lastHello: Die erste Afterlife-App zur Regelung des digitalen Nachlasses

Die Regelung des digitalen Nachlasses wird immer wichtiger. Denn durch die Digitalisierung ist man auf immer mehr Plattformen angemeldet und hat zahlreiche Passwörter und Daten im Netz. Weil der Tod aber noch immer ein Tabuthema ist, beschäftigen sich Viele nicht mit ihrem digitalen Nachlass. Das Online-Portal lasthello.de der ITholics GmbH setzt genau hier an und unterstützt Hinterbliebene bei der Verwaltung von Online-Daten.

Die wichtigsten Daten, Nachrichten und Informationen hinterlegen

Im Todesfall haben die Hinterbliebenen meist das Nachsehen. Denn nicht jeder Online-Vertrag endet automatisch mit dem Tod des Vertragsnehmers. Gleichzeitig kennen Freunde und Verwandte in der Regel nicht das gesamte Nutzerverhalten des Verstorbenen, geschweige denn dessen Passwörter und Zugangsdaten.


Mit dem Online-Service lastHello können Nutzer daher bereits zu Lebzeiten festlegen, wer seine digitalen Daten nach dem eigenen Tod verwalten soll. Der Nutzer entscheidet dabei selbst, was er wem hinterlassen möchte. Neben Informationen und Passwörtern zu Social-Media-Profilen können über lastHello auch Videobotschaften oder geheime Aufbewahrungsorte, zum Beispiel für das Testament, hinterlegt werden.

Damit die Daten erst nach dem Tod an die entsprechenden Personen verschickt werden, prüft lastHello regelmäßig, ob der Nutzer noch am Leben ist. Erst wenn keine Rückmeldung mehr kommt, wird der Online-Service aktiv.

lastHello unterscheidet sich von anderen Anbietern

Mit lastHello kann der digitale Nachlass in wenigen Minuten geregelt werden. Sind die wichtigsten Zugangsdaten hinterlegt, können die dazugehörigen Konten im Todesfall ohne große Mühe gelöscht werden. Sämtliche, über lastHello hinterlassenen Daten werden dabei sensibel behandelt und hochverschlüsselt gespeichert.

Damit unterscheidet sich lastHello von anderen Anbietern, die die Verwaltung des digitalen Nachlasses anbieten. Denn diese beschränken sich in der Regel auf die Recherche und das Auffinden von Internetkonten, und sind meist recht aufwendig und teuer. lastHello ermöglicht Nutzern hingegen bereits zu Lebzeiten, Hinterbliebenen die Verwaltung digitaler Hinterlassenschaften zu erleichtern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LastHello
Magnusstraße 1
87437 Kempten
Telefon: +49 (831) 9603350
Telefax: +49 (831) 96033529
http://www.lasthello.de

Ansprechpartner:
Matthias Geng
Geschäftsführer / CEO
Telefon: +49 (831) 960335-0
E-Mail: info@itholics.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.