Kooperationsstart

„Gemeinsam den besten digitalen Unterricht kreieren“ – so lautet das Motto des auf Unterricht spezialisierten IT-Dienstleisters Prowise und um dies auch in NRW zu erreichen schließt sich die holländische Firma mit dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) aus Lemgo zusammen. Offiziell begann die neue Partnerschaft am 06.10.2017 mit der Vertragsunterzeichnung durch den Prowise Geschäftsführer Erik Neeskens und den stellv. krz-Geschäftsführer Lars Hoppmann.

„Den ersten Kontakt haben wir auf der Didacta 2017 hergestellt, wo wir Gespräche mit verschiedenen Touchscreen-Herstellern geführt haben, um uns einen Marktüberblick zu verschaffen. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema haben wir uns unter anderem wegen der kompetenten Betreuung, guter Preisangebote und den über Touchscreens hinausgehenden Lösungsansätzen für Prowise entschieden“, erzählt krz-Fachmann Lars Brindöpke.

Im Laufe des Jahres unterstützten die Mitarbeiter des krz Schulen im Verbandsgebiet bereits bei der Inbetriebnahme und Handhabung der großformatigen Multi-Touch Displays, welche langsam die klassische Kreidetafel ersetzen sollen (wir berichteten). Die 75-Zoll-Touchscreens sind deutlich im Preis gesunken und für die Verbandskunden des krz nun besonders vorteilhaft zu erwerben. Dank zahlreicher technischer Vorteile stellen sie eine zukunftssichere Anschaffung und eine erhebliche Erleichterung für den Unterricht dar.


„Die Lehrer können Tafelbilder speichern, sie in der nächsten Unterrichtsstunde weiterbearbeiten und sie auch interaktiv mit der Klasse, über mobile Geräte der Schüler, erweitern. Zukünftig sollen erkrankten Schülern auch einige Informationen über die Cloud zur Verfügung gestellt werden“, erläutert Lars Brindöpke einige Funktionen der Geräte. Die hohe Auflösung in Ultra HD LED sorgt beim Touch Display für starken Kontrast und Schärfe und verhindert Sehprobleme durch Lichteinfall, Schattenwurf oder Sonneneinstrahlung. Außerdem verfügen die Produkte über eine Garantielaufzeit von bis zu sieben Jahren. Für Interessierte ist ein Touch Display von Prowise im krz ausgestellt und kann nach voriger Terminabsprache begutachtet werden. Weitere Informationen finden Sie auch auf www.prowise.com .

„Für unsere Verbandskunden laufen viele Serviceleistungen für die Touchscreens bereits über das krz. Mit der Vertragsunterzeichnung soll das krz zukünftig auch technischen Support und Schulungen zu den Geräten, sowie der Hauseigenen Presenter Software anbieten“, sagt Lars Brindöpke.

Über krz Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) in Lemgo wurde 1971 gegründet und ist seit 1972 Informatik-Dienstleister der Kreise Minden-Lübbecke, Herford und Lippe sowie inzwischen von allen 36 Städten und Gemeinden aus diesen Kreisgebieten. Direkt oder indirekt werden über 11,5 Mio. Einwohner in NRW mit Services des krz betreut.

Als kommunaler Zweckverband besitzt das krz den Status einer Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Zu den traditionellen Aufgaben zählen unter anderem die Entwicklung, Einführung und Wartung klassischer Kommunalanwendungen. Um dem hohen Anspruch gerecht zu werden, hält das krz für seine Kunden ein reichhaltiges Angebot an Software-Applikationen (Verfahren), Netzwerktechnik, Arbeitsplatz- und Server-Hardware und Dienstleistungen (Beratung, Schulung, Installation, Wartung und Support) bereit. Das krz ist bekannt für einen ausgeprägten Datenschutz sowie eine höchstmögliche Datensicherheit und ist der erste kommunale IT-Dienstleister mit der BSI-Zertifizierung (ISO 27001).

Über 270 engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von der Verwaltungsfachkraft bis hin zum Technik-Experten, sind Garant für die Umsetzung der Unternehmensziele. Das krz unterstützt etwa 8.000 PC-Arbeitsplätze mit rund 10.500 Geräten in den Verwaltungen des Verbandsgebietes. Über die Mitglieder hinaus nehmen noch mehr als 600 weitere Kunden aus dem kommunalen Umfeld Dienstleistungen des krz in Anspruch. Zuletzt wurde ein Jahresumsatz von über 40 Millionen Euro erzielt. Der Servicedienst und die Hotline sorgen für eine Datenverfügbarkeit von nahezu 100 %.

Unter dem Motto "krz – Kunden rundum zufrieden" ist das krz für seine Geschäftskunden ein zuverlässiger Partner. Ebenso stehen dem krz aufgrund seiner Mitgliedschaften in der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister – VITAKO e. V. und im KDN, der Leistungsgemeinschaft von Kommunen, Landkreisen und Datenzentralen, starke Partner zur Seite, um Synergieeffekte optimal zu nutzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

krz Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe
Bismarckstr. 23
32657 Lemgo
Telefon: +49 (5261) 252-0
Telefax: +49 (5261) 252-200
http://www.krz.de

Ansprechpartner:
Bettina Hoven
Telefon: +49 (5261) 252-181
Fax: +49 (5261) 932-181
E-Mail: B.Hoven@krz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.