Kopano und Mattermost bieten eine Open Source Alternative für Slack und MS-Teams

Delft, 21 September 2017 – Kopano und Mattermost bieten für Unternehmen und Organisationen Lösungen an, die den Möglichkeiten von Slack oder MS Teams in Nichts nachstehen, im Gegensatz dazu aber in den eigenen IT-Umgebungen betrieben werden können. Disruptive Technologien beschleunigen zwar die Welt. Immer mehr Unternehmen und Organisationen erkennen jedoch zunehmend den Bedarf, die Kontrolle über ihre Daten zu behalten oder zurückzugewinnen. Open Source Software ist die Schlüsseltechnologie, um Kontrolle und Vertrauen zu geben. Mit der Lösung von Kopano und Mattermost liegt die Kontrolle zu 100% bei den eigenen IT-Abteilungen.

Komplette Kommunikations- und Kollaborations-Suite
Mattermost ist jetzt auch innerhalb der Kopano DeskApp und WebApp verfügbar.
“Kopano verfolgt das Ziel eine komplette Plattform anzubieten, die moderne und flexible Kommunikations- und Kollaborationstechnologien integriert. Wir sind nicht nur eine Alternative zu bestehenden Groupware-Angeboten. Kopano geht weit darüber hinaus.”, sagt Brian Joseph, CEO der Kopano BV. “Die tiefe Integration der Mattermost-Technologie ergänzt unsere existierenden Lösungen für Groupware, Videomeetings und Dokumentenaustausch um ChatOps und moderne Methoden der Zusammenarbeit in Teams.”

Kopano-Anwender wünschen sich Webmeetings in ChatOps
Mit der kommenden Version 4 der Webmeetings integriert Kopano seine WebRTC-Lösung für Video- und Audiokommunikation sowie Screen-Sharing in Mattermost-Chaträume. Eine erste Version wird am 28. September auf der Kopano Konferenz in Arnheim, Niederlande vorgestellt werden.
Kopano verfolgt die Strategie, einen vollkommen integrierten und dennoch flexiblen Stack aus Kollaborationswerkzeugen anzubieten. So können zum Beispiel die Kopano Webmeetings unabhängig von anderen Kopano-Features genutzt werden, was den eigenständigen und von der Groupware unabhängigen Betrieb von Kopano Web Meetings und Mattermost ermöglicht. Auch die demnächst kommenden Kopano Documents werden diesem Grundsatz folgen.


Offene Plattform
Mattermost erweitert Kopanos modulare Plattform über die Groupware hinaus zu einer Lösung, um mit Unternehmensnachrichten, Benachrichtigungen oder Warnmeldungen in einer durchsuchbaren und natürlichen Umgebung zu arbeiten, unabhängig davon wie fragmentiert die Infrastruktur eines Kunden ist. Es wurde entwickelt, um die Kommunikation zwischen Menschen in und mit Organisationen sowie auch mit Anwendungen zu verbessern. Mattermost ist eine Open-Source-Plattform, die vollständig mit einer Vielzahl von Drittanbieter-Integrationen und Plugins erweiterbar ist.

Die Kontrolle behalten
“Die interne Kommunikation im Auge zu behalten ist kritisch, wenn sich die Grenzen der modernen Unternehmenskommunikation so schnell ändern können ", sagt Ian Tien, CEO von Mattermost. “Mattermosts private und hybride Cloud-Anwendungen sorgen dafür, dass die Kommunikationskanäle, Benachrichtigungen von Anwendungen, KI-Bots und Workflows, die mit Unternehmensdaten interagieren, immer innerhalb ihrer vordefinierten Grenzen bleiben. Kopano passt perfekt zu dieser Philosophie".

Traditionelle Groupware ist nach wie vor ein Schlüsselinstrument für Unternehmen. Doch die Nachfrage nach einer engeren und dynamischeren Verbindung zwischen Workstreams und Kommunikation wird stärker. In einer Zeit wegweisender Regulierungen wie der GDPR und zunehmenden Cyber-Gefahren, können Kunden, die in erster Linie die Kontrolle behalten wollen, ihre kritischen Kommunikations-, Informations- und Kollaborationsinfrastrukturen selbst betreiben.

Über Kopano
Kopano ist einer der führenden europäischen Anbieter von Open Source Groupware- und Kollaborationssoftware für Tausende von Kunden – von Regierungsorganisationen in Europa bis hin zu größeren Organisationen. Als Fork von Zarafa bringt Kopano Messaging, Collaborative Editing, Video-Meetings, E-Mail und Kalender in einer Oberfläche zusammen.
Mehr Informationen unter www.kopano.com.

Über Mattermost
Mattermost ist eine Messaging-Lösung für führende Unternehmen auf einer dynamischen Open-Source-Plattform. Die Private- oder Hybrid-Cloud-Lösung bietet sichere, konfigurierbare und hochskalierbare Messaging-Lösungen für Web, Telefon und PC mit Archivierung, Suche und tiefer Integration in interne Systeme.
Erfahren Sie mehr unter https://about.mattermost.com

Über Kopano b.v.

Kopano ist ein Fork von Zarafa, der Groupware, die Linux „MS Outlook“-kompatibel gemacht hat. Viele frühere Zarafa-Angestellte arbeiten heute in Delft (Niederlande), Hannover und Plochingen bei Kopano an den neuen Applikationen und Integrationen, die eine über E-Mail hinaus gehende Kommunikation ermöglichen.

Basis des Systems sind beliebig viele Kopano Core Server, die on-premise, hybrid oder in Private-Cloud-Setups betrieben werden können. Kopano-Anwender arbeiten unter Windows, macOS oder Linux mit der Kopano DeskApp, die in einer einzigen enterprise-fähigen Applikation die Funktionen von MS Outlook, Videotelefonie, Chat und vieles mehr vereint. Fast alle dieser Funktionen sind auch in der Kopano WebApp im Internetbrowser verfügbar.

Kopano ist zudem Hauptcontributor des Z-Push-Projektes, welches das Exchange ActiveSync Protokoll (EAS) in Open Source implementiert. Darüber werden ActiveSync-fähige Geräte, wie Smartphones, Tablets oder auch MS Outlook ab der Version 2013 angebunden. Die Kopano Outlook Extension (KOE) erweitert Outlook um Gruppenfunktionalitäten.

Der Quellcode aller Komponenten ist unter https://stash.kopano.io verfügbar. Kopano-Kunden erhalten Zugriff auf aktuellste Pakete, die einen Qualitätssicherungsprozess absolviert haben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kopano b.v.
Elektronicaweg 18
NL2628 XG Delft
Telefon: +31 (15) 7504712
https://kopano.com

Ansprechpartner:
Toos Stoker
E-Mail: t.stoker@kopano.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.