Kleinunternehmen sind bereit für das Upgrade auf MU-MIMO, die nächste Generation der 802.11AC Wave 2 WLAN-Technologie

Linksys, führender Anbieter von Netzwerklösungen für private und geschäftliche Anwendungen, veröffentlichte heute die Ergebnisse einer von IDC (International Data Corporation) durchgeführten WLAN-Umfrage unter Channel-Partnern, die kleine und mittelgroße Unternehmen betreuen. Der von Linksys in Auftrag gegebene IDC InfoBrief „The Wave 2 MU-MIMO Wi-Fi Opportunity for Channel Partner“ zeigt eine Diskrepanz zwischen den aktuellen WLAN-Angeboten der IT-Channel-Firmen und dem Bedarf kleinerer Unternehmen zur Unterstützung mobil tätiger Arbeitnehmer. Laut IDC InfoBrief müssen die IT-Unternehmen im Channel ihre WLAN-Angebote für KMU-Kunden überdenken und auch 802.11ac Wave 2-Technologie einbeziehen.

Kleine Unternehmen sehen WLAN als ein wichtiges Element ihres Geschäftsbetriebs an und nutzen es als Standard-Netzwerk für Mitarbeiter und Geschäftsabläufe. Sie werden jedoch in vielen Fällen durch altes Equipment von mehr als acht Jahren ausgebremst“, sagt Wayne Newton, Director of B2B Channel Sales, Linksys. „Sie warten auf WLAN-Technologie der nächsten Generation und verpassen dabei die Performance und Zuverlässigkeit der bereits verfügbaren Lösungen: 802.11ac Wave 2- und MU-MIMO (Multi-User, Multiple-Input, Multiple Output)-Technologie. Für die Channel-Partner ist dies eine Riesenchance, KMU-Kunden mit aktualisierter WLAN-Hardware zu versorgen, die zukunftssicher ist und den Mitarbeitern ein besseres Arbeiten ermöglicht."

Kleine Unternehmen sind zunehmend frustriert und brauchen Lösungen gegen langsame Netzwerkverbindungen, Funklöcher und Sicherheitsprobleme“, erklärt Ray Boggs, Vice President, Small and Medium Business Research bei IDC, die Situation. „Trotz der Vorteile für die Produktivität der Mitarbeiter, ist es für die Unternehmen ein großer Druck, immer mehr mobile Geräte unterstützen zu müssen. Wir gehen davon aus, dass die verbesserte Performance der MU-MIMO-Hardware für kleine Unternehmen in den verschiedensten Branchen attraktiv ist, um ihre Wireless-Netzwerke zu erweitern und aufzurüsten."


Wichtige Ergebnisse des IDC InfoBriefs sind:
 

  • Große Zunahme der vernetzten Geräte in WLANs bei KMU-Anwendern erwartet
  • Vier von fünf Channel-Partnern erwarten, dass die Zahl der über WLAN vernetzten Geräte bei ihren KMU-Kunden im Jahre 2017 um 25 Prozent zunehmen wird und dass die meisten dieser Geräte in Wave 2 mit MU-MIMO-Unterstützung ausgeführt sind.
  • MU-MIMO eröffnet Chancen für Channel-Partner mit KMU-Kunden
    • Fast die Hälfte der Partner, die KMU-Kunden betreuen (und mehr als ein Drittel von ihnen, die kleine ebenso wie große Unternehmen als Kunden haben), geben an, dass ihre KMU-Kunden Wireless-Technologie nutzen, die mindestens acht Jahre alt ist.
    • Fast 50 Prozent der befragten Channel-Partner erwarten, dass die meisten ihrer KMU-Kunden ihre Access Points, Endgeräte oder Router in den nächsten zwölf Monaten auf 11ac aufrüsten werden.
    • Etwa 70 Prozent der Channel-Partner kennen sich nach eigenen Angaben mit Wave 2 und MU-MIMO aus, aber nur 35 Prozent führen die Technologie in ihrem Angebot.
    • MU-MIMO zeigt Wachstumskurs für Channel-Partner auf
    • Fast neun von zehn Teilnehmern der Befragung gaben an, dass ihre Fähigkeit zur Bereitstellung fortschrittlicher WLAN-Technologie einschließlich MU-MIMO wichtig oder sehr wichtig für sie ist, um sich bei ihren KMU-Kunden als Anbieter modernster Technologie zu positionieren.

    Die zunehmende Anzahl von drahtlosen Geräten im Büro sowie die Vervielfachung von Internet of Things (IoT)- und Machine-to-Machine (M2M)-Lösungen erfordert ein modernes und leistungsfähiges Netzwerk. 11ac Wave 2 ist die derzeit schnellste und ausgereifteste WLAN-Technologie und wird der neue Standard. Die Zunahme von IoT in kleinen und mittelgroßen Unternehmen und die bisherige Verwendung veralteter Technologie schaffen neue Umsatzchancen für IT-Unternehmen im Channel.

