PEGASOS erhält Bescheinigung für IDW PS 880 Konformität

Das auf die Gesundheitsbranche spezialisierte Enterprise Content Management System PEGASOS bewies in einem umfangreichen Prüfungsverfahren, das es alle Anforderungen an die Grundsätze der Ordnungsmäßigkeit gemäß dem Prüfungsstandard 880 des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW PS 880) erfüllt. Mit dieser offiziellen Bestätigung haben PEGASOS-Kunden die Gewissheit, dass die elektronische Archivierung mit dem PEGASOS ECM-System den geltenden handels- und steuerrechtlichen Ordnungsmäßigkeitskriterien entspricht – das bedeutet mehr Sicherheit in Punkto Wirtschaftsprüfung und Nachweispflicht bei Rechtsanfragen.

Der Prüfungsstandard IDW PS 880 dient der Prüfung von rechnungslegungsrelevanter Software in Hinblick auf die Einhaltung der Ordnungsmäßigkeits-, Sicherheits- und Kontrollanforderungen. Aufgrund der zunehmenden Zahl an Krankenhäusern und Kliniken die das PEGASOS ECM-System in der Eingangsrechnungsverarbeitung einsetzen und Rechnungen GoBD-konform archivieren müssen, beauftragte der ECM-Hersteller Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH eine renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit der Prüfung der Software nach diesem strengen Standard.

Im Fokus der Prüfung stand die PEGASOS Fachlösung digitaler Posteingang, da dieses Modul alle Stufen der elektronischen Archivierung – von der Erfassung bis zur Wiedergabe – beinhaltet und so die Basis für alle anderen PEGASOS Fachlösungen bildet. Neben den Abläufen in PEGASOS beim Umgang mit elektronischen Dokumenten wurden auch die Softwareentwicklungs- und Qualitätssicherungsprozesse dahingehend begutachtet, wie weit sie die Funktionsfähigkeit auch in Zukunft sicherstellen können.


Das Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bestätigt nun schwarz auf weiß: Das PEGASOS ECM-System ermöglicht bei sachgerechter Anwendung eine den handels- und steuerrechtlichen Ordnungsmäßigkeitskriterien entsprechende Erfassung, Indexierung, Ablage, Abfrage und Wiedergabe von elektronischen Dokumenten – d.h. PEGASOS entspricht den Anforderungen aus HGB, AO, GoB, GoBD, IDW RS FAIT 1, IDW RS FAIT 3, IDW PS 330. „Mit dem erfolgreich getesteten digitalen Posteingang bekommen unsere Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit in Hinblick auf eine gesetzeskonforme Archivierung“, freut sich Marabu-Entwicklungsleiter und Projektverantwortlicher Carsten Schulze. „Auch die Prüfung von Rechnungseingangsprozessen durch den Wirtschaftsprüfer im Rahmen des Jahresabschlusses wird für unsere Kunden mit dem vorliegenden Gutachten stark vereinfacht.“

Über die Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH

Die Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH gehört zu den führenden Softwareherstellern im Gesundheitsmarkt. Im Mittelpunkt der Softwareentwicklung stehen die Bereiche Archivierung, Dokumenten- und Prozessmanagement – kurz Lösungen für das Enterprise Content Management (ECM). Seit 1991 realisiert das Unternehmen praxisorientierte, prozessbezogene Lösungen und bietet ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot. Mit seinem Portfolio verfolgt Marabu konsequent die Zielsetzung, professionelle und einfach zu bedienende Lösungen für ein effizientes und ganzheitliches Informationsmanagement bereitzustellen. Dabei wird besonderer Wert auf den Einsatz zeitgemäßer, standardisierter Technologien und eine hohe Integrationsfähigkeit des Systems gelegt. Die Kunden erhalten passgenaue Lösungen, um die Prozesse in ihrem Unternehmen nachhaltig zu optimieren. Zu den Kunden zählen gleichermaßen kleine medizinische Einrichtungen, Krankenhäuser, mehrere Standorte umfassende Klinikverbünde sowie Unternehmen aus Industrie, Handel und Verwaltung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH
Sachsendamm 2-7
10829 Berlin
Telefon: +49 (30) 5858422-00
Telefax: +49 (30) 5858422-10
http://www.marabu-edv.de/

Ansprechpartner:
Sandra Hanke
Marketing/PR
Telefon: +49 (30) 5858422-41
Fax: +49 (30) 5858422-10
E-Mail: sandra.hanke@marabu-edv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.