Gigabit-Anschluss für Privatkunden bei der Telekom

Im Jahr 2011 hat die Deutsche Telekom ihr erstes echtes Glasfaser-Ausbauprojekt für beendet erklärt. Hierdurch erhielten 5.800 Haushalte echte Glasfaser-Leitungen, konnten aber nur maximal 200 MBit/s buchen, obwohl die Leitungen deutlich mehr leisten können. Nun hat die Telekom Anschlüsse auf den Markt gebracht, die Privatkunden Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s ermöglichen. Thorsten Neuhetzki vom Onlinemagazin teltarif.de führt aus: "Mit 1000 MBit/s im Downstream und 500 MBit/s im Upstream können die Telekom-Kunden nun im Internet surfen. Allerdings: Der neue Telekom-Anschluss ist mit 120 Euro im Monat kein Schnäppchen und auch nicht für alle verfügbar. Obwohl die Telekom seit 2010 an ihrem Glasfasernetz baut, können nach jüngsten Aussagen gerade mal 700.000 Haushalte versorgt werden." Niek Jan van Damme, der scheidende Telekom-Deutschland-Chef, nennt den jetzt eingeführten Gigabit-Tarif einen Test. Hierdurch soll herausgefunden werden, ob die Kunden bereit sind, einen deutlich höheren Preis zu zahlen, wenn dafür mehr Bandbreite geboten wird. Auch soll hierdurch klar werden, ob diese Anschlüsse am Ende wirklich genutzt werden.

Neben der Telekom bietet auch 1&1 solche Anschlüsse an – allerdings nur für Gewerbekunden. Aber auch andere Anbieter in Deutschland wie beispielsweise die ‚Deutsche Glasfaser‘ und ‚Tele Columbus‘ bieten Gigabit-Leitungen auch für Privatkunden an. Diese sind teilweise schon für deutlich unter 100 Euro pro Monat zu haben.

Neuhetzki sagt: "Der Schritt der Telekom, jetzt doch ein Gigabit-Produkt für Privatkunden einzuführen, kommt überraschend. Schließlich hält die Telekom nicht nur seit Jahren an ihrem FTTH-Ausbau mit angezogener Handbremse fest, sondern auch an dem beschriebenen Tarifschema mit maximal 200 MBit/s im Downstream." So sagte beispielsweise noch im März 2017 der Telekom-Regulierungschef Wolfgang Kopf, dass für die Masse der Kunden ein 100 MBit/s-Tarif ausreiche. "Nun gilt es abzuwarten, ob und wie die vergleichsweise wenigen Kunden, die einen Anschluss bekommen können, den neuen Highspeed-Tarif annehmen", so Neuhetzki abschließend.


Eine komplette Einschätzung zum Thema lesen Sie unter: https://www.teltarif.de/…

Über die teltarif.de Onlineverlag GmbH

teltarif.de bietet Ihnen am Standort Berlin Radiointerviews in Studioqualität per SIP über die Software LUCI an. So können Sie jederzeit – auch kurzfristig – auf unser Expertenwissen zurückgreifen. Sie müssen kein Studio buchen oder einen Reporter zu uns schicken, um eine angemessene Sprachqualität zu erhalten. Beides ist natürlich auch weiterhin möglich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

teltarif.de Onlineverlag GmbH
Brauweg 40
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 51757-0
Telefax: +49 (551) 51757-11
http://www.teltarif.de

Ansprechpartner:
Jasmin Keye
Marketing
Telefon: +49 (551) 51757-23
Fax: +49 (551) 51757-11
E-Mail: keye@teltarif.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.