Software AusweisApp2 des Bundes – Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit

Zwischen August und September 2017 hat die Governikus KG im Auftrag des Bundes weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit bereitgestellt. U.a. ein Software Development Kit (SDK), umfassendes Video-Material für die häufig gestellten Fragen sowie ein Best Practice zur idealen Gestaltung eines Online-Angebots für Diensteanbieter.

SDK – Integration der Online-Ausweisfunktion in Android-Apps
Zum 15.09.17 wurde das auf Funktionsaufrufen basierende AusweisApp2 Software Development Kit (SDK) ausgeliefert. Mit dem SDK wird Diensteanbietern ermöglicht, die Online-Ausweisfunktion über Funktionsaufrufe der AusweisApp2 direkt in die eigene App zu integrieren. Dadurch können beispielsweise Registrierungen, LogIns und viele weitere Angebote mit der Online-Ausweisfunktion den Nutzerinnen und Nutzern medienbruchfrei in der eigenen App angeboten werden. Sie müssen die gewohnte App-Umgebung nicht mehr verlassen und können den Online-Dienst direkt in der App des Anbieters nutzen. Neben der ausführlichen Dokumentation stellt die Governikus KG einen Leitfaden für die Gestaltung bei Nutzung des SDKs unter https://www.ausweisapp.bund.de/diensteanbieter/software-development-kit-sdk/ bereit.

Anwenderfreundliche Digitalisierung – Video-Tutorials
Im Laufe des Augusts wurden auf dem neuen AusweisApp2-YouTube-Kanal vier Video-Tutorials veröffentlicht. Damit adressiert das Unternehmen wiederkehrend gestellte Fragen der Endanwender „Welche Voraussetzungen muss ich schaffen?“ oder „Wie funktioniert das Online-Ausweisen?“, „Was sind (Transport-) PIN, CAN, PUK und wie gehe ich damit um?“ sowie „Wie funktioniert die App und wie richte ich sie ein?“ „Wir freuen uns, dass wir nun für die häufig gestellten Fragen auch eine visuelle Unterstützung in Form von Videos anbieten können. Die Videos sind unter den Common Creatives 3.0 by-nd lizensiert, so dass alle Diensteanbieter, Meldebehörden und Interessierte die Videos ihrerseits verwenden können, um über Wissenswertes rund um den Einsatz von Personalausweis und elektronischen Aufenthaltstitel aufzuklären.“, so Dr. Stephan Klein, Geschäftsführer der Governikus KG.


Nutzerfreundlichkeit von Angeboten erhöhen – Best Practice Leitfaden „Idealer Diensteanbieter“
Seit Entwicklungsbeginn wird die AusweisApp2 in puncto Usability wissenschaftlich begleitet. Die AG Identity Management der FU-Berlin stellte während der Betrachtung fest, dass die jeweilige Anbieter-Webseite maßgeblichen Anteil an der Wahrnehmung und Nutzbarkeit der Online-Ausweisfunktion hat und stark beeinflusst, ob die Nutzerinnen und Nutzer den angebotenen Dienst am Ende auch tatsächlich verwenden. Daraufhin wurde gemeinsam der Best Practice Leitfaden „Idealer Diensteanbieter“ verfasst und im September auf www.ausweisapp.bund.de/diensteanbieter/Leitfaden/ bereitgestellt. Der Leitfaden fasst zusammen, welche Aspekte Diensteanbieter für das optimale Anwendererlebnis ihres Online-Angebots beachten sollten und gibt Empfehlungen für Design, Technik, Dialogstruktur sowie Inhalten der Webseite und weist auf technische Unterschiede in der mobilen und stationären Anwendung hin.

Über die Governikus GmbH & Co. KG

Die Governikus KG ist ein seit 1999 etablierter IT-Lösungsanbieter für Sicherheit und Rechtsverbindlichkeit elektronischer Kommunikation und elektronischer Dokumente. Gegründet als bremen online services im Jahr 1999, beschäftigt sich die Governikus KG intensiv mit dem Schutz personenbezogener Daten. Als Pionier im E-Government- und E-Justice-Bereich liegt der Fokus des Portfolios auf der Unterstützung zur Digitalisierung der Verwaltungsprozesse, die auch im Rahmen der Digitalen Agenda der Bundesregierung gefordert wird.

Das Governikus-Portfolio liefert wichtige Bausteine für den gesamten Lebenszyklus elektronischer Dokumente und für eine sichere elektronische Kommunikation. Die Lösungen der Governikus KG gliedern sich in die Themenschwerpunkte „Sichere Identitäten“, „Sichere Kommunikation“ sowie „Sichere Daten“. Innerhalb der Suiten liefert die Governikus KG beispielsweise Komponenten, Produkte und Lösungen für die Authentisierung mit dem Personalausweis, den im E-Government etablierten OSCI-Protokollstandard für eine starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in und mit der Verwaltung bzw. im EGVP-Verbund der Justiz, intelligente De-Mail-Integration, Signaturanwendungskomponenten sowie die beweiswerterhaltende Langzeitaufbewahrung gemäß TR-ESOR.

Zahlreiche Komponenten aus dem Governikus-Gesamtportfolio stehen als Anwendungen des IT-Planungsrates Governikus und Governikus MultiMessenger dem Bund, den Ländern sowie ihren Kommunen u.a. zur Umsetzung der Nationalen E-Government-Strategie zur Verfügung. Die Anwendung Governikus ist gemäß Common Criteria evaluiert, SigG-bestätigt, eIDAS-konform und wird ständig gemäß aktueller nationaler und internationaler Gesetzeslagen und Strategien weiterentwickelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Governikus GmbH & Co. KG
Hochschulring 4
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 20495-0
Telefax: +49 (421) 20495-11
http://www.governikus.de

Ansprechpartner:
Petra Waldmüller-Schantz
Head of PR & Events
Telefon: +49 (421) 20495-54
Fax: +49 (421) 20495-11
E-Mail: petra.waldmueller@governikus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.