DSAG-Kongress 2017: WMD Group mit neuen Lösungen für Bestellbearbeitung und eInvoicing

Eine neue Lösung zur Verarbeitung eingehender Bestellbestätigungen zeigt der Softwareentwickler und SAP-Partner WMD Group zum diesjährigen DSAG-Jahreskongress 2017 (26. – 28. September, Bremen). Präsentiert wird außerdem xFlow eInvoicing für das Erstellen von Ausgangsrechnungen im ZUGFeRD-Format aus dem Modul SAP SD heraus. Beides sind Komponenten der xSuite-Informationsmanagement-Plattform, die sich Besucher/innen des DSAG-Kongresses an Stand H 11 (Halle 5) bei WMD zeigen lassen können. Mitaussteller ist die edoc solutions ag aus Weilerswist bei Köln, Partner der WMD im Bereich Dokumentenmanagement.

Die SAP-integrierte Software xFlow Order Confirmation wurde konzipiert für SAP-Anwender, die mit SAP MM (Material Management) Bestellungen erzeugen und an Lieferanten verschicken. Sie vergleicht eingehende Auftragsbestätigungen aus allen verfügbaren Eingangskanälen automatisiert mit der zugrunde liegenden Bestellung in SAP MM und macht Abweichungen sofort kenntlich. Ein hochkomplexes Regelwerk analysiert im Freiformformat alle Inhalte des Beleges und prüft, ob die Angaben plausibel und rechnerisch richtig sind. Neben Auftragsbestätigungen verarbeitet die neue Lösung zusätzlich Lieferavise. Auch diese werden ausgelesen und mit der vorliegenden SAP-Bestellung abgeglichen.

Die neue Lösung xFlow eInvoicing gibt alle steuerrechtlich vorgeschriebenen Rechnungsdaten in eine vordefinierte XML-Datei aus und bettet sie in eine PDF/A-3 Datei ein. Diese versendet xFlow eInvoicing dann als E-Mail vollautomatisch aus dem System heraus. Als eines der führenden Unternehmen in der Digitalisierung bietet die WMD Group dabei nicht nur die Erstellung von ZUGFeRD-Rechnungen im Basic-, sondern auch im erweiterten Comfort-Format. Anwender sparen Druck- und Portokosten, manuellen Aufwand und legen außerdem die Basis für eine schnellere Verarbeitung beim Rechnungsempfänger.


Zum Messeprogramm der WMD Group gehören ferner das SAP-zertifizierte „xFlow Archive“ sowie neue Aktenlösungen. Die edoc solutions ag ist langjähriger Partner der WMD Group. Der Anbieter für ECM- und BPM-Lösungen ist bereits seit fast 20 Jahren kompetenter Spezialist für komplexe Projekte im Bereich des unternehmensweiten Informations- und Dokumentenmanagements.

Am 27.9. (17:45 bis 18:30 Uhr) hält Christian Breiholz, Produktmanager bei WMD, einen Vortrag zum Thema „Aufbruch in die digitale Welt – Rechnungsverarbeitung gestern, heute und morgen“. Wiederum verlost WMD in diesem Jahr einen Polaroid Foto Drucker. An einer Fotobox können die Besucher/innen Polaroids von sich erstellen lassen und damit an der Verlosung teilnehmen. Diese findet täglich um 16:00 Uhr auf dem Messestand der WMD statt.

Thomas Radestock, Geschäftsführer Vertrieb der WMD Group: „Mit der WMD-Technologie „xSuite“ und den Workflow- und Prozesslösungen der xSuite for SAP liegen wir im Trend der Zeit. Denn im Zuge einer fortschreitenden Digitalisierung wird es immer wichtiger, Arbeitsschritte zu durchgängigen Prozessen zu verbinden, etwa im Bereich Procure-to-Pay (P2P) oder Order-to-Cash. Die neuesten Entwicklungen dazu sind auf dem diesjährigen DSAG-Kongress zu sehen.“

Weitere Informationen zum WMD-Auftritt auf dem DSAG-Jahreskongress 2017 unter
https://www.wmd.de/events/dsag-2017.html

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WMD Group GmbH
Hamburger Straße 12
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 88380
Telefax: +49 (4102) 8838-12
http://www.wmd.de

Ansprechpartner:
Barbara Wirtz
Marketing & PR
Telefon: +49 (4102) 8838-36
Fax: +49 (4102) 8838-12
E-Mail: wirtz@wmd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.