Omada ermöglicht umfassende Governance beim Einsatz von Microsoft Azure Active Directory Premium

Omada, internationaler Marktführer für Lösungen im Bereich Identity Management und Access Governance, gibt strategische Allianz mit Microsoft bekannt. Die Allianz ist eine Erweiterung der langjährigen Geschäftsbeziehung beider Unternehmen. Kern des Bündnisses ist die nahtlose Integration von Microsofts Azure Active Directory Premium mit Omadas Identity Platform, um die Governance hybrider IT-Umgebungen zu vereinfachen. Die Lösung ermöglicht Kunden eine Access Governance über verschiedene IT-Landschaften hinweg – sowohl für on-premise- als auch für cloudbasierte Systeme.

Die Integration liefert umfassende Governance-Features. Dadurch können Unternehmen Compliance-Anforderungen erfüllen und dafür sorgen, dass IT-Risiken minimiert werden und die Sicherheit von Identitäten und Daten lückenlos gewährleistet ist. Zudem erhalten Unternehmen eine 360-Grad-Übersicht über sämtliche Zugangsrechte aller Mitarbeiter, Partner und Kunden.

Alex Simons, Direktor Produktmanagement der Abteilung Microsoft Identity bei Microsoft Corp., sagt:
“Unsere erweiterte Integration mit Omada ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, alle Aspekte von identitätsbezogener Sicherheit umfassend abzudecken. Omadas Plattform basiert auf der Technologie von Microsoft und stellt das ideale Pendant zu Azure Active Directory Premium dar. Die Kombination beider Lösungen bietet Kunden eine zukunftsfähige, einfach zu handhabende Lösung für Identitätsmanagement und Zugriffsverwaltung auf sowohl on-premise- als auch cloudbasierten Systemen.“


Mehrwert durch Identitätsmanagement
Die innovative Lösung von Omada verfügt über umfassende Eigenschaften wie z.B. ein benutzer-freundliches Self-Service-Request-Portal und Automatisierung bei der Zugangszertifizierung und beider regelmäßigen Rechteüberprüfung. Zudem bietet die Lösung ein automatisiertes Audit- und Compliance-Reporting an.

“Die wichtigste Erkenntnis in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern seit der Gründung von Omada vor beinahe zwei Jahrzehnten ist, dass wir sie dabei unterstützen, mit Identitätsmanagement mehr zu erreichen und damit für sie einen messbaren Wert schaffen“, sagt Morten Boel Sigurdsson, Geschäftsführer und Gründer von Omada. „Wir freuen uns sehr über die strategische Allianz zwischen Microsoft und Omada, bedeutet es doch, dass unsere Zusammenarbeit nun auf eine neue Ebene gehoben wird und uns in die Lage versetzt, unseren Kunden einen noch größeren Mehrwert zu bieten.“

Sicherheit, Compliance und Leistungsansprüche abdecken
Kunden, Partner und führende Analysten schätzen die umfassenden Identitätsmanagement- und Governance-Funktionen der Omada Identity Plattform. In Kombination mit den Funktionen für sicheren Zugriff und risikobasiertem Identitätenschutz von Microsofts Azure Active Directory Premium kann die Lösung Unternehmen dabei helfen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, denn der Bedarf nach Sicherheit, Compliance und Effizienz wird umfassend gewährleistet.

Die strategische Allianz macht es Unternehmen möglich, Microsofts Identitäts- und Zugriffsmanagement-Lösung durch die auf Microsoft-Technologie basierende Identity Governance- und Administrationsplattform von Omada zu erweitern. So können Kunden für die Gesamtlösung ihre vorhandenen Microsoft-Fachkenntnisse nutzen.

„Do more with identity“

Bei Omada dreht sich alles darum, digitale Identitäten zu nutzen, um für Unternehmen einen messbaren Wert für zu schaffen – sei es für den Personalbereich, IT, Marketing oder Vertrieb. Mit der Identitätsverwaltung durch Omada verbessern Sie Sicherheit, Effizienz, Kostenkontrolle und Compliance im gesamten Unternehmen.

Mit der Lösung von Omada kann sogar noch mehr erreicht werden. Identitätsmanagement kann digitale Transformationen beschleunigen, M&A-Transaktionen erleichtern und zu engeren Beziehungen zwischen Zulieferern und Kunden führen. Nur wenige Technologien haben solch entscheidende Auswirkungen. Die feste Überzeugung, dass Identitätsmanagement eine entscheidende Rolle einnimmt, bringt verschiedene Gruppen innerhalb der Organisation zusammen, treibt Innovationen voran und stärkt die Zusammenarbeit mit Partnern.

Als Vorreiter für viele der heute gängigen Methoden arbeiten wir mit Begeisterung daran, Identitätsmanagement jeden Tag weiter voran zu bringen. Unser Ziel ist, Mehrwert durch Identitäts-management zu erzeugen.

Über die Omada GmbH

Über Omada
Gegründet im Jahr 2000, unterhält Omada neben dem Firmenhauptsitz in Kopenhagen Standorte in den USA und Europa. Unsere Lösungen werden im Direktvertrieb oder über unser etabliertes Netzwerk qualifizierter Partner und Systemintegratoren vertrieben.
Die Omada Identity Plattform erhielt die dritthöchste Produktbewertung in zwei von vier Fällen mit dem Schwerpunkt „Enterprise und Governance“ des Critical Capabilities for Identity Governance and Administration-Report von Gartner, Inc.
Omada ist Microsoft Gold Certified Partner und gewann bereits dreimal den Microsoft Identity and Secure Access Award. Dies bescheinigt, dass Omada umfassende, plattformübergreifende Identitätsmanagement- und Governance-Funktionen, implementiert auf dem Microsoft Stack, bereitstellt. Die Omada Identity Plattform nutzt Microsoft-Technologien, um Lösungen für Identitätsmanagement in komplexen IT-Umgebungen verfügbar zu machen. Dies umfasst sowohl cloudbasierte als auch on-premise-Plattformen.
Die neu auf den Markt gebrachte Version der Omada Identity Plattform (OIS v12.3) optimiert diese Abläufe noch weiter. Omadas zertifizierte Lösung basiert auf bewährten Komponenten des Microsoft Stack wie Windows Server, .NET Framework, SQL Server und BI-Services für bestmögliche Analysen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Omada GmbH
Bad Nauheimer Str. 4
64289 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 971975-8
http://www.omada.net

Ansprechpartner:
Anne Dorthe H. Gyldenkærne
Vice President Marketing
Telefon: +45 (7025) 0069
E-Mail: adg@omada.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.