Funktionalität. Diese Features machen das P710 zu einer optimalen Lösung für VDI- und Cloud-Umgebungen.

Gerade Bildungseinrichtungen setzen oft auf VDI-Umgebungen. Dort können die angedockten Rechner übers Netzwerk verschiedene Betriebssysteme booten und auch die jeweils benötigten Anwendungen nachladen. Das All-Flash Array P710 reduziert als moderne Speicherlösung effektiv die Auswirkungen des morgendlichen Login-Rituals der Anwender – besonders dann, wenn über 2000 Thin Clients versorgt werden wollen. Durch das Ablegen der VDI-Images und den dazugehörigen Nutzer-Profilen im All-Flash Array kann sich die Boot-Dauer jedes Clients um bis zu fünf Minuten verkürzen.

Übrigens: Ausgestattet mit der von AccelStor patentierten FlexiRemap-Technologie erreicht das P710 neben den 1M IOPS für gemischte Datenzugriffe (70% Lesen, 30% Schreiben) auch noch über 700.000 IOPS beim synchronen Schreiben mit 4K. Zudem lassen sich All-Flash Arrays von AccelStor mit FlexiRemap-Technologie zentral verwalten, einfach bedienen und schützen darüber hinaus auch noch effektiv die wertvollen Daten. Damit wird es zu einer leistungsstarken, zuverlässigen und sorgenfreien Speicherlösung für Unternehmen.


Aber auch die Software-Funktionen sind herausragend: Die spezielle Klon-Funktion des P710 ermöglicht es Benutzern, zeitaufwändiges Volume-Cloning bei VDI-Anwendungen zu reduzieren, ohne tatsächlich Kapazitäten zu belegen.

Das neue vSphere Web Client Plug-In von AccelStor bietet zudem eine einfache Verwaltung für VMware-Administratoren. Sie können über den integrierten vSphere-GUI Datenspeicher erstellen, löschen und klonen, ohne auf die WebGUI zuzugreifen. Enorme Flexibilität erhält der Benutzer auch beim Erstellen von virtuellen Laufwerken durch Thin Provisioning oder Thick Provisioning.

All-Flash-Arrays sind zentrale Serverbausteine mit sehr leistungsfähigen Komponenten. Die mit SSDs ausgestatteten Systeme – auch Solid-State-Arrays genannt – halten häufig angeforderte und kleinteilige Daten vor, um sie vielen Clients gleichzeitig offerieren zu können. Dadurch beschleunigen sich die Zugriffszeiten als auch die Datenübertragungsraten im Netzwerk erheblich.

Verfügbarkeit:
Die Preise sind abhängig von der Ausstattung. Endkunden vermitteln wir gerne an unsere Wiederverkäufer

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Starline Computer GmbH
Carl-Zeiss-Str. 27-29
73230 Kirchheim/Teck
Telefon: +49 (7021) 487200
Telefax: +49 (7021) 487400
http://www.starline.de

Ansprechpartner:
Bernd Meyer
Marketingleiter
Telefon: +49 (7021) 487-214
Fax: +49 (7021) 487-414
E-Mail: b.meyer@starline.de
Bernd Widmaier
Vertriebsleiter
Telefon: 07021 487 200
Fax: +49 (7021) 487416
E-Mail: b.widmaier@starline.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.