SDZeCOM startet PIM-Seminar-Reihe am 19.09 im Innovationszentrum an der Hochschule Aalen

Die Innovations- und Produktlebenszyklen werden immer kürzer – und die Produkte werden in immer mehr Sprachen und über immer mehr Kanäle verkauft. Damit steigt der Anspruch an Hersteller und Händler.

Product Information Management Systeme (kurz PIM-Systeme) unterstützen den kompletten Prozess der sogenannten produktbezogenen Informationslieferkette (Information Supply Chain) innerhalb eines Unternehmens – und schaffen die Basis für eine korrekte, konsistente, immer aktuelle Produktkommunikation über sämtliche Marketing- & Vertriebskanäle – online wie offline.

Die Einführung eines PIM-Systems ist ein strategisches Projekt, die Anforderungen sind sehr vielfältig und die Wahl des passenden Systems entscheidet über den Erfolg. Der Markt an IT-Lösungen ist riesig, die Anbieterzahl sehr hoch. Doch wo sind die Unterschiede? Welches ist das passende System? Bringt ein IT-System überhaupt etwas und was muss bei einem PIM-Projekt berücksichtigt werden? Was muss bei der Systemauswahl beachtet werden und wie wählt man ein PIM-System richtig aus?


Diese und weitere Fragen beantworten Patrick Halfar und Joachim Frey von SDZeCOM in den Seminaren, die am 19. und 26. September im Innovationszentrum an der Hochschule Aalen (INNO-Z) stattfinden. An jeweils einem halben Tag erhalten die Teilnehmer eine Einführung in das Thema Product Information Management sowie Grundlagen und Tipps für die Auswahl der passenden PIM-Lösung. Weitere Veranstaltungen finden zwischen Oktober und Dezember in München, Köln und Hamburg statt.

Zum Veranstalter: Das Aalener IT-Unternehmen SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum einer der führenden Systemarchitekten und Systemintegratoren wenn es um Produktdatenmanagement geht. Die Erfahrung und das Know how der rd. 60 Mitarbeiter setzt sich aus zahlreichen Beratungs- und Implementierungsprojekten zusammen. Dabei wurde das Unternehmen schon mehrfach für komplexe und innovative Projekte ausgezeichnet. In 2017 erhielt SDZeCOM bereits zum 2. Mal den INNOVATIONSPREIS-IT und steht damit in der IT-Bestenliste. Weitere Informationen zu den Seminaren und Anmeldung unter www.sdzecom.de/seminare

Über die SDZeCOM GmbH & Co. KG

SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum führender Systemarchitekt und Systemintegrator für Product Information Management (PIM). Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung bis hin zur laufenden Betreuung der Systeme. SDZeCOM arbeitet mit verschiedenen Software-Unternehmen wie Stibo Systems, Contentserv und Opus Capita zusammen. Das Team verfügt über tiefgreifende Projekterfahrungen insbesondere in Bezug auf die Probleme bei der Einführung komplexer Systemumgebungen.

Wenn es um das Thema Printpublishing für Kataloge, Produktdatenblätter oder Preislisten geht, bietet SDZeCOM eine exzellente Bandbreite an Kompetenz. Nahezu alle am Markt verfügbaren Printtechnologien werden seit Jahren implementiert und teilweise auch in der Produktion betrieben. Hierdurch verfügt SDZeCOM nicht nur über einen technologischen Erfahrungsschatz, wie Templates und Systeme zusammenspielen, sondern auch über Produktionserfahrung für die weitere Optimierung im laufenden Prozess nach der Ersteinführung.

Weitere Systeme, wie Media Asset Management und Multi Language Management, werden ebenfalls seit vielen Jahren von SDZeCOM erfolgreich eingeführt und unterstreichen somit den ganzheitlichen Ansatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SDZeCOM GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 594-500
Telefax: +49 (7361) 594-591
http://www.sdzecom.de

Ansprechpartner:
Stephan Bösel
Marketingleitung
Telefon: +49 (7361) 594-538
Fax: +49 (7361) 594-591
E-Mail: S.Boesel@sdzecom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.