Method Park und Geschäftspartner BigLever platzieren gemeinsames Prozess-Framework für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering auf dem Markt

Method Park, Marktführer im Prozessmanagement für Entwicklungsprozesse, und sein Geschäftspartner BigLever, langjähriger Spitzenreiter im Produktlinien-Engineering (PLE), kündigten heute an, dass beide Unternehmen ein Prozess-Framework für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering auf dem Markt platzieren. Dieses bietet gebrauchsfertige Vorlagen basierend auf den Best Practices, die den Weg für die bedeutendsten Erfolgsgeschichten im PLE ebneten. Dieses neue Framework ist eine Kombination aus dem Prozessmanagement-System Stages von Method Park und der dreistufigen PLE-Methodik von BigLever. Dieses Zusammenspiel ermöglicht Unternehmen eine schnelle Einführung von PLE-Methoden und somit eine erfolgreiche unternehmensweite Anpassung.

Dieses Prozess-Framework ist nun für Unternehmen verfügbar und ermöglicht ihnen, PLE-Abläufe durch eine verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Software-, Elektronik- und Mechanik-Bereichen zu optimieren und somit die Fallgruben von Ad-hoc-Ansätzen zu vermeiden. BigLever hat dieses neue Framework als Kernstück seiner ganzheitlichen onePLE Lösung integriert.

„Organisationen kämpfen zunehmend mit der Herausforderung, die steigende Nachfrage an Produktperfektion sowie Vielfalt und die daraus resultierende Komplexität zu bedienen“, so Dr. Charles Krueger, CEO von BigLever. „Feature-basiertes PLE adressiert genau diese Komplexität, indem es einen unternehmensweiten, einheitlichen Variantenmanagement-Ansatz liefert – vom Produktportfolio-Management über Marketing, Engineering und Herstellung bis hin zu Vertrieb und Dienstleistungen. Wir sind begeistert von unserer Zusammenarbeit mit Method Park und freuen uns über die Einbindung des Prozess-Frameworks für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering in unsere onePLE Lösung. Dieses neue Framework liefert einen klaren und bündigen Leitfaden auf Basis anerkannter PLE-Methoden und ermöglicht so die notwendige Prozesssteuerung, die für das effiziente Management der Einführung von PLE unter dem onePLE-Ansatz erforderlich ist. Unternehmen können die Einführung von PLE-Methoden beschleunigen, indem sie dieses Prozessmodell nutzen und es an ihre Unternehmensstruktur, Prozessabläufe, Methoden und das ganzheitliche Geschäftsmodell anpassen.“


„BigLever ist das weltweit führende Unternehmen zum Thema PLE und wir sind sehr stolz, dass BigLever Stages als Plattform für das PLE Prozess-Framework gewählt hat“, so Dr. Erich Meier, Method Park CTO und Stages Erfinder. „Zusammen sind wir nun in der Lage, die Fähigkeiten unserer Kunden im PLE zu stärken und sie zu befähigen, ihre neuen Prozesse schnell unternehmensweit auszurollen. Stages ist im Prozessmanagement von Entwicklungsprozessen bereits stark etabliert und unsere Kunden werden von dem gewaltigen, im Framework verankerte PLE-Wissen profitieren.“

Durch ein gemeinsames Set an Engineering Assets, ein ausgewähltes Set an Features und effiziente Möglichkeiten, die Produktlinien-Produktion zu automatisieren, vereinfacht Feature-basiertes PLE die Erstellung, Lieferung, Wartung sowie Entwicklung von Produktlinien-Portfolios stark. Da eine PLE-Lösung das gesamte Unternehmen betrifft, ist es entscheidend, dass diese ein unternehmensspezifisches PLE-Framework in ihrer Organisation etablieren. Dieses neue Prozess-Framework liefert eine komplett anpassbare Vorlage für ein Einsatzkonzept (ConOps), das die Organisationsstruktur bereitstellt und diese aktiviert, indem sie organisationsbezogene Rollen, Verantwortlichkeiten und Prozesse klar definiert, die für einen effizienten Einsatz der PLE-Lösung notwendig sind. Grundkonzept des Prozess-Frameworks für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering ist die dreistufige Methodologie von BigLever, als Basis dient das führende Prozessmanagement-System Stages von Method Park. Das Prozess-Framework ermöglicht es Organisationen ein PLE ConOps zu etablieren, das auf einer inkrementellen Einführungsmethode basiert. Es erlaubt jeder Gruppe innerhalb eines Unternehmens – und innerhalb des Engineering-Lebenszyklus – sich an bewährten Prozessen zu orientieren, die konform zu den neuen PLE ISO Normen sind, die derzeit erarbeitet werden.

