Lebenswichtige Technik im Einsatz

Präzise Standortbestimmung, hohe Transparenz und zielstrebiges Vorgehen mit ergonomischer Technik: Aspekte, die in der Unternehmensführung, wie auch bei Rettungskräften im Einsatz, entscheidend sind. In diesem Kontext präsentiert die CKS Systeme GmbH, Tochtergesellschaft der Tyco Integrated Fire & Security, im Konzernverbund von Johnson Controls International Plc., auf der PMRExpo 2017 in Köln ihre optimierte, erweiterte Leitstellentechnik CELIOS® 7. Ferner informiert CKS auf der europäischen Leitmesse für professionellen Mobilfunk und Leitstellen (28. bis 30. November 2017, Koelnmesse) über ihr bewährtes Lösungsportfolio rund um das moderne Leitstellenmanagement: von der Notrufannahme über die mobile Einsatzabwicklung und Datenerfassung bis zur Leistungsabrechnung und Verwaltung von Einsätzen.

Neu in CELIOS® 7 ist das Geofencing-Modul, das die GPS-Positionen der Einsatzmittel in Bezug auf ihren Zuständigkeitsbereich (Polygon) sowie Status auswertet und überwacht. Sind in einem Gebiet nicht mehr genügend Ressourcen vorhanden, so werden die Disponenten über eine spezielle Geofencing-Meldung informiert. Auch die Funktionen Ortssuche und Suchlogik wurden weiter optimiert; unter anderem werden Querstraßen jetzt in CELIOS® 7 noch besser unterstützt. Einfacher und intuitiver ist auch die Disponierung von Anschlussfahrten bei der Krankentransport-Einsatzplanung. Geplante Anschlussfahrten werden automatisch bei Ende der Vorgängerfahrt disponiert und alarmiert. Durch eine intuitive Auslastungsanzeige (Farbverlauf Rot/Gelb/Grün) hat der Disponent zudem die Auslastung der Fahrzeuge über den Tag genau im Blick; Transportanfragen können damit sofort beantwortet werden. Im CELIOS-System stehen jetzt – insbesondere für Polizei-Leitstellen – verbesserte Funktionen zur Fahrzeugverfolgung per GPS zur Verfügung.

Das Modul Personalpool offeriert eine neue ergonomische Bedienoberfläche. Die Darstellung in dem Tableau kann frei und anwendungsorientiert gestaltet werden. Neu und praktisch: die Funktionen zur Massendatenverarbeitung mit WebData. Zur Reaktion auf automatische Notrufe aus Kraftfahrzeugen (eCall) steht nun in CELIOS® 7 über eine entsprechende Moditech-Schnittstelle eine automatisierte Datenabfrage beim Kraftfahrtbundesamt (Nummer der Retterakte) zur Verfügung.


Außerdem informiert die Tyco-Tochter CKS Systeme über ihre skalierbare Lösung CEUS®für die mobile Einsatzunterstützung und über CEUS® Alarmdisplay zur Alarmvisualisierung via Großbildschirm. Ebenso im Messeprogramm: das Einsatzverwaltungs- und Abrechnungssystem CEVAS® zur lückenlosen Erfassung, Bearbeitung, Auswertung und Abrechnung von Leistungen bei Feuerwehreinsätzen. Diese kann auch dezentral und Web-basiert erfolgen, etwa über mobile Endgeräte. Darüber hinaus erfahren Messebesucher die aktuellen Ergebnisse des Verbund-Forschungsprojektes AHA – automatisiertes Helferangebot bei Großschadensereignissen. Gemeinsam mit CKS runden die Partner-Unternehmen Ela-soft, Objekt plus Design und b2 Business Solutions den Messeauftritt ab. Interessenten können sich so von erfahrenen Spezialisten aus den relevanten Fachgebieten zu Lösungen rund um die Leitstelle informieren.

„In Notfallsituationen zählt buchstäblich jede Sekunde“, erklärt Ingo Hofmann, Branch Manager der CKS Systeme GmbH. „Durch weiterentwickelte Systemlösungen wie CELIOS wollen wir Disponenten und Einsatzkräfte vor Ort bei ihrer im besten Sinne des Wortes lebenswichtigen Arbeit unterstützen.“

Sie finden die CKS Systeme GmbH in Halle/Stand 10.2/C13

Über die CKS Systeme GmbH

Die CKS Systeme GmbH ist eine Gesellschaft im Konzernverbund von Tyco, unter dem gemeinsamen Dach von Johnson Controls International plc.

Im Rahmen von IT-Projekten realisiert die CKS Systeme GmbH führende Einsatzleit- und Informationssysteme für Feuerwehren, Polizei, Rettungsdienste, Katastrophenschutz und industrielle Sicherheitsorganisationen. Seit 1999 auf Leitstellensysteme spezialisiert, betreut CKS Systeme über 80 in Betrieb befindliche Einsatzleit- sowie diverse Verwaltungssysteme. 2016 wurde die CKS Systeme GmbH vom Land Niedersachsen für die Beschäftigung von ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen und deren Unterstützung bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet.

In Deutschland agiert die CKS Systeme GmbH unter der einheitlichen Dachmarke „Tyco Integrated Fire & Security“. Hier werden die Geschäftsfelder Sicherheit und Brandschutz gebündelt, mit den Gesellschaften ADT Deutschland GmbH, TOTAL WALTHER GmbH, ADT Sensormatic GmbH, ADT Service-Center GmbH, CKS Systeme GmbH und TOTAL Feuerschutz GmbH. Tyco Integrated Fire & Security ist ein Teil von Johnson Controls International Plc.

Als Weltmarktführer in den Bereichen Brandschutz und Sicherheit betreut Tyco über drei Millionen Kunden weltweit. Mit einem Jahresumsatz von mehr als zehn Milliarden US-Dollar beschäftigt der Tyco Konzern rund 57.000 Angestellte an über 900 Standorten in mehr als 50 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tyco.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tyco Fire & Security Holding Germany GmbH
Am Schimmersfeld 5 – 7
40880 Ratingen
Telefon: +49 (201) 2400-400
Telefax: +49 (2174) 65-3259
http://www.johnsoncontrols.com

Ansprechpartner:
Eva-Maria Beck
Agentur wortschatz
Telefon: +49 (2334) 580-439
Fax: +49 (2334) 580560
E-Mail: e.beck@wort-schatz.org
Jens von Ebbe
Telefon: +49 (2102) 7141-263
E-Mail: jens.von.ebbe@jci.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.