Governikus Jahrestagung 2017 im Berliner dbb forum: Digitale Verwaltung – gemeinsam Zukunft gestalten

Am 7. und 8. November 2017 findet die Governikus Jahrestagung im dbb forum Berlin statt. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Digitale Verwaltung – gemeinsam Zukunft gestalten“, die mit einer Keynote von Bundes-CIO Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesinnenministerium, eröffnet wird, erwartet die Teilnehmer zwei Tage mit Podiumsdiskussionen, Best-Practice-Vorträgen, Workshops sowie einer Begleitausstellung.

„Nach der Wahl ist vor dem neuen Regierungsprogramm“, lautet der Titel der Podiumsrunde, die mit den Gästen Dr. Konstantin von Notz (MdB, Ausschuss Digitale Agenda), Bundes-CIO Klaus Vitt, NRW-CIO Hartmut Beuß und Franz-Reinhard Habbel (DStGB) sowohl verwaltungsebenenübergreifend als auch aus politischer Sicht besetzt ist. „Für uns als E-Government-Lösungsanbieter spielen Regierungsprogramme und deren Umsetzungen eine wichtige Rolle. Mit unseren beiden Anwendungen des IT-Planungsrates – Governikus und GMM (Governikus MultiMessenger) – stehen wichtige Basiskomponenten zur Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben zur Verfügung, die es unter aktuellen Strategien und Gesetzen weiterzuentwickeln gilt. Von daher freuen wir uns sehr über die Besetzung und auf eine sicherlich spannende Runde.“, so Governikus-Geschäftsführer Dr. Stephan Klein.

Die IT-Konsolidierung des Bundes, das E-Rechnungsprojekt des IT-Planungsrates, neue Herausforderungen rund um die eIDAS-Verordnung sowie im E-Justice-Bereich, die EU-Datenschutzgrundverordnung und das Onlinezugangsgesetz sind nur einige der Themen, die im Rahmen der Veranstaltung diskutiert und besprochen werden. Die Entwicklungen rund um elektronische Identitäten und Servicekonten spielen dabei eine genauso wichtige Rolle wie Signaturen/Siegel & Co. Parallel zu den Podiumsrunden informieren Governikus-Partner über gemeinsame Best-Practice-Ansätze und Lösungen, in Open Space-Workshops stehen Governikus-Experten für Themenwünsche der Teilnehmer zur Verfügung.


„Mit der Abschlusspodiumsrunde ,Verschlüsselungs-Standort Deutschland‘ wollen wir auf die Wurzeln unseres Unternehmens zurückkommen“, so Dr. Stephan Klein. „Das Thema Verschlüsselung ist die Basis für den Schutz personenbezogener Daten – und genau dieser ist der Grundanspruch all unserer Entwicklungen. Ohne Verschlüsselungsmechanismen ist eine Digitale Verwaltung nicht denkbar. Wie es um den Verschlüsselungsstandort Deutschland auch außerhalb des E-Governments aussieht, darüber sprechen wir mit BSI-Vizepräsident Dr. Gerhard Schabhüser, NRW-CIO Hartmut Beuß, Markus Schmall (Telekom) als aktuellem Sprecher der Fokusgruppe Verschlüsselung des Digitalgipfels sowie Oliver Schliebs von der Deutschen Post.“

Als Aussteller und Sponsoren sind Administration Intelligence, Bechtle, bol Systemhaus, Ceyoniq, codia Software, Computacenter, Deutsche Post, Fabasoft, Form-Solutions, inoovo, Kodak alaris, Lava, Materna, Microsoft, NetApp, Optimal Systems, PDV-Systeme, Red Hat, rubicon, sitepark, Software AG und WMD Group auf der Governikus Jahrestagung vertreten.

Weitere Informationen rund um die Governikus Jahrestagung, das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter www.jahrestagung.governikus.de

Über die Governikus GmbH & Co. KG

Die Governikus KG ist ein seit 1999 etablierter IT-Lösungsanbieter für Sicherheit und Rechtsverbindlichkeit elektronischer Kommunikation und elektronischer Dokumente. Seit ihrer Gründung beschäftigt sich die Governikus KG intensiv mit dem Schutz personenbezogener Daten. Als Pionier im E-Government- und E-Justice-Bereich liegt der Fokus des Portfolios auf der Unterstützung zur Digitalisierung der Verwaltungsprozesse, die auch im Rahmen der Digitalen Agenda der Bundesregierung gefordert wird.

Das Governikus-Portfolio liefert wichtige Bausteine für den gesamten Lebenszyklus elektronischer Dokumente und für eine sichere elektronische Kommunikation. Die Lösungen der Governikus KG gliedern sich in die Themenschwerpunkte "Sichere Identitäten", "Sichere Kommunikation" sowie "Sichere Daten". Innerhalb der Suiten liefert die Governikus KG beispielsweise Komponenten, Produkte und Lösungen für die Authentisierung mit dem Personalausweis, den im E-Government etablierten OSCI-Protokollstandard für eine starke Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in und mit der Verwaltung bzw. im EGVP-Verbund der Justiz, intelligente Multikanalkommunkation, Signaturanwendungskomponenten sowie die beweiswerterhaltende Langzeitaufbewahrung gemäß TR-ESOR.

Zahlreiche Komponenten aus dem Gesamtportfolio der Governikus KG stehen dem Bund, den Ländern sowie den meisten ihrer Kommunen mit den Anwendungen des IT-Planungsrates Governikus und GMM u.a. zur Umsetzung der Nationalen E-Government-Strategie zur Verfügung. Die Anwendung ist gemäß Common Criteria evaluiert sowie SigG-bestätigt und wird ständig gemäß aktueller nationaler und internationaler Gesetzeslagen und Standards weiterentwickelt.

Weitere Informationen zu Governikus:
http://www.governikus.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Governikus GmbH & Co. KG
Hochschulring 4
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 20495-0
Telefax: +49 (421) 20495-11
http://www.governikus.de

Ansprechpartner:
Petra Waldmüller-Schantz
Head of PR & Events
Telefon: +49 (421) 20495-54
Fax: +49 (421) 20495-11
E-Mail: petra.waldmueller@governikus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.