TCS nutzt Cisco ACI für Enterprise Cloud Platform

  • TCS setzt Application Centric Infrastructure (ACI) von Cisco für seine flexible und skalierbare Cloud-Umgebung ein
  • Einfachere Verwaltung von IT-Umgebungen und sichere, automatisierte Workloads in Multi-Cloud-Umgebungen

Tata Consultancy Services (TCS) und Cisco haben die Architektur Application Centric Infrastructure (ACI) von Cisco für die TCS Enterprise Cloud Platform eingeführt.

Cisco ACI für die TCS Enterprise Cloud Platform bietet einen neuen, softwaredefinierten Ansatz für eine einheitliche Kontrolle von physischen und virtuellen Umgebungen. Die Lösung bietet verbesserte Sicherheit basierend auf offenen Standards und richtlinienbasierter Automatisierung, und ist konzipiert, um einen ganzheitlichen Einblick in die Netzwerkstruktur und die darauf ausgeführten Anwendungen zu ermöglichen. Die Funktionalitäten von Cisco ACI und Openstack bieten Unternehmenskunden einen einfachen Weg in die Cloud. Dabei steuert Openstack unter Integration von Cisco ACI große Pools von Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem Rechenzentrum. Das Angebot bietet maximale Sicherheit für die private Cloud und nutzt gleichzeitig die Stärken von Openstack.


Dadurch können neue Lösungen auf Basis der TCS Enterprise Cloud Platform wesentlich schneller auf den Markt gebracht, Betriebskosten gesenkt und die Skalierbarkeit für künftiges Wachstum verbessert werden. Kunden profitieren von einer gesteigerten IT-Effizienz, zudem werden die Mitarbeiter der IT-Abteilung entlastet. Darüber hinaus kann die TCS Enterprise Cloud mehrere Hypervisor-Workloads effizienter über verschiedene Plattformen hinweg orchestrieren.

„Wir freuen uns, dass sich Tata Consultancy Services als einer der weltweit führenden IT-Dienstleister bei der TCS Enterprise Cloud Platform für Cisco ACI entschieden hat“, sagt Ish Limkakeng, SVP Data Center Networking bei Cisco. „Mit Cisco ACI kann TCS die Workloads von Anwendungen in Multi-Cloud-Umgebungen bei Kunden einfacher bereitstellen und verschieben.“

„Unternehmen setzen heute zunehmend auf eine Hybrid-Cloud-Strategie und betreiben Anwendungen in einer sicheren, agilen, einfach zu implementierenden und zu verwaltenden IT-Umgebung", sagt Raman Venkatraman, Global Head, Alliances and Technology Unit bei TCS. „Der Erfolg dieser Strategie hängt von der Fähigkeit des Unternehmens ab, Workloads zwischen verschiedenen Cloud-Umgebungen nahtlos zu migrieren und gleichzeitig schnell auf Marktveränderungen zu reagieren sowie Richtlinien einzuhalten.“

TCS hat im August die Eröffnung eines Rechenzentrums in Frankfurt bekannt gegeben, welches Unternehmen umfassende Infrastrukturlösungen aus der Cloud bietet und Teil der TCS Enterprise Cloud ist. Durch die Kombination der TCS Enterprise Cloud und Public-Cloud-Lösungen etablierter Anbieter profitieren Kunden von einem hochskalierbaren Modell, das für Unternehmen aller Größen entworfen wurde. Laut einer repräsentativen Umfrage von TCS und Bitkom Research nutzen inzwischen knapp drei Viertel aller Unternehmen (73 Prozent) in Deutschland Cloud Computing, weitere 12 Prozent planen den Einsatz.

Über die Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 389.000 hochqualifizierte IT-Berater in 46 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE Limited und der National Stock Exchange of India Limited notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.

TCS auf Twitter: https://twitter.com/tcs_de
TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@tcs_de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
MesseTurm, Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
Telefon: +49 (1522) 2521330
Telefax: +49 (69) 78702-222
http://www.tcs.com/de

Ansprechpartner:
Christoph Weissthaner
Communications Manager
Telefon: +49 (1522) 2521330
E-Mail: c.weissthaner@tcs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.