    Newton sagt weiter: „Die Channel-IT-Unternehmen haben ihre WLAN-Angebote, insbesondere Wave 2- und MU-MIMO-Technik, nicht auf die Anforderungen kleiner Unternehmen abgestimmt. Dadurch beschränken sie ihre Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen und Upgrades bei Bestandskunden durchzuführen, um neue Anwendungsfälle zu erschließen. Hier besteht eine Riesenchance für den Channel, ihre KMU-Kunden darüber aufzuklären, wie Wave 2 die Performance verbessert und das WLAN auf ein höheres Niveau heben kann.“

    Mit MU-MIMO können ganze Abteilungen in Unternehmen gleichzeitig Videokonferenzen veranstalten, große E-Mail-Anhänge und Medieninhalte herunterladen, den Abgleich mit großen Dateien von lokalen Fileservern oder Cloud-Speicherdiensten durchführen oder Präsentationen streamen – ganz ohne Verzögerungen oder Buffering. Die Verbesserungen in Wave 2 bieten mehr Möglichkeiten für Wireless LANs über die Performance-Obergrenzen der bisherigen 802.11a/b/g/n-Installationen hinaus. 

    Als Pionier für MU-MIMO-Produkte bietet Linksys das größte und breiteste Portfolio von MU-MIMO WLAN-Lösungen für Home-Anwendungen im Markt und hat die Technologie auch in seine Wireless Access Points der Business-Klasse integriert. Im Mai 2016 stellte Linksys als erster Anbieter einen Access Point für Kleinunternehmen vor, der die MU-MIMO-Technologie unterstützt. Dies trägt zur Verbesserung der allgemeinen Performance und Effizienz von WLANs bei und stellt dedizierte Bandbreite für MU-MIMO-fähige Client-Geräte zur Verfügung – ganz so, als verfügten diese über ihren eigenen Access Point. Geräte mit älterer Technologie im Büro können dank des USB MU-MIMO Adapters von Linksys ebenfalls von MU-MIMO profitieren.

    Weitere Informationen:

    Über die Studie/Methodik

    Die Resultate basieren auf einer Web-basierten Umfrage von IDC bei 179 Channel-Partnern, die WLAN-Lösungen für KMU-Kunden (Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern) anbieten.  100 der befragten Unternehmen gaben an, dass sie den größten Teil ihres Umsatzes (durchschnittlich 88 Prozent) mit Kleinunternehmen erzielen. Die übrigen 79 Befragten gaben an, dass nur durchschnittlich 25 Prozent ihres Jahresumsatzes aus Geschäften mit Kleinunternehmen stammen.

    Das Linksys PartnerAdvantage Program

    Linksys Small Business-Reseller können sich hier für das Linksys PartnerAdvantage Program anmelden. Registrierte und qualifizierte Handelspartner profitieren von neuen Incentives zur Förderung der Vertriebsaktivitäten, zur Steigerung des Gewinns und zur besseren Identifizierung und Generierung neuer Geschäftschancen durch Vertriebstraining, Prämien, Marketing/Sales-Support und vieles mehr.  Die Teilnahme ist kostenlos. Für alle bisherigen Linksys CCN-Partner ist eine Anmeldung erforderlich, um von dem neuen Programm profitieren zu können. 

    Über LINKSYS

    Unter dem Markennamen Linksys werden seit 1988 innovative Technologien und Strategien für kabellose Netzwerkverbindungen entwickelt und mit modernem Design und umfassendem Kundenservice kombiniert. Mit Linksys können Menschen sich vernetzen und das Internet nutzen, wo immer sie sind – ob zuhause, bei der Arbeit oder unterwegs. Die mehrfach ausgezeichneten Produkte von Linksys vereinfachen die Einrichtung und Verwaltung des Heimnetzwerks und die Nutzung neuester Unterhaltungselektronik und bieten sicheren Internetzugriff über innovative Funktionen sowie ein wachsendes System aus Applikationen und Industriepartnerschaften. Weitere Informationen unter linksys.com, auf Facebook, Twitter oder YouTube.

    Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

    LINKSYS
    Otto-Hahn-Straße 20
    85609 Aschheim
    Telefon: +49 (89) 143405-0
    Telefax: +49 (89) 143405-100
    http://www.linksys.com

    Ansprechpartner:
    Armin Koch
    AxiCom GmbH
    Telefon: +49 (89) 800908-18
    Fax: +49 (89) 800908-10
    E-Mail: armin.koch@axicom.com
    Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.