Rasant um sich greifende Malware manipuliert Likes auf Facebook

Immer öfter werden Social Bots von Experten enttarnt, seitdem sie etwa bei den Wahlen zum Bundestag eine negative Rolle gespielt haben. Aber Kriminelle haben sich schon eine Ersatzlösung einfallen lassen. Sicherheitsexperten berichten seitdem über einen rasanten Anstieg der sogenannten Faceliker-Schadsoftware. Ryan Gerding vom Entwickler der SpyHunter Anti-Malware, erklärt, worum es dabei geht: "Diese Malware kapert den Browser des Benutzers und verteilt Likes auf Facebook gemäß den Vorgaben des kriminellen Schöpfers der Malware. Mit solcher Malware lassen sich zum Beispiel Fake News, extremistische Propaganda, aber auch beliebige Werbekampagnen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit im Web stellen, ohne dass der Inhaber des Facebook-Accounts etwas dazu beigetragen hätte. Sogenannte "Faceliker" und die Kriminellen, die dahinter stecken, sind eine Gefahr für die freie Meinungsbildung in jedem Land."

Fast 10 Prozent aller neuen Malware sind Experten zufolge in den letzten Monate sogenannte "Faceliker". Um sie zu platzieren, werden Computernutzer auf versuchte Web-Seiten gelockt, die diese Malware an die Nutzer per Download, E-Mail oder PM verteilen. Leicht lassen sich über die Faceliker-Malware weitere bösartige Angriffe ausführen oder Daten stehlen, wenn sie erst einmal auf dem PC sind.

Facebook bietet seinen Mitgliedern ein Aktivitäten-Protokoll an. Wer hier nachschaut, und bemerkt, dass er in letzter Zeit Beiträge "geliked" hat, die ihm gar nicht in Erinnerung sind, sollten sich unbedingt ein Anti-Malware-Programm wie SpyHunter downloaden und den Computer auf Malware und Spyware prüfen.


Das Anti-Malware-Programm SpyHunter hat die konkurrierenden Produkte in einem Vergleichstest von AV-TEST zum Thema Malware-Remediation übertroffen. AV-TEST ist ein weltweit anerkanntes, unabhängiges IT-Sicherheitsinstitut und Testlabor. Der Testbericht ist auf der Seite des Instituts öffentlich einsehbar (https://www.av-test.org/…). Insgesamt wurden sechs Produkte beim Entfernen von 21 Viren auf Windows 7 getestet.

Der Hersteller der SpyHunter Anti-Malware hat im vergangenen Jahr Zertifizierungen von OPSWAT und TRUSTe erhalten. Diese positiven Bewertungen unabhängiger Institute reflektieren das Vertrauen der Industrie und der Öffentlichkeit und die Anerkennung der Wirksamkeit von SpyHunter.

Mit der Testversion von SpyHunter (http://download.enigmasoftware.com/…) untersuchen Nutzer ihren Rechner und stellen fest, ob er mit Malware, Spyware und Ransomware infiziert ist. Zur Entfernung dieser Viren, Erpressungs-Trojaner und Spyware aktivieren sie SpyHunter, indem sie eine Lizenz erwerben. Die lizenzierte Version bietet Zugang zu täglichen Viren-Definitions-Updates und zu einem außergewöhnlichen Kundendienst. Sollte eine Bedrohung sich nicht vom Rechner löschen lassen, lassen Käufer der lizensierten Version ohne Mehrkosten per Fernwartung durch einen Kundendienst-Techniker Malware und Trojaner entfernen.

Über Enigmasoft Limited

Enigmasoft Limited ist ein im Privatbesitz befindlicher internationaler Systemintegrator und Entwickler von PC-Sicherheitssoftware. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in der Europäischen Union und in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung von PC-Sicherheitssoftware, Onlinesicherheitsanalysen, adaptive Bedrohungsbeurteilung und die Entdeckung von PC-Sicherheitsbedrohungen sowie auf maßgeschneiderte Malware-Behebungen für seine weltweit Millionen Abonnenten spezialisiert. Enigmasoft Limited ist besonders wegen SpyHunter, seiner Anti-Malware Software und damit verbundenen Dienstleistungen bekannt. Weitere Informationen über Enigmasoft Limited finden Sie auf www.enigmasoftware.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Enigmasoft Limited
1 Castle Street, 3rd Floor
IRLD02 XD82 Dublin 2
Telefon: +1 (888) 360 06 46
Telefax: +1 (888) 360 06 46
http://www.enigmasoftware.com

Ansprechpartner:
Ryan Gerding
Unternehmenssprecher
Telefon: +1 (888) 360-0646
Fax: +1 (888) 360-0646
E-Mail: info@enigmasoftware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.