Technische Unie wächst mit WITRON

Technische Unie, größtes Handelsunternehmen für Elektro-, Sanitär- und Installationsbedarf in den Niederlanden, setzt in der Kommissionierung und zur Belieferung seiner Kunden seit vielen Jahren auf das Dynamic Picking System (DPS) von WITRON. Aufgrund permanent steigendem Durchsatz und einer weiter zunehmenden Sortimentsbreite fiel die Entscheidung, das Logistikzentrum auf aktuelles und zukünftig erwartetes Wachstum auszurichten. Umgesetzt wird die Erweiterung – geplant und realisiert von WITRON als Generalunternehmer – in drei Stufen bis Februar 2019.

Implementiert werden 20 zusätzliche multifunktionelle Kommissionierarbeitsplätze (in Summe dann 80 Kommissionierarbeitsplätze) und eine neue Warenausgangslinie (in Summe dann drei Stück). Dadurch erhöht sich die Durchsatzleistung des Logistikzentrums um mehr als 30%, so dass nach produktiver Nutzung an einem Spitzentag nahezu 100.000 Orderlines kommissioniert werden können. Ebenso hinzukommen weitere automatisierte DPS- und OCB-Gassen (Order Consolidation Buffer) mit 60.000 Behälterstellplätzen (in Summe dann 257.000 Behälterstellplätze). Implementiert werden dort auch 8 zusätzliche Regalbediengeräte (in Summe dann 33 Regalbediengeräte). Dabei sind die Behälter bis zu dreifach unterteilt, wodurch das breite Sortiment von mehr als 89.000 verschiedenen Produkten platzsparend gelagert wird. In Größe und Durchsatz verdoppelt wird des Weiteren der „Empty Tote Infeed“. In diesem Bereich werden leere Behälter, welche von den Technische Unie-Kunden in das Logistikzentrum zurückkommen, automatisch entstapelt und in das DPS-AKL zurückgeführt.

Das Unternehmen ist für seinen ausgesprochen hohen Kundenservice bekannt. Alle Artikel, die bis 20:00 Uhr bestellt werden, sind bis spätestens 02:30 Uhr gepickt und kommen bereits im Laufe der Nacht oder am Folgetag beim Kunden an. Dabei spielt das Logistikzentrum Alphen, zentral in den Niederlanden gelegen, eine ausgesprochen wichtige Rolle im Distributionsnetzwerk von Technische Unie. Von hier aus werden sämtliche kleinvolumigen Produkte, immerhin 80 Prozent des Artikelspektrums, an die Kunden des Großhändlers im gesamten Land verschickt.


Das Dynamic Picking System (DPS) arbeitet nach dem Prinzip Ware-zum-Mann – Mann-zur-Ware. Die Artikel befinden sich, abhängig von der jeweiligen Auftragsstruktur, permanent beziehungsweise bedarfsgerecht in der Pickfront, wodurch diese stets optimiert ist. Das Replenishment der Kommissionierzonen erfolgt systemgesteuert durch Regalbediengeräte. Die Klassifikation der Artikelstruktur wird von DPS kontinuierlich überprüft und angepasst. Die Kommissionierung wird durch ein Pick-by-Light-System unterstützt. Durch die sowohl statische als auch dynamische Bereitstellung der Lagerartikel verkürzen sich die Laufwege der Mitarbeiter signifikant – was alles in allem eine sehr hohe Pickleistung im Vergleich zu einer konventionellen Lösung möglich macht. Im Order Consolidation Buffer werden die Auftragsbehälter automatisiert kunden- und tourengerecht zusammengestellt, so dass auch der Versandprozess höchsten Ansprüchen an Wirtschaftlichkeit und Flexibilität genügt. In der Warenausgangslinie (Dolly Loading Line) werden die kommissionierten und konsolidierten Behälter vollautomatisch gestapelt, auf Dollies geschoben, gedeckelt, umreift sowie mit einem Versandlabel versehen, bevor sie mittels Fördertechnik in den Warenausgangsbereich gelangen

Über die WITRON Logistik + Informatik GmbH

Die WITRON Logistik + Informatik GmbH plant und realisiert innovative Logistik- und Materialflussanlagen mit zukunftsweisenden ergonomischen Arbeitsplätzen und -Prozessen, welche für den Kunden nachhaltige Wettbewerbsvorteile generieren. Dabei hält WITRON die entscheidenden Schlüsselelemente der Projekte in der Hand: die Logistik-Planung, die Informations- und Steuerungstechnik, die Mechanik-Konstruktion und Mechanik-Fertigung sowie die Funktionsverantwortung als Logistikgeneralunternehmer.

Aus der Realisierungserfahrung von über 2000 Logistikprojekten legt WITRON schon in der Konzeptfi ndungsphase den Grundstein für den entscheidenden Vorsprung. Ein weiterer wichtiger Faktor für eine langfristige und vertrauensvolle Kundenbindung sind individuelle Service- und Betreibermodelle. Diese sind exakt auf die Anforderungen der WITRON-Kunden abgestimmt. Darüber hinaus ist die vollumfängliche Abdeckung des kompletten Projekt-Regelkreises die bestmögliche Basis für die permanente Weiterentwicklung von bestehenden Logistikmodulen sowie für Neuentwicklungen, ausgerichtet am Marktbedarf.

Zahlreiche Top-Unternehmen aus Handel und Industrie, in Europa und in Nordamerika, betreiben bereits seit Jahren ihre Distributionszentren erfolgreich mit WITRON-Lösungen und setzen auch zukünftig auf die gemeinsame Partnerschaft. Ein Bestandskundenanteil von 80% – also Kunden, die bereits zwei oder mehr Logistikanlagen von WITRON beauftragt haben – ist eine deutliche Aussage über die Zufriedenheit der Kunden mit WITRON.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WITRON Logistik + Informatik GmbH
Neustädter Str. 21
92711 Parkstein
Telefon: +49 (9602) 600-0
Telefax: +49 (9602) 600-211
http://www.witron.de

Ansprechpartner:
Wolfgang Edl
Vertrieb Logistiksysteme
Telefon: +49 (9602) 600-340
E-Mail: wedl@witron.de
Thomas Gajewski
PR
Telefon: +49 (9602) 600-4171
Fax: +49 (9602) 600-211
E-Mail: tgajewski@witron.de
Udo Schwarz
Kundenbetreuer
Telefon: +49 (9365) 8060-25
Fax: +49 (9365) 8060-12
E-Mail: uschwarz@witron.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.