BSI und Dr. Thiele IT-Beratung starten Online-Umfrage zur Cyber-Sicherheit 2017

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ruft gemeinsam mit der Dr. Thiele IT-Beratung deutsche Unternehmen und Institutionen dazu auf, Fragen zur IT-Sicherheit und zu Cyber-Vorfällen anonym zu beantworten und damit die Cyber-Sicherheitslage in Deutschland zu verbessern.

Welche Cyber-Angriffe gab es in den Jahren 2016/ 17 und wie erfolgreich waren diese? Welche Schäden entstanden durch Hacking, Schadsoftware oder Cyber-Sabotage in deutschen Institutionen? Was wird in deutschen Unternehmen konkret für IT-Sicherheit getan?
Den kurzen Fragebogen zur Erhebung dieser Informationen hat die Dr. Thiele IT-Beratung als Partnerunternehmen des BSI entwickelt. Das mittelständische IT-Beratungsunternehmen aus Hessen wird die Angaben im Auftrag des BSI auch auswerten. Der inhaltliche Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf die Auswirkungen von Cyber-Angriffen gelegt. „Bereits kleine Schwachstellen können durch Cyber-Kriminelle geschickt ausgenutzt werden und zu existenziellen Schäden für das betroffene Unternehmen führen“, erläutert Dr. Frank H. Thiele, IT-Sicherheitsexperte und zertifizierter Datenschützer. Die Umfrage soll Aufschlüsse über die Art der erfolgten Angriffe und deren Folgen in den betroffenen Unternehmen geben. „Damit sind wir in der Lage, Empfehlungen für Verteidigungsmaßnahmen zielgerichtet für die aktuelle Bedrohungslage auszusprechen und die Unternehmen besser auf Reaktionsmaßnahmen in einem möglichen Ernstfall vorzubereiten“, zeigt sich Dr. Thiele vom Nutzen der Umfrage überzeugt. Derzeitig gebe es noch sehr wenig Erfahrungswerte, da die meisten betroffenen Unternehmen sich scheuen, über Angriffe auf ihre IT-Infrastruktur zu sprechen und diese beispielsweise bei spezialisierten Cyber-Ermittlern der Polizei anzuzeigen.

Aus diesem Grund wird die Umfrage anonym durchgeführt. „Wir hoffen, dass die vom BSI und uns garantierte Anonymität viele Unternehmen dazu animiert, teilzunehmen und sie somit dazu beitragen, Cyber-Kriminelle besser bekämpfen zu können“, so Thiele. Als offizieller Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit sei er darüber hinaus bereit, Teilnehmern der Studie eine neutrale und kostenfreie Basis-Einschätzung zur jeweils eigenen IT-Sicherheit zu geben. Damit leiste das teilnehmende Unternehmen nicht nur einen Beitrag zur allgemeinen Sicherheitslage, sondern könne auch selbst einen konkreten Nutzen aus der Teilnahme ziehen.


Die Auswertung der Umfrage soll im Januar 2018 vorliegen und wird vom BSI veröffentlicht. Eine Teilnahme ist über die Webseite der Allianz für Cyber-Sicherheit unter folgendem Link möglich:
http://allianz-fuer-cybersicherheit.de/…

Die Cyber-Sicherheits-Umfrage 2017 ist eine Initiative vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und eine Gemeinschaftsaktion der Dr. Thiele IT-Beratung und der Allianz für Cyber-Sicherheit. Bei inhaltlichen oder technischen Fragen zur Umfrage oder weiterem Informationsbedarf zur IT-Sicherheitslage melden Sie sich gerne per Mail bei cyber@dr-thiele.it oder telefonisch unter 06162-1052.

Über Kirchheimer Kreis e.V

Der Kirchheimer Kreis ist das Netzwerk der IT-Sachverständigen.

Kirchheimer Kreis e.V.
Verein der nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierten EDV-Sachverständigen
eingetragen im Vereinsregister Nürnberg VR 200732

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kirchheimer Kreis e.V
Philipp-Kachel-Str. 42a
63911 Klingenberg
Telefax: +49 (911) 131368-14
http://www.kirchheimer-kreis.de

Ansprechpartner:
Dr. Frank Thiele
Telefon: +49 (6162) 1051
E-Mail: frank.thiele@dr-thiele.it
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.