So macht Ihr Unternehmen eine gute Figur – PARTsolutions hilft beim Verschlanken Ihrer Teilestammdaten

Von unnötigem Ballast muss man sich auf Dauer trennen – das gilt auch für überfüllte, chaotische Datenbanken. 45 % der Unternehmen aus der CADENAS-eigenen Umfrage sind sich bewusst, dass ihre Teilewelt nicht ausreichend konsolidiert ist. Das bedeutet, dass ein hoher Anteil an Dubletten oder ähnlichen Teilen in der Datenbank vorhanden sind. Das wiederum hat weitreichende Folgen für ein gesundes Unternehmen, wie z. B.:
  • Weiterer Wildwuchs von Teilen, da bereits vorhandene Komponenten nicht gefunden und erneut angelegt werden
  • Einkauf löst mehrere separate Bestellungen aus, anstatt diese zu bündeln und so niedrige Einkaufspreise zu erzielen
  • Ingenieur entwickelt neue Produkte mit veralteten Teilen, die sich am Ende nicht beschaffen lassen

Teilevielfalt verursacht hohe Kosten

Jedes zusätzlich angelegte Teil verursacht weitreichende Kosten über den gesamten Lebenszyklus, die weit über den reinen Aufwand der Datenanlage hinausgehen. Zahlreiche Unternehmen haben intern die Kosten für ein zusätzliches Bauteil bereits ermittelt und kamen auf Werte zwischen 100 € und bis zu 4.000 € pro Teil. Die Kosten hierbei variieren natürlich in Abhängigkeit der Branche.


Wie PARTsolutions Sie unterstützt

Von den meisten neu angelegten Teilen wäre erfahrungsgemäß nur ein Bruchteil wirklich notwendig gewesen. Bei tatsächlich notwendigen Neuanlagen gilt es darüber hinaus, für deren saubere Anlage zu sorgen.

Mit PARTsolutions finden Sie bereits vorhandene Teile und ersparen sich deren Neuanlage. Falls doch eine Komponente neuangelegt werden muss, können die Attribute automatisch aus PARTsolutions in SAP bzw. ins ERP System übernommen werden. Durch Semantikregeln wird die Qualität und Richtigkeit von neu angelegten Daten zusätzlich verbessert. Dubletten werden vermieden und die Teilekosten lassen sich deutlich senken.

PARTsolutions reduziert so zusätzlich den Anteil an administrativen Tätigkeiten deutlich, sodass Ingenieure mehr Zeit für kreative Produktentwicklung haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.