c’t Hardware aufrüsten 2018: Pimp my PC

Es muss nicht immer gleich ein neuer Rechner sein: Das Sonderheft c’t Hardware aufrüsten zeigt, wie man mit einer neuen SSD oder Grafikkarte den alten PC wieder flott macht. Der 154-seitige Ratgeber enthält unter anderem Tests und Beratung zu Prozessoren, Mainboards, SATA-SSDs, attraktiven Notebooks und Gaming-PCs.

Das Sonderheft c’t Hardware aufrüsten stellt aktuelle Komponenten vor, gibt Kaufberatungen und Praxis-Tipps zu moderner Hardware. „Das ist beim Zusammenbau oder dem Kauf eines neuen Rechners ebenso hilfreich wie zum Auf- oder Umrüsten eines vorhandenen Computers“, erklärt c’t-Redakteur Christof Windeck.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den aktuellen High-End-Prozessoren. „Mit dem Ryzen hat AMD bei PC-Prozessoren nach einigen recht ruhigen Jahren wieder Schwung ins Spiel gebracht“, freut sich Windeck. Jetzt gibt es schnelle Sechskern-Prozessoren für unter 200 Euro von AMD und Intel. Im Sonderheft c’t Hardware aufrüsten werden die aktuellen Generationen beider Hersteller inklusive passender Mainboards vorgestellt.


Auch viele weitere Komponenten, die sich zum Aufrüsten eines vorhandenen PCs eignen, mussten sich auf den c’t-Prüfständen beweisen: Die Grafikkarten-Kaufberatung erleichtert die Auswahl eines 3D-Beschleunigers. SSD-Testberichte helfen dabei, den richtigen Massenspeicher zu finden. „Falls eine SSD zu wenig Platz bietet, stellt unser Festplatten-Rundumschlag die meisten aktuellen Baureihen vor“, verspricht Windeck. „Auch die Kombination aus SSD für Betriebssystem und Software sowie einer großen Festplatte für Datenmassen wie die Foto- und Videosammlung ist weit verbreitet.“

Das Sonderheft c’t Hardware aufrüsten ist zum Preis von 12,90 Euro im Zeitschriftenhandel oder im heise shop erhältlich. Als digitale Version kostet das Heft 9,99 Euro; es kann im PDF-Format als E-Book oder als Kindle-Version über Amazon heruntergeladen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

c’t
Helstorfer Str. 7
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 5352-300
Telefax: +49 (511) 5352-417
http://www.heise.de

Ansprechpartner:
Isabel Grünewald
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (511) 5352-344
E-Mail: isabel.gruenewald@heise.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.