Roboter-Therapie und vernetzte Behandlung: Podiumsdiskussion zur Erfolgsgeschichte der Human-Telematik

Die Podiumsdiskussion im Rahmenprogramm der feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2017 auf der IFA in Berlin am 03.09.2017 dreht sich um die großen aktuellen Herausforderungen für Projekte im Bereich der Human-Telematik. Gleichfalls werden im Rahmen dieser Gesprächsrunde aber auch verblüffende und äußerst vielversprechende Projekte gezeigt, welche sich bereits erfolgreich in Anwendung befinden.

Wenn am 03.09.2017 in der George-Marshall-Lounge auf der IFA in Berlin die Telematik Awards 2017 für den Bereich der Human-Telematik verliehen werden, erfolgt nicht nur die Auszeichnung der besten Telematik-Lösungen aus 123 gültigen Einreichungen. Im Rahmenprogramm werden auch aktuelle Themen der Branche diskutiert – im Auftrag der Transparenz zwischen Industrie und Anwendern. Zudem wird es auch in diesem Jahr wieder zu spannenden Live-Vorführungen kommen, welche die hohe Innovationskraft der Telematik-Branche widerspiegeln.

Am kommenden Sonntag finden sich hierzu verschiedene Experten der Branche im Rahmenprogramm der feierlichen Verleihung ein und besprechen unter dem Titel „Digitalisierung verlangt einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen" in einer offenen Podiumsdiskussion vor Publikum die Herausforderungen, denen sich Entwickler im Bereich der Human-Telematik gegenübergestellt sehen. Alle Teilnehmer sind mit ihren Unternehmen erfolgreich in der Entwicklung neuer Technologien in den Bereichen Vernetztes Wohnen, Pflege sowie Patientenbehandlung aktiv. Gegenüber den Gästen und Zuschauern berichten Sie von den Hürden, die sich heutzutage den Entwicklern stellen und inwieweit es dennoch zu großen Fortschritten gekommen ist. Fortschritte, die für einen anhaltenden Boom der Human-Telematik, ein stetig wachsendes Vertrauen der Bevölkerung und auch steigender Unterstützung seitens der Politik sorgen.


Die Teilnehmer:

  • Dipl.-Ing. Jürgen Seybold, Geschäftsführer der TeleOrbit GmbH
  • Frank Druska, Leiter des Projektes "Pflege@ Quartier" bei der GESOBAU AG
  • Oliver Preuß, Geschäftsführer der Telematik Dresden GmbH
  • Dr. Thomas Zenk, Geschäftsführer der vitaphone GmbH
  • Moderation: Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de

Roboter als therapeutisches Hilfsmittel
Besucher der Verleihung am kommenden Sonntag erwartet jedoch nicht nur diese Diskussionsrunde, sondern auch die praktische Vorstellung einiger ausgewählter und besonders spannender Telematik-Systeme. Ohne zu viel vorwegzunehmen, zeigt der Veranstalter, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, inwieweit ein kleiner Roboter ein eifriger Gesprächspartner für Kinder mit Down-Syndrom sein kann. Auch, wie Patienten in medizinisch schlecht versorgten Gebieten, eine ärztliche Behandlung erfahren können ohne dabei beim Arzt vorstellig werden zu müssen.

Vor laufender Kamera
Begleitet wird der Telematik-Talk – wie auch die gesamte Verleihung des Telematik Awards von dem Branchensender Telematik.TV. Jeder, der diesem Event-Highlight am 03.09.2017 ab 14:00 Uhr in der George-Marshall-Lounge auf der IFA in Berlin nicht beiwohnen kann, hat also auch wenige Tage später die Möglichkeit, die spannende Diskussionsrunde online nachzuverfolgen. Wer sich jedoch live beteiligen und die Technologien vor Ort, sowie die feierliche Preisübergabe der Telematik Awards 2017 erleben will, der kann sich jetzt noch sein kostenloses Ticket zur Veranstaltung sichern.

Sichern Sie sich hier Ihr kostenloses Ticket.
Der Veranstalter und seine Partner freuen sich auf Ihren Besuch!

Zur Meldung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.