4 Tage Power mit ‚ALEXA‘

„Sage mir den Umsatz von gestern“ spricht Herr Fiedler zu seinem PC. Was bis vor kurzer Zeit nur in Science-Fiction-Filmen zu bewundern war, ist heute Realität. Die akustische Interaktion zwischen Mensch und Technik wird dank ‚ALEXA‘, ‚Cortana‘ und Co. immer beliebter.

Die WDV2017 kann schon zuhören und gibt die richtige Antwort. Zur steinexpo wurden am Messestand der PRAXIS Software AG die Kunden und Interessenten verblüfft – mit der nächsten Version ab Herbst können sie diese Funktion zur Spracherkennung bereits nutzen. Es entfällt damit ein Stückweit das Nachfragen bei den Kollegen und Abfragen in den verschiedenen Dialogen der Software. Informationsabfrage wird damit noch schneller und noch flexibler im Handling. ALEXA unterstützt nicht nur bei dem Abruf von Statistiken, sondern hilft auch bei der Abfrage von Geodaten und Positionsabfragen der LKW, Maschinen und Einsatzfahrzeugen. ALEXA ist lernfähig und kann auf individuelle Bedürfnisse der Nutzer eingehen. So sind zum Beispiel auch Terminplanungen und Ressourcenprüfungen der Mitarbeiter und Maschinen möglich.

Doch nicht nur ‚ALEXA‘ sorgte für Begeisterung. Der Messestand der PRAXIS Software AG Design des Branchenspieles zu den Prozessen und Abläufen der Zulieferwerke und Einbau-Unternehmen gestaltet. Das sorgte für bewundernde Blicke der Besucher. Das brandneue Branchen-Spiel hat viele Freunde gefunden und sorgt nun für unterhaltsame Spielerunden in der Mittagspause und am heimischen Küchentisch.


Optischer Hingucker am Stand war der Verwiegecounter, auch Terminalwaage genannt. Die Terminalwaage zur automatischen Verwiegung erkennt die Fahrzeuge anhand seines Nummernschildes und bestimmt via aktuellster RFID-Technik oder Barcode das Material bzw. Artikel. Das Terminal wird in den bestehenden Betriebsablauf der Rohstoffwerke nahtlos integriert. Bestehende Schranken- und Ampelsysteme werden angeschlossen, oder bei Neuinstallation in das Konzept integriert. Die Kunden und LKW-Fahrer können damit auch in den frühen Morgen- bzw. späten Abendstunden oder am Wochenende Material in den Werken abholen. Vollkommen automatisiert. Für das serviceorientierte Zulieferwerk.

Über die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wurde 1989 in Baden-Württemberg gegründet. Seit 1997 richtet sich der Fokus zunehmend auf die Branchensoftware WDV20xx und damit die Geschäftsprozessintegration von der Ausschreibung bis zur Kostenrechnung und Betriebsdatenerfassung und Terminal-Verwiegung für Zulieferbetriebe und Schüttgutunternehmen im Tief- und Straßenbau. Dazu kommt seit 2011 die IT-Automation und Managed Services von IT-Infrastrukturen für die Anwender der Software. Im Jahre 2012 ist der PxDigiStift© als ergänzendes Erfassungsinstrument eine Bereicherung für alle EDV-Anwender – dies völlig branchenneutral und bereichsübergreifend. Im Jahre 2013 wurde die softwaregestützte Baustellenlogistik mit BaustellenApp und LeanManagement entwickelt. Bau-Unternehmen im Asphalteinbau und Zulieferwerke werden erstmalig datenseitig vollkommen automatisiert vernetzt. Dadurch ist die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG das erste deutsche Unternehmen, das diese zukunftsorientierte Vision verfolgt. Wichtig ist hierbei die Schließung von immer größer werdenden Bedarfslücken: IT-Prozess-Automation in zunehmend in homogenen und komplexen IT-Infrastrukturen bei mittelständischen Unternehmen zu einem bezahlbaren Preis. Das 25-köpfige Team ist der Schlüssel zum Erfolg und immer neuen Innovationen in den Branchen der Kies-, Sand-, Steine-, Erden-, Asphalt-, Transportbeton- und Baustoff-Recycling-Unternehmen und deren Werken, sowie den Bau-Unternehmen im Tief- und Straßenbau. Die Vernetzung der PRAXIS Software AG selbst mit den Branchenverbänden und Institutionen sichert das frühestmögliche Integrieren von Vorschriften und spezifischen Parametern in die Branchen-Anwendungen – und damit hohe Investitionssicherheit für die Kunden.

Mit über 3.500 Anwendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört in der Branchensoftware-Entwicklung WDV20xx für die Schütt-, Veredelungs- und Baustoff- Industrie zu den Marktführern. Durch die gesellschaftliche Integration in der BSM Business Software für den Mittelstand eG erweitert das Systemhaus elementar mit über 200 Fachkräften in den unterschiedlichsten Spezialbereichen die Kompetenz bundesweit.

Im November 2013 folgt die Gründung der PRAXIS Branchen-Software Schweiz GmbH für die Schweiz und Österreich mit eigenem Vertrieb und Kundensupport. Im April 2014 wurde mit PRAXIS Bayern in München das Vertriebs- und Servicekonzept für Bayern und Österreich ausgebaut.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
99869 Pferdingsleben
Telefon: +49 (36258) 566-0
Telefax: +49 (36258) 566-40
http://www.praxis-edv.de

Ansprechpartner:
Rebecca Kohler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (36258) 566-73
Fax: +49 (36258) 566-40
E-Mail: rebecca.kohler@praxis-edv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.