Über BigLever Software
BigLever Software ist langjähriger Marktführer im Produktlinien-Engineering. Die einheitliche onePLE Lösung von BigLever liefert hochmoderne Technologie, bewährte Methodologie sowie Geschäftsstrategie und Kompetenz im organisatorischen Wandel. Damit bietet BigLever die nötigen Voraussetzungen für eine effektive Ein- und Ausführung von bahnbrechenden PLE-Lösungen. Die hochmodernen PLE-Methoden und Tools des Unternehmens bieten eine einheitliche und automatisierte Lösung für Feature-basiertes Variantenmanagement. Diese Lösung erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus, einschließlich Engineering und Betriebsbereiche, Software-, Elektronik- und Mechanik-Bereiche sowie Tool Ökosysteme. Ei-nige der weltweit größten zukunftsorientierten Organisationen in zahlreichen Branchen nutzen die BigLever PLE-Lösung, um ihren Wettbewerbsvorteil mithilfe von bedeutsamen Verbesserungen der Produktivität, Markteinführung, Portfolio-Skalierbarkeit und Produktqualität zu erhöhen. BigLever hat seinen Firmensitz in Austin, Texas. Mehr Informationen finden Sie hier: www.biglever.com

Folgen Sie BigLever auf Twitter, LinkedIn. Method Park auf Twitter, LinkedIn.
BigLever Software, onePLE und BigLever Feature-based PLE Process Framework sind Trademarks der BigLever Software, Inc.

Über die Method Park Holding AG

Seit vielen Jahren berät Method Park erfolgreich in Fragen der Software für sicherheitskritische Systeme in der Automobilindustrie und der Medizintechnik und entwickelt dafür eigene Software-Lösungen. Dabei wird umfangreiches Know-how in Bereiche eingebracht, in denen hohe und allerhöchste Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen gelten. Mit diesem Wissen bietet Method Park seinen Kunden vielfältige Lösungen aus einer Hand, die zum Erfolg jedes Unternehmens beitragen. Method Park ist der kompetente Ansprechpartner für Consulting, Coaching, Training, Engineering-Dienstleistungen und Produkte rund um Software-Entwicklungsprozesse. Das von Method Park entwickelte webbasierte Prozessmanagement-Portal "Stages" unterstützt Anwender bei der praktischen Umsetzung von Entwicklungs-prozessen. Stages stellt die Erfüllung vorgegebener Qualitätsstandards und Vorgehensmodelle sicher und lässt sich in alle gängigen Entwicklungsumgebungen integrieren. Dabei ermöglicht Stages die verteilte, globale Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg. 2001 in Erlangen gegründet, beschäftigt Method Park rund 170 Mitarbeiter an Standorten in Erlangen, München, Stuttgart, Hannover und Frankfurt/Main sowie Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA. Mehr Informationen finden Sie hier: www.methodpark.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Duncan Seidler
Business Development
Telefon: +49 (1728) 354132
Fax: +49 (9131) 97206-280
E-Mail: Duncan.Seidler@methodpark.de
Cathy Martin
BigLever Software
Telefon: +1 (512) 565-4612
E-Mail: cmartin@biglever.com
Diane Pardes
Communications, LC
Telefon: +1 (508) 315-3432
E-Mail: dpardes@pardescommunications.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.