Internationales Treffen der Systems Engineers in Mannheim

Die GfSE lädt zum INCOSE EMEA Workshop 2017 am 19., 20. und 21. September 2017 im Congress Center Rosengarten in Mannheim ein. Die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung gilt als eines der hochrangigsten Treffen von Experten für Systems Engineering. In parallelen Arbeitsgruppen und Diskussionsrunden werden die neuesten Entwicklungsmethoden thematisiert, beispielsweise das Thema Systems Engineering für Very Small Entities nach der von der GfSE initiierten ISO29110. Die Anmeldung zum EMEA Workshop ist ab sofort über die Homepage der GfSE möglich und steht auch Nichtmitgliedern offen.

Die Themen der Working Sessions beim INCOSE EMEA Workshop 2017 sind „Very Small Entities (VSE)“, „Automotive & System of Systems“, „Human-Systems Integration (HSI)“, „PLM4MBSE“, „Project Management (PM-SE)“, „Configuration Management – CM NextGen“, „Infrastructure“, „MBSE“, „Systems Architecture“, „Oil & Gas (Energy)“, „System thinking / science“, „Tool integration“ sowie „Integration Verification and Validation“. Neben diesen inhaltlichen Themen bietet sich einigen Teilnehmern auch die Möglichkeit an, im Anschluss an einer Besichtigungstour bei John Deere in Mannheim teilzunehmen.

Am INCOSE EMEA Workshop 2017 werden Alan Harding (President INCOSE), Garry Roedler (INCOSE president-elect), Mike Celentano (Technical Director) und der EMEA Director Jean-Claude Roussel teilnehmen. Für die Veranstaltung, die mit dem 20-jährigen Bestehen der GfSE e.V. zusammenfällt, haben sich bereits prominente Teilnehmer angemeldet. So werden Vertreter von Shell, Thales, Renault, Bernafon, Volvo, UK Atomic Energy Authority, Airbus und Rijkswaterstaat erwartet.


Das detaillierte Workshop-Programm steht hier zum Download bereit: http://www.incose.org/emeaws2017/program/schedule

Über den Gesellschaft für Systems Engineering e.V.

Die Gesellschaft für Systems Engineering e.V. wurde 1997 gegründet. Die GfSE ist die deutsche Sektion des International Council on Systems Engineering (INCOSE) und vertritt als German Chapter of INCOSE die Organisation im deutschsprachigen Raum. Die GfSE fördert als gemeinnützige Organisation Wissenschaft und Bildung im Bereich des Systems Engineering in Industrie, Forschung und Lehre. Sie partizipiert an den Aktivitäten von INCOSE auf europäischer und internationaler Ebene und offeriert darüber hinaus ein deutschsprachiges Dienstleistungsangebot zum Thema Systems Engineering.

Weitere Informationen unter www.gfse.de

INCOSE konstituierte sich in den neunziger Jahren als internationale, gemeinnützige Organisation. INCOSE gilt heute als die international maßgebende Körperschaft zur Definition, Verständnisbildung, Förderung und Anwendung des Systems Engineering.

Weitere Informationen über INCOSE unter www.incose.org

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gesellschaft für Systems Engineering e.V.
Hermann-Köhl-Straße 7
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 9601-495
Telefax: +49 (421) 9601-150
http://www.gfse.de

Ansprechpartner:
